SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Montag, 21. Januar 2013

Heute Abend in Saarbrücken: DER AUFRUHR DER AUSGEBILDETEN: Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung (Vortrag)

Der Aufruhr der Ausgebildeten: Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung(Vortrag, Anmeldung erforderlich)
Stiftung Demokratie Saarland
Bismarckstr. 99
66121 Saarbrücken
+49 (0) 681 906260
http://www.stiftung-de...
21.01.2013  18:00 Uhr



2011 war das Jahr der sich weltweit ausbreitenden Proteste. In verschiedenen arabischen Ländern haben Demonstranten so lange aufbegehrt, bis sie ihre Regime zu Fall gebracht und deren Potentaten verjagt hatten. Und seitdem in Manhattan die Bewegung „Occupy Wall Street“ hinzugekommen ist, scheint das Aufbegehren auch im Epizentrum des internationalen Finanzkapitals angekommen zu sein und hat inzwischen eine globale Dimension erreicht: In mehr als tausend Städten in über 80 Ländern wird demonstriert. Millionen sind aus Angst vor einem Börsencrash und einem Kollaps der Finanz- und Wirtschaftssysteme auf die Straßen gegangen. Auch wenn es in Deutschland bislang nur Zehntausende waren, so ist auch hier die Occupy-Bewegung angekommen. Noch nie zuvor ist eine Protestbewegung hierzulande so sehr begrüßt worden. Ihr Ziel, die Macht der Banken zu beschneiden, wird von über 80 Prozent der Deutschen geteilt. Was ist das aber für eine Bewegung? Wer sind ihre Akteure, was sind ihre Ziele und was macht ihre Erfolgsaussichten aus? Haben sie eine Chance, die destruktiven Dynamiken der Finanzmärkte einzudämmen oder gar aufzuhalten?


Dr. Wolfgang Kraushaar, geb. 1948, studierte an der Universität Frankfurt Politikwissenschaft, Philosophie und Germanistik; seit 1987 Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung; Forschungsschwerpunkt: Die Erforschung der Protestbewegungen in Bundesrepublik und DDR. Neuere Buchveröffentlichungen: Achtundsechzig. Eine Bilanz, Berlin 2008; Verena Becker und der Verfassungsschutz, Hamburg 2010; Der Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung, Hamburg 2012; Der Griff nach der Notbremse. Nahaufnahmen des Protests, Berlin 2012.
Um Anmeldung wird gebeten.