SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

Donnerstag, 16. September 2021

Kaiserslautern: Pfalzpreis und Nachwuchspreis für Bildende Kunst in der Sparte Plastik



Aus ausgedienten Fahrradschläuchen:

Fritzi Haußmann mit ihrer Installation „tube object“
(Foto: Hanna G. Diedrichs, mpk © VG BildKunst, Bonn 2021)

Fritzi Haußmann erhält Pfalzpreis für Bildende Kunst (Plastik)

                                                                                                               Nachwuchspreis geht an Theresa Lawrenz

Die Gewinnerinnen des Pfalzpreises und Nachwuchspreises für Bildende Kunst in der Sparte Plastik stehen fest: Den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis erhält Fritzi Haußmann aus Frankenthal; darüber hinaus wurden Michael Dekker, Madeleine Dietz, Fabian Knöbl und Michael Volkmer nominiert, die jeweils 500 Euro bekamen. Der Nachwuchspreis, der mit 2.500 Euro dotiert ist, geht an die Mainzerin Theresa Lawrenz, die an der Technischen Universität Kaiserslautern als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig ist; nominiert war außerdem Valentina Jaffé, die 200 Euro erhält. Eine Auswahl eingereichter Arbeiten der ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern ist in der Ausstellung im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, bis 3. Oktober zu sehen. Die Ausstellungsräume im Erdgeschoss sind derzeit aus klimatischen Gründen nicht begehbar; sie sind als Schauräume eingerichtet.

„Die Krisen reißen gar nicht ab“, sagte Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder bei der Preisverleihung und verwies auf Afghanistan, das Hochwasser im Ahrtal und die Pandemie. Diese verhindere seit über eineinhalb Jahren, dass Künstlerinnen und Künstler ihr Schaffen öffentlich machen könnten. Wieder gab zu bedenken, dass „Kultur ein Lebensmittel für die Menschen ist“. Auch eine Pfalzpreisgala könne nicht stattfinden, weshalb die Preisverleihung am gleichen Tag der Jurierung in kleinem Rahmen stattfinde. Der Bezirksverband Pfalz schreibe seit 1953 den Pfalzpreis zur Förderung und Pflege der Bildenden Kunst in der Pfalz aus. Zum mpk sagte er, dass es „unser Museum für Kunst in der Pfalz und Kunst für die Pfalz“ sei. Der Pfalzpreis sei weitaus mehr als das Preisgeld, denn hinzu kämen eine Einzelausstellung und der Ankauf eines Werks. Die Spielregeln der Jury, die er leite und moderiere, seien streng. Ausstellungskuratorin Dr. Annette Reich erläuterte, dass 51 zum Teil großformatige und installative Arbeiten von 29 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen seien. Viele zeitgenössischen Künstler „verlassen weitgehend die herkömmlichen Gattungen“, würden eine „übergreifende Arbeitsweise“ vorziehen. Schnittstellen gebe es, das sei bemerkenswert, zwischen den einzelnen Medien, Themen und Materialien.

Die Jury lobte Fritzi Haußmanns „souveränen Umgang mit dem Material – ausgedienten Fahrradschläuchen – und den perfekten und raumgreifenden Stil, wie sie das weiche Material verarbeitet“ habe. Eine eigenständige künstlerische Sprache käme bei ihrer Installation zum Ausdruck. Bei Theresa Lawrenz fiel der „hoch kreative thematische Umgang mit Bauschuttstücken, die Verbindung von künstlerischem Schaffen und städtebaulichen Aspekten“ auf, der mit der besonderen Bausituation der Ludwigshafener Hochstraße assoziiert sei. Neben Wieder gehörten Bettina Bachem, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK), Jana Franze, Direktorin des Ludwigshafener Kunstvereins, Stefanie Kleinsorge, Kulturbereichsleiterin der Stadt Ludwigshafen, Dr. Thomas Köllhofer, Kurator der Graphischen Sammlung der Kunsthalle Mannheim, Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Direktorin des Ludwig Museums Koblenz, Prof. Tina Stolt, Professorin am Institut für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst der Universität Koblenz-Landau am Campus Landau und René Zechlin, Direktor des Wilhelm-Hack-Museums Ludwigshafen der Jury an.

Die Ausstellung präsentiert Werke folgender Künstlerinnen und Künstler: Veronica Andres, Betty Beier, Stefan Böhm, Natascha Brändli, bukowski, Adam Cmiel, Michael Dekker, Alexandra Deutsch, Richard Diery, Madeleine Dietz, Stefan Engel, Fritzi Haußmann, Valentina Jaffé, Franz Julien, Birgit Jung, Fabian Knöbl, Joachim Koch, Theresa Lawrenz, Reiner Mährlein, Andrea Niessen, Cornelia Rößler, Yvonne Roth, Silvia Rudolf, Martin Schöneich, Alicia Schmitz, Paul Schuseil, Johannes Hugo Stoll, Michael Volkmer und Friederike Zeit Narum. Zur Schau ist ein Katalog mit Abbildungen der ausgestellten Werke und einem Vorwort des Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder zum Preis von 18 Euro erschienen. Das mpk ist dienstags von 11 bis 20 Uhr und mittwochs bis sonn- sowie feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Es gelten neben der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) mit dem entsprechenden Nachweis die Abstands- und Hygieneregeln.


 





 


Aus Betonguss und in Folie eingeschweißten Bauschuttstücken:
Theresa Lawrenz und ihr Werk „hold in trust“ von 2019
(Foto: Hanna G. Diedrichs, mpk © Theresa Lawrenz, Mainz)

Mittwoch, 15. September 2021

Neues von Faltsch Wagoni: Zum Glück ... (wählen wir alle richtig)

 

Lieber Mensch,

Du glaubst, du weißt, was rechts ist oder links
So stehst du in der Wüste und ähnelst einer Sphinx
Es fehlt dir nicht an Richtungen, jedoch die Nase fehlt
Der Riecher für das Richtige - schon hast du dich verwählt


Ja, du hast die Wahl.
Das klingt in meinen Ohren wie: Du hast die Masern, oder irgendeine andere schlimme
Krankheit. Ich als Laubfrosch bin ja sozusagen von Natur aus ein Grüner und -
 inzwischen bittere Wahrheit - ernsthaft vom Aussterben bedroht. Übertragen auf deine
 Situation könnte das heißen, dass es über kurz oder lang keine Grünen mehr gibt, weil
 sich all die Schwarzen, Roten und Gelben immer grüner gebärden, wohlgemerkt:
 gebärden. Sie versprechen sozusagen das Grüne vom Himmel, der ja in Wirklichkeit weiß-blau (in Bayern) bis grau-schwarz (dieses Jahr überall) ist, und der sich mithilfe von
 Stürmen und Starkregen schamlos in das Wahlgeschehen einmischt.



Wie ist das, wenn man sich beim Versprechen verspricht?
Gilt dann das, was man versprochen hat nicht?
Oder gilt dann stattdessen das fälschlich Gesprochene
Und das Eigentliche als das Gebrochene?
Oder aber sowohl als ob
Irgendwo zwischen Topp und Flop?
Wer’s glaubt, wird nicht selig - soviel ist gewiss
Der Sinn des Versprechens: Vergib und vergiss!



Mir ist vor lauter Doppeldeutigkeit ganz schwindelig. Aber es empfiehlt sich nun mal in
 Hörweite von politischen Verheißungen die Ohren zu spitzen.


Für Versprochenes wie für Gebrochenes gilt: Möglichst schnell wegwischen, bevor es
 anfängt zu stinken.


Also, lieber Mensch, denk an mich, wenn du dich beim Wählen quälst: Die Zukunft
 braucht Frösche.


Dein Wetter-Frosch




Endlich - mit ein, zwei Jahren Verspätung - gibt es wieder Auftritte von Faltsch Wagoni!


Sa 18.09.21
19 Uhr
SchweinfurtDisharmonie ≫≫≫
Zum Glück
So 19.09.21
17 Uhr
Dachau
Kult-Festival ≫≫≫Zum Glück
Sa 02.10.21PassauScharfrichterhaus ≫≫≫Zum Glück
Fr 08.10.21LindenbergKulturfabrik im Hutmuseum ≫≫≫
Zum Glück
Sa 16.10.21IngolstadtAltstadttheater ≫≫≫
Zum Glück
So 24.10.21HeubachKulturhaus SilberwarenfabrikZum Glück
Do 18.11.21CH BaselTheater im Teufelhof ≫≫≫
Zum Glück
Fr 19.11.21
KarlsruheKabarett in der Orgelfabrik ≫≫≫Zum Glück
Sa 20.11.21
AugsburgKresslesmühle ≫≫≫
Zum Glück
So 21.11.21MünchenLach & Schieß
Zum Glück
Do 25.11.21
Paderborn
Amalthea ≫≫≫Zum Glück
Fr 26.11.21
KölnBürgerhaus Stollwerck ≫≫≫
Zum Glück
Sa 27.11.21
NürnbergBurgtheater ≫≫≫Zum Glück
So 28.11.21
18 Uhr
SeefeldKultur im Schloss ≫≫≫Zum Glück
Sa 04.12.21
DarmstadtHalbneun-Theater ≫≫≫Zum Glück
Sa 11.12.21
MemmingenPIK ≫≫≫Zum Glück


Wer jetzt gleich etwas anschauen möchte: Trailer "Zum Glück"


Hier gibt es die CDs von Faltsch Wagoni ≫≫≫
Bestellungen bitte per E-Mail an: Faltsch-Wagoni@web.de
Ihr erhaltet die CDs per Post samt Rechnung
Versandkosten 2 € pro CD (bei Bestellung von mehreren CDs entsprechend weniger)

Dienstag, 14. September 2021

Trikont: Kolektif Istanbul u.v.m.


 

LADIES & GENTLEMEN
TRIKONT PROUDLY PRESENT
 
die sensationelle-einmalige-langerwartete-
2021-Kolektif-Istanbul-Deutschland-Tour

 
und natürlich auch noch all die vielen tollen Trikont-
Bands-Musiker-Musikerinnen-Tour-Daten-ehklar

 

KOLEKTIF ISTANBUL
"Kismet" Releasetour
16.09. Viechtach – Altes Spital (Open Air) 18.09. München – Import-Export
22.09. Straubing - Raven 23.09. Zürich- Jazz Club Moods
24.09. Ravensburg – Zehntscheuer 25.09. Donaueschingen – Kuba
27.09. Wetzlar – Franzis 28.09. Bonn – Over The Border-Festival
30.09. Köln/Mühlheim – Kulturbunker 01.10. Offenbach – Hafen 2
02.10. Aschaffenburg – Coloss-Saal



MAXI PONGRATZ:

15.09. Haar-Kleines Theater.
02.10. Aschaffenburg – Coloss-Saal
03.10. Nürnberg-Z-Bau-Biergarten

MAXI PONGRATZ, MARKUS ACHER & VERSTÄRKUNG: 30.09. München – Import-Export

INGA: 19.09. Lärz-Flugplatz – Fusion-Planet C-Gamma

INGA & DAS HOBOS: 17.09. München-Giesinger Banhnhof

EXPRESS BRASS BAND
: 19.09. Burghausen-Stadtplatz
23.09. München-Import-Export

TEXTOR & RENZ: 23.09. Mindelheim-Hörbar
24.09. München-Grünspitz

FRANZ DOBLER & FRIEDRICH ANI (Lesung): 23.09. Ulm - Cabaret Eden

COCONAMI: 24.09. Burghausen-Ankersaal
02.10. Bad Endorf-Kramerwirt

BANDA COMUNALE aka BANDA INTERNATIONALE:
20Jahre Banda-Comunale und Release-Show
Neues Album "Klein ist die Welt" VÖ: 24.9.21
25.09. Dresden – Alaunpark

PHILIP BRADATSCH:
25.09. Wuppertal – Küchenkonzert 26.09. BE-Liege-Rocknrosebar
28.09. Aachen – Wild Rover 29.09. NL-Leeuwarden – Paddyoryan
30.09. BE-Pallieter – Cafe Herents
02.10. BE-Antwerpen – Roadhouse Barbershop
So, das wars jetzt mal von mir, vorläufig zumindest. Denn natürlich machen wir, unsere Bands und Musiker- und innen weiter. Ihr hört wieder von mir und danke schon mal für Eure Intensiv-Unterstützung. Können wir gut gebrauchen.
 
Seid herzlich gegrüßt
von der Eva (Mair-Holmes)

Oper Frankfurt comes again with Full House

Nachdem das Gesundheitsamt Frankfurt den Städtischen Bühnen vor wenigen Tagen „grünes Licht“ gegeben hat, um wieder vor vollen Sälen spielen zu dürfen, hat das Schauspiel Frankfurt die Umsetzung dieser Regelung mit sofortiger Wirkung angekündigt. Nun schließt sich auch die Oper Frankfurt mit ihren Spielstätten Opernhaus und Bockenheimer Depot dieser erfreulichen Vorgabe an, nachdem sie direkt nach der Sommerpause mit einem restriktiveren Platzangebot („doppeltes Schachbrettmuster“) in den Vorverkauf starten musste.

Dazu Bernd Loebe: „Das ist ein großer Schritt nach vorn! Es freut mich sehr, dass wir nun die Möglichkeit haben, unseren Besuchern wieder alle Plätze im Opernhaus und Bockenheimer Depot anbieten zu können. Zu Beginn des Vorverkaufs für September und Oktober bestand diese Option leider noch nicht, aber nun können wir nachträglich alle Plätze zum Verkauf frei geben.“

Die Entscheidung gilt ab sofort für alle Zuschauer*innen, die geimpft, genesen oder getestet sind (3-G-Regel). Zudem bestehen alle weiteren bekannten Hygienemaßnahmen wie z.B. das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen. Diese müssen nun allerdings nicht nur beim Betreten des Hauses, sondern auch während der gesamten Vorstellung aufbehalten werden.

Die Oper Frankfurt eröffnet die Saison 2021/22 somit am kommenden Sonntag, den 12. September 2021, um 15.30 Uhr bei vollem Platzangebot mit der zweiten Wiederaufnahme von Bellinis Norma. Der Vorverkauf für die Monate September und Oktober läuft bereits.

Samstag, 11. September 2021

Fantasien zur Nacht (Video): Vogue Arabia

 

Vogue Arabia 

Welche Politiker/-innen sind häufig Opfer von Fake News?




Infografik: Diese Politiker:innen sind häufig Opfer von Fake News | Statista


(statista/René Bocksch) Unter allen deutschen Spitzenpolitiker:innen, ist Annalena Baerbock am häufigsten Zielscheibe von Desinformationen auf sozialen Netzwerken. Eine Analyse des Kampagnen-Netzwerks Avaaz verdeutlicht, wie stark die deutsche Politik von Falschinformationen betroffen ist und identifiziert dabei rund 85 Desinformations-Narrative, die zum Schaden von Politiker:innen und Parteien verbreitet werden. Rund ein Viertel dieser Narrative treffen dabei Kanzlerkandidatin Baerbock. Über Angela Merkel werden am zweithäufigsten Fake News auf Social Media verbreitet - etwa 13 Prozent zielen auf die amtierende Kanzlerin ab. Weitere Politiker in den Top 5 der am stärksten Betroffenen sind Armin Laschet, Markus Söder (beide 10 Prozent) und Karl Lauterbach (9 Prozent).

Die Verbreitung von Desinformationen hat mit dem Wahlkampf zur Bundestagswahl 2021 deutlich zugenommen. Während Angela Merkel beispielsweise schon im ersten Quartal häufig Opfer von Fake News wurde, haben sich die Falschinformationen zu Baerbock erst mit Bekanntgabe ihrer Kandidatur im April forciert. Umso bemerkenswerter ist, dass die Grünen-Politikerin nun mit deutlichem Abstand Hauptziel der Narrative ist.

Laut einer Umfrage von YouGov haben mehr als die Hälfte der Deutschen dieses Jahr mindestens einmal eine Falschnachricht über Annalena Baerbock gelesen. Fernsehen und die Mainstream Medien wurden dabei als die zwei Spitzenkanäle der Falschinformationen identifiziert. Platz drei belegt Facebook, obwohl der Konzern versprochen hatte, verstärkten Fokus auf die Kontrolle von Falschinformationen während der Bundestagswahl zu legen.

Der Blick auf die Parteien zeichnet ein ähnliches Bild. Hier nehmen rund 46 Prozent der Desinformations-Narrative die Grünen ins Visier, etwa 32 Prozent zielen auf die Union und die SPD ist von 19 Prozent betroffen. Dass die SPD relativ gut wegkommt, liegt vor allem an Olaf Scholz. Der Kanzlerkandidat hat in der Öffentlichkeit bisher nur wenig Angriffsfläche geboten und ist zudem erst spät im Wahlkampf zum Top-Kandidaten avanciert. Er taucht in der Liste der Poltiker:innen, die Opfer von Desinformations-Kampagnen wurden gar nicht auf.



 

Donnerstag, 9. September 2021

Petition: Untersuchungsausschuss "Ahrhochwasser"

https://www.change.org/p/rlp-landtagspräsident-hendrik-hering-untersuchungsausschuss-ahrhochwasser-hendrikhering-ltrlp?redirect=false


Die "Flutkatastrophe" kann in ganz Deutschland passieren, Elbhochwasser vor einigen Jahren ebenfalls volle Katastrophe

Weite Teile Deutschlands, Belgiens, Luxemburgs und den Niederlanden waren im Juli 2021 von Starkregen und darauffolgenden Flutkatastrophen betroffen. Im Kreis Ahrweiler verloren dadurch mindestens 141 Menschen ihr Leben. 

Noch während Einsatzkräfte in Rheinland-Pfalz mit der Bergung der Vermissten beschäftigt waren, wurden in der Öffentlichkeit Schlüsse gezogen. Mehr Sirenen, mehr Zentralisierung der Katastrophenwarnung, Baumaßnahmen, etc. Doch ohne eine umfassende Aufklärung ist es nicht möglich, Vorbereitungen für das nächste Hochwasser zu treffen. Warum konnte der Verlust von Leben in anderen Gemeinden deutlich besser verhindert werden? Die Hinterbliebenen haben ein Recht auf Klärung der Umstände, die zu dem Verlust von Leben geführt haben! 

Zur Wahrheitsfindung fordere ich die Einrichtung eines umfassenden parlamentarischen Untersuchungsausschusses im rheinland-pfälzischen Landtag. Dieser soll die Kommunikationskanäle, meteorologische Besonderheiten und strukturelle Probleme in der Katastrophenwarnung entlang der Ahr untersuchen. Abschluss des Ausschusses soll ein Bericht mit politischen und strukturellen Handlungsempfehlungen sein.

Ich komme selbst aus Ahrweiler. Viele Bewohner wurden im Schlaf von der Flutwelle überrascht, obwohl europäische Frühwarnsysteme tagelang vom potenziellen Ausmaß der Katastrophe gewusst haben sollen. Mein Vater wurde verletzt und verlässt erst im Laufe des Monats das Krankenhaus. Viele in meiner Familie haben ihr gesamtes Hab und Gut in den Fluten verloren. Einige Freunde und Bekannte hat es noch deutlich schlimmer getroffen. 

Der Traumatisierung vieler Anwohner und den kontroversen Schuldzuweisungen sollte mit einem faktenbasierten und umfassenden Aufarbeiten der Wahrheit entgegengewirkt werden. Folgende Fragen soll der Untersuchungsauschuss klären, wobei dies keine umfassende Auflistung darstellt:

> Welche(s) Hochwasserkonzept(e) gibt es entlang der Ahr und wie gut haben diese funktioniert?
> Warum gab es keine flächendeckende Evakuierung vor der Flut?
> Welche Warnmeldungen wurden über welche Kanäle ausgegeben und wie wurden diese von den Bewohnern wahrgenommen? Welche Meldungen kamen von offiziellen Stellen und den Einsatzkräften?

Es ist immens wichtig diese Tragödie umfassend aufzuarbeiten um zukünftige Flutkatastrophen zu verhindern und Menschenleben zu retten. Unterstützt uns mit eurer Unterschrift und helft so auch den Menschen in den betroffenen Regionen. 

Ich habe unterschrieben, kann ich sonst noch etwas tun?
Natürlich! Du kannst die Abgeordneten des Landtags direkt kontaktieren. Unter https://www.landtag.rlp.de/de/parlament/abgeordnete/abgeordnetensuche/ findest Du den Landtagsabgeordneten deines Wahlkreises sowie die Abgeordneten anderer Parteien.
Es genügt bereits eine kurze E-Mail zu schreiben, wie „Ich bitte Sie, zusammen mit Ihren Kollegen im Landtag, die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zum Ahrhochwasser zu erwirken.“ Am Besten, du zeichnest deine E-Mail mit deinem Namen und der Postleitzahl deines Wohnortes

Dienstag, 7. September 2021

Nationaltheater Mannheim: LAND OHNE WORTE (Premiere)

Annemarie Brüntjen                              Foto: Christian Kleiner



LAND OHNE WORTE 
von Dea Loher 

Regie: Dominic Friedel und Annemarie Brüntjen
Dramaturgie: Anna-Sophia Güther 
Mit Annemarie Brüntjen 


Die Terroranschläge des 11. Septembers jähren sich an diesem Wochenende zum zwanzigsten Mal. Damals waren sie Auslöser für den Krieg der USA gegen die in Afghanistan herrschende Taliban-Regierung und das Terrornetzwerk Al-Qaida, zwei Jahrzehnte später stehen der Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Land und die erneute Machtübernahme der Taliban. Unter dem nachhaltigen Eindruck einer Reise in das Afghanistan während des zwanzig Jahre andauernden Einsatzes der USA und der NATO entstand 2007 Dea Lohers Monolog »Land ohne Worte«.

Mit der Premiere dieses Stückes startet das Schauspiel des Nationaltheaters Mannheim am Samstag, 11. September um 19.00 Uhr im Schauspielhaus in die Spielzeit 2021/22. Im Mittelpunkt der Inszenierung des ehemaligen Mannheimer Hausregisseurs Dominic Friedel und der NTM-Ensembleschauspielerin Annemarie Brüntjen steht die Frage, was Kunst in Zeiten der Krise darstellen oder bewirken kann. Brüntjen liefert eine spielstarke und hochmusikalische Performance in einem melancholisch-sinnlichen Abend.

Freitag, 3. September 2021

Neue Filme im Kino: Astronaut, Ich bin dein Mensch, Ottolenghi und die Versuchung von Versailles

 

Bei den Kaffeepflückern in Brasilien

Regie: Gerald Backhaus

Dokumentarfilm

Jetzt im Kino

Verleih: Gerald Backhaus Film

- Trailer für Web und TV

- Radiointerview: Gerald Backhaus

- Bildmotive (7)

- Plakatmotiv

- Pressetext

____________________________________________________


 

Die Unbeugsamen

Regie: Torsten Körner

Dokumentarfilm

Kinostart: 26. August 2021

Verleih: Majestic Filmverleih

- Rede von Angela Merkel am 16.8. anlässlich der Premiere in Berlin

  für Web und TV

____________________________________________________


Killer's Bodyguard 2

Regie: Patrick Hughes

Besetzung: Ryan Reynolds, Samuel L. Jackson, Salma Hayek,

Antonio Banderas, Morgan Freeman

Kinostart: 26. August 2021

Verleih: Telepool

- Trailer (2) für Web und TV

- Filmclips (10) für TV

- Social Media Clips (12)

____________________________________________________


Son of the South

Regie: Barry Alexander Brown

Besetzung: Lucas Till, Lucy Hale, Cedric the Entertainer,

Lex Scott Davis, Julia Ormond, Brian Dennehy

Kinostart: 26. August 2021

Verleih: Busch Media Group

- Pressemitteilung zu Premiere und Kinotour



____________________________________________________

Troll - Die Magische Welt Von Trym

Regie: Kevin Munroe & Kristian Kamp

Animationsfilm

VOD: 20. August 2021

DVD/BD: 10. September 2021

Vertrieb: JETS Filmverleih & Vertrieb


____________________________________________________


 

Astronaut

Regie: Shelagh Mc Leod

Besetzung: Richard Dreyfuss, Lyriq Bent, Krista Bridges,

Colm Feore, Richie Lawrence, Graham Greene

VOD: 27. August 2021

DVD: 10. September 2021

Vertrieb: JETS Filmverleih & Vertrieb


____________________________________________________


Die Welt jenseits der Stille

Regie: Manuel Fenn

Dokumentarfilm

Kinostart: 02. September 2021

Verleih: 24 Bilder


____________________________________________________


 

Curveball - Wir machen die Wahrheit

Regie: Johannes Naber

Besetzung: Sebastian Blomberg, Dar Salim, Virginia Kull,

Thorsten Merten, Michael Wittenborn, Franziska Brandmeier

Kinostart: 09. September 2021

Verleih: Filmwelt Verleihagentur


____________________________________________________


Herr Bachmann und seine Klasse

Regie: Mohammad Rasoulof

Mit Dieter Bachmann, Aynur Bal, Önder Cavdar

und den Schüler*innen der Klassen 6b und 6f

Kinostart: 16. September 2021

Verleih: Grandfilm


____________________________________________________


 

Ich bin dein Mensch

Regie: Maria Schrader

Besetzung: Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller, Hans Löw

DVD/BD/VOD: 23. September 2021

Vertrieb: Majestic Filmverleih


____________________________________________________


Tagebuch einer Biene

Regie: Dennis Wells

Dokumentarfilm

Kinostart: 07. Oktober 2021

Verleih: Filmwelt Verleihagentur

- Trailer für Web und TV

____________________________________________________

Online für Anfänger

Regie: Benoît Delépine & Gustave Kervern

Besetzung: Blanche Gardin, Denis Podalydès, Corinne Masiero

Kinostart: 21. Oktober 2021

Verleih: X Verleih


____________________________________________________


Ottolenghi und die Versuchung von Versailles

Regie: Laura Gabbert

Dokumentarfilm mit: Yotam Ottolenghi, Dominique Ansel,

Ghaya Oliveira, Dinara Kasko, Sam Bompas

Kinostart: 21. Oktober 2021

Verleih: MFA