SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

Sonntag, 8. März 2015

Literaturpreise und Ehrungen


Marica Bodrožić („Mein weißer Frieden“) erhält den mit 15.000 € dotierten Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Schriftstellerin leiste mit ihren epischen und essayistischen Werken einen maßgeblichen kulturellen Beitrag zur Neuordnung Europas nach 1989, so die Begründung der Jury. Der Preis wird ihr am 31. Mai in Weimar überreicht. Die Laudatio hält der Literaturwissenschaftler Rüdiger Görner.

Ulrike Draesner („Sieben Sprünge vom Rand der Welt“) wird mit dem Usedomer Literaturpreis geehrt. „Damit zeichnet die Jury eine bedeutende Schriftstellerin aus, die auch als Lyrikerin besondere Maßstäbe im deutschsprachigen Literaturraum setzt“, heißt es in der Begründung. Jährlich werden Literaten ausgezeichnet, die sich in hohem Maße dem Europäischen Dialog in Geschichte und Gegenwart verpflichtet fühlen. Hellmuth Karasek überreicht den Preis am 26. April im Rahmen der Usedomer Literaturtage

Der diesjährige Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung geht an Sherko Fatah („Der letzte Ort“). Die Preisverleihung findet am 5. März in der Allerheiligen Hofkirche in München statt. Am 2. und 3. Februar steht der Autor in Stuttgart (Montag) und München (Dienstag) für Pressetermine bereit. Der Berliner Autor wird zudem mit dem Großen Kunstpreis Berlin ausgezeichnet, der ihm am 18. März in der Akademie der Künste durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Akademie-Präsident Klaus Staeck übergeben wird.

Christian Haller („Der seltsame Fremde“) wird mit dem diesjährigen Kunstpreis des Kantons Aargau ausgezeichnet. Der Schweizer Schriftsteller erhält den mit 40.000 CHF dotierten Preis für sein "Werk von beeindruckendem Format und hoher literarischer Qualität".

Für seine Übertragung von Dimitri Verhulsts „Der Bibliothekar, der lieber dement war als zu Hause bei seiner Frau“ aus dem Niederländischen wird Rainer Kersten am 3. Februar im Literarischen Colloquium Berlin mit dem Else Otten Übersetzerpreisausgezeichnet.

„In Anerkennung ihres langjährigen und kontinuierlichen literarischen Wirkens und der Auseinandersetzung mit den Eigenheiten der romanischen und der bündnerischen Sprache“ geht der Bündner Literaturpreis 2015 an Angelika Overath („Sie dreht sich um“). Die in Graubünden lebende Schriftstellerin und Journalistin ist damit die erste Deutsche, die den mit 10.000 CHF dotierten Preis erhält. Übergeben wird er ihr am 11. Februar in der Kantonsbibliothek Chur.

Ali Smith („Von Gleich zu Gleich“) wurde Anfang 2015 mit der Neujahrsliste der britischen Königin zum Commander of the Order of the British Empire (CBE) ernannt.  Bereits im November erhielt die schottische Autorin für ihren neuen Roman „How to be Both“ (erscheint auf Deutsch 2016 bei Luchterhand) den Goldsmiths Prize. Vor wenigen Tagen erhielt sie, ebenfalls für ihren neuen Roman, den Costa Novel Award 2014.

Keine Kommentare:

Kommentar posten