.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Freitag, 28. Januar 2011

Kunstevent: Photographien von Thomas Florschuetz in Kaiserslautern

Valkyrie, Foto: Pfalzgalerie, Thomas Florschuetz 
Enclosure, Foto: Pfalzgalerie, Thomas Florschuetz 


Thomas Florschuetz
29. Januar – 1. Mai 2011
Imperfekt – Werke 1997 - 2010
Eröffnung: Freitag, 28. Januar, 19 Uhr


Thomas Florschuetz, geboren 1957 in Zwickau, zeigt in seinen seit 1997 entstandenen Werkgruppen ungewöhnliche Kombinationen aus Fenstern, Blumen, Kampfjets und Architekturen. So z.B. prominente Architekturen wie Oskar Niemeyers Bauten in Brasilia, das Berliner Neue Museum oder die Abbruchruine des Palasts der Republik.

Mehrschichtig und vieldeutig komponiert sind die waffenstarrenden Kampfvögel in Kaiserslautern immer ein Symbol für die weltweite Präsenz  der amerikanischen Militärmacht. Mit besonderen Verfremdungseffekten, wie Blow up, Schärfe, Unschärfe, Spiegelung und Fragmentierung, verändert und schärft Florschuetz die Wahrnehmung.

Im Kontrast zu Makro- und Nahaufnahmen von zarten Orchideenblüten, Gemüse oder Früchten mit Monumentalarchitektur und Kampfjets (Valkyrie) - ausrangierte Militärflugzeuge und -helikopter der US Air Force in der Sonora-Wüste im amerikanischen Südwesten - zeigt sich eine veränderte Natur,  zurückgedrängt und museumshaft. Kampfeinsatz im Rahmen der Air-Base und Schrottplatz in der Wüste stehen in einem linearen Zusammenhang. Am Ende der Linie häufen sich Tod, Zerfall und Müll.



Blumenstück, Rechte: Pfalzgalerie, Thomas Florschuetz 

Mittwoch, 26. Januar 2011

Amour fou oder Die Lust an der Liebe - Filmreihe bei 3sat

Seit gestern Abend läuft eine Sendereihe - jeden Abend einmal das Thema Liebe und Lust - bei 3sat. Die Filmreihe "Amour Fou" bei 3sat im Überblick:


Luftschlösser, Dienstag, 25. Januar, 22.55 Uhr
Im Bett, Mittwoch, 26. Januar, 22.25 Uhr
Preis des Verlangens, Freitag, 28. Januar, 22.25 Uhr
Betty Blue, Sonntag, 30. Januar, 23.15 Uhr
Amoureuse - Liebe zu dritt, Dienstag, 1. Februar, 20.15 Uhr
Das Lächeln, Mittwoch, 2. Februar, 22.25 Uhr
Coco Chanel & Igor Strawinsky, Donnerstag, 3. Februar, 22.25 Uhr
Lady Chatterly, Freitag, 4. Februar, 22.25 Uhr

NUR HEUTE, AB 20:45 UHR: Rocko Schamoni liest aus "Tag der geschlossenen Tür" - LIVESTREAM aus dem Lübecker Filmhaus

Am Mittwoch, den 26. Januar kann man auf der Homepage des Piper Verlags Rocko Schamoni live erleben.
Ab 20.45 Uhr "sendet" Piper aus Lübeck: zunächst ein Interview mit dem Autor, Humorist und Schauspieler, dann die Lesung aus seinem soeben erschienenen Roman "Tag der geschlossenen Tür".



Rocko Schamoni
Tag der geschlossenen Tür
Roman
erscheint: Januar 2011
260 Seiten , Klappenbroschur, 16,95, PIPER

Seit seinen so originellen wie erfolgreichen »Sternstunden der Bedeutungslosigkeit« kennen wir Rocko Schamonis Held Michael Sonntag. Nun lässt er ihn noch einmal ins Gruselkabinett des Lebens treten, in dem er nichts verloren hat und schon gar nichts zu finden glaubt.

Unbeirrt treibt Michael Sonntag durch seine Tage, sein Körper zeigt erste Gebrauchsspuren, und die großen Gedanken machen gewöhnlich einen Bogen um ihn. Entgegen der Erwartungen, die seine Umwelt an ihn stellt, verweigert Sonntag gern jede daseinserhaltende Tätigkeit. Nur seinem Freund Novak gelingt es hin und wieder, ihn mit hirnrissigen Geschäftsideen aus der Reserve zu locken. Und natürlich Marion Vossreuther, der Servicekraft aus dem Handy-Laden, die einen ganz eigenen Reiz auf ihn ausübt. Entschlossen geht Rocko Schamonis Held Michael Sonntag den Erfordernissen des Lebens aus dem Weg. Und dabei fordert der Irrsinn unserer Existenz seine Unerschrockenheit und seinen Witz öfter heraus, als ihm lieb sein kann.

Rocko Schamoni auf Lesetour:
Bremen, Schlachthof     Mi. 12.01.11      20:00
Düsseldorf, Zakk     Do. 13.01.11      20:00
Köln, Kulturkirche       Fr. 14.01.11      20:00
Lübeck, Filmhaus       Mi. 26.01.11      21:00
Frankfurt, Mousonturm       So. 30.01.11      20:00
Frankfurt, Mousonturm       Mo. 31.01.11      20:00
Mannheim, Captiol       Di. 01.02.11      20:00
Marburg, Waggonhalle       Mi. 02.02.11      20:00
Hamburg, Schauspielhaus       Di. 08.02.11      20:30
Berlin, Deutsches Theater      Mi. 16.02.11      20:00
Dresden, Scheune       Do. 17.02.11      20:30
Hannover, Pavillon       Mi. 23.02.11      20:00
Leipzig, Conne Island       Sa. 19.03.11      20:00
Salzburg, ARGE Kultur      Di. 05.04.11      20:00
Graz, Zeiger      Mi. 06.04.11      20:00
Wien, Wuk       Do. 07.04.11      20:00
München, Kongress Garten       Fr. 08.04.11      20:00
Freiburg, E-Werk       Di. 10.05.11      20:00
Zürich, Rote Fabrik       Mi. 11.05.11      20:00
Stuttgart, Wagenhallen       Do. 12.05.11      20:30
Kiel, Metro       Di. 17.05.11      20:00


 Schamoni1966 in Schleswig Holstein geboren, arbeitet für Theater, Film und Fernsehen, tourt regelmäßig durch die Republik und besitzt eine eingeschworene Fangemeinde als Musiker, Autor, Humorist, Schauspieler und so weiter. Nach seinem Debüt »Risiko des Ruhms« folgte sein langanhaltender Bestseller »Dorfpunks«, der auch auf die Bühne gebracht wurde und im Frühjahr 2009 in die Kinos kam. Zuletzt erschien sein Roman »Sternstunden der Bedeutungslosigkeit«.

Mehr zum Autor unter http://www.rockoschamoni.de




___________________________________-

Montag, 24. Januar 2011

Die Geschichte von Facebook: Nicht nur Mrd. Dollar, sondern auch einen Golden Globe

Rechte: Sony Pictures
The Social Network
Im Kino seit 7. Oktober 2010
USA, 120 Minuten, Sony Pictures
FSK ab 12 freigegeben.
Regie: David Fincher
Mit Jesse Eisenberg, Justin Timberlake, Andrew Garfield

Unser Lieblingsspielzeug Facebook ist nicht nur spannend entstanden (Buchbesprechung zu Ben Mezrichs "Milliardär per Zufall" folgt), es gibt seit Monaten auch einen erfolgreichen Film darüber. Wie clever dieser Gedanke war, in kurzer Zeit eine halbe Milliarde Menschen zu erreichen und irrsinnige Werbeeinnahmen zu produzieren, gefällt uns auch bei dem Film.
Die Story in Kürze:
An einem Herbstabend im Jahr 2003 setzt sich Harvard-Student und Computergenie Mark Zuckerberg (Jesse Eisenberg) an seinen Computer und beginnt wie in Rage an einer neuen Idee zu arbeiten. Was in seinem Studenten-Zimmer mit wildem Bloggen und Programmieren seinen Anfang nimmt, entwickelt sich bald zu einem globalen sozialen Netzwerk und löst eine Revolution der bisherigen Kommunikation aus. Nur sechs Jahre und 500 Millionen Freunde später ist Mark Zuckerberg der jüngste Milliardär aller Zeiten. Doch dieser große Erfolg führt für den Unternehmer auch zu zahlreichen zwischenmenschlichen und juristischen Problemen …
Und jetzt noch den Golden Globe für den Film, noch mehr Werbung, noch mehr Umsatz, .... kommt alle, morgen ist Facebook der ultimative Internettreffpunkt für alle Nationen! Triff Tonga, Jakutien, Feuerland, Philippinen, Grönland und andere ganz locker im Chat...

Samstag, 22. Januar 2011

Buchpräsentation am 24.01.2011 vom Kunstmann Verlag bei der Frankfurter Rundschau

Dienstag, 25. Januar 2011
Beginn 19:30 Uhr
FR-Forum
Karl-Gerold-Platz 1 (Textorstr. 35), 60594 Frankfurt

Hugues Le Bret
diskutiert über sein Buch
„Die Woche, in der Jerôme Kerviel beinahe das Weltfinanzsystem gesprengt hätte
mit
Prof. Dr. Udo Steffens, Präsident der Frankfurt School of Finance and Management

Moderation: Robert von HeusingerFrankfurter Rundschau 
    
„Das Tagebuch einer Großbank in der Krise: der ehemalige Kommunikationschef der Société Générale erzählt die Affäre Kerviel aus der Sicht eines Insiders, zum ersten Mal.“ Le Monde

„Als die Affäre Kerviel ausbrach, hatte Hugues Le Bret einen Logenplatz. Das macht seinen Augenzeugenbericht so interessant. Sein Buch gießt Öl auf ein nur schlecht gelöschtes Feuer.“ Libération


*****************************************

Donnerstag, 20. Januar 2011

Hol dir den Amazonas an die Ostsee - das neue Urlaubskonzept!


Wer in der kommenden Saison mal richtig schön Urlaub machen möchte, der findet an der Ostsee und bei Müritz die richtige Gelegenheit.
Das völlig neuartige Hausboot der Marke Aventura wird dank "CE-Klassifizierung A" vom Bodden über die gesamte Ostsee zu steuern sein. Mit 13 Metern Gesamtlänge bietet das Boot 8 feste Schlafplätze in 4 Kabinen.

Für das moderne Innendesign konnte die renommierte Firma Vripack aus Holland gewonnen werden. Erstmalig wurden großzügige Marken-Küchengeräte verbaut; technisch bietet das Schiff leistungsstarke Bug- und Heckstrahlruder für sicheres An- und Ablegen sowie eine Rumpfkonstruktion, die es ermöglicht, auch bei Ebbe trocken zu fallen.

Wer dieses Boot auf dem Bodden und der Ostsee steuern will, benötigt für diese Bootslänge das "UKW-Funkbetriebszeugnis SRC" (SRC = Short Range Certificate).

Foto: Mueritz
Neben den Revieren Müritz und Berlin bietet Yachtcharter-Schulz auch die Reviere "Peene - Amazonas des Nordens" und "Bodden bis zur Insel Rügen".

Mit einem Hausboot, dass keine Wünsche offen lässt, durch ein Gebiet zu schippern, das den EDEN-Award gewonnen hat, ist heute eine leicht zu ermöglichende Realität. EDEN steht für European Destination of Excellence - herausragende europäische Reiseziele - und ist ein Projekt zur Förderung von Modellen eines nachhaltigen Tourismus in der gesamten Europäischen Union. In dem Rahmen wurde das Gebiet der Vorpommerschen Flusslandschaft 2010 (Amazonas des Nordens) als beste, aufstrebende, wassertouristische Region Deutschlands ausgezeichnet. 

Das Besondere: Durch 5 Basis-Stationen können die Reviere auch vernetzt im Einwegmodus befahren werden.


Email: pr@bootsurlaub.de
Web1: http://www.bootsurlaub.de
 Geschmackvolles Floß (Foto: Schulz)
Web2: http://www.marina-eldenburg.de

Mittwoch, 19. Januar 2011

Events in der Pfalz (Januar bis März 2011)

  • Neujahrsgala Schönenberg-Kübelberg,
  • Eislaufen in Kaiserslautern, 
  • Singlewandern Ramsen, 
  • Ludwigshafener Maskenball, 
  • 1. Mannheimer Zauberschule und Zauberladen, 
  • "Die ui.-Show".

Dienstag, 18. Januar 2011

Kunstevent: Gesamtkunstwerk Expressionismus in Darmstadt, noch bis 13. Februar 2011

Gesamtkunstwerk Expressionismus

Kunst, Film, Literatur, Theater,
Tanz und Architektur 1905-1925

Eine Rekonstruktion von Ernst-Ludwig Kirchners Berliner Atelier, die Ganzkörpermasken der Tänzerin Lavinia Schulz oder eine Videoprojektion aus dem Film "Das Cabinet des Dr. Caligari". Auf der Mathildenhöhe in Darmstadt kann man jetzt das „Gesamtkunstwerk Expressionismus“ entdecken.

Filmbild "Das Cabinet des Dr. Caligari", 1919/20
"Das Cabinet des Dr. Caligari", 1919/20

„Wir bieten eine Neuentdeckung des Expressionismus, ein kulturhistorisches Panorama“, verspricht Ralf Beil, Direktor des Instituts Mathildenhöhe in Darmstadt. Die interdisziplinäre Schau solle mehr sein als ein Spiegelbild des „Blauen Reiters“, denn der Expressionismus habe seine Zeit weitaus intensiver geprägt als bislang bekannt.
Unter dem Titel „Gesamtkunstwerk Expressionismus“ zeigt das Institut Mathildenhöhe in Darmstadt rund 450 Exponate, darunter Gemälde, Filmausschnitte, Fotos und Plakate, die zwischen 1905 bis 1924 entstanden sind.
Institut Mathildenhöhe
Olbrichweg 13
64287 Darmstadt

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr
Donnerstag 10 – 21 Uhr

Montag, 17. Januar 2011

Events in TRIER und EIFEL (18.-21.01.2011)

  • THE 12 TENORS
  • LA GIOIA KÖLN
  • RHYTHM OF THE DANCE
  • BEST OF - DER WEIBLICHE WAHNSINN   
Siehe hier                                                                                                      

Sonntag, 16. Januar 2011

Sind Sie ein Barth-Fan? Die neue Live-DVD und 2011-Termine von Mario Barth


Für seine ersten beiden Live-DVDs "Männer sind Schweine, Frauen aber auch!" und "Männer sind primitiv, aber glücklich!" erhielt er 48 Gold und 23 Platin-Awards. Jetzt vollendet Mario Barth mit seinem neuen Programm "Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!" die DVD-Trilogie zum Thema Mann & Frau. Viele Fragen werden nun endlich beantwortet: Wie geht es weiter mit Chantal? Warum brauchen Frauen einen Brotbackautomaten? Kann man sich im Urlaub mit der Freundin wirklich erholen? Und was hat Bruce Willis mit dem neuen Programm zu tun?

Im Frühjahr 2010 startete RTL mit sechs neuen Folgen seiner Show "Willkommen bei Mario
Barth". Internationale und nationale Musiker wie Robbie Williams, Amy McDonald, Ke$ha, Aura Dione, Culcha Candela und Revolverheld waren dabei zu Gast. Im Juni wurde "Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!" in Berlin in der O2-World vor insgesamt 20.000 Zuschauern für eine DVD-aufgezeichnet. 16 Kameras, hunderte von Scheinwerfern, Pyrotechnik und ein eigens für diese Aufzeichnung entworfenes 3D-Bühnenbild in Form der bekanntesten Berliner Bauwerke sorgen nun auch zu Hause am Bildschirm für ein Comedy-Erlebnis der Extraklasse. Mario Barth ging ganz aus sich raus ...


Mario Barth, Foto: Sony, Josef Fischnailer

Mario Barth wurde am 1. November 1972 in Berlin-Mariendorf geboren. Er besuchte eine katholische Privatschule, wo er als Messdiener erste "Bühnenerfahrungen" sammelte. 1995 absolvierte er eine seriöse Schauspielausbildung, die er in Workshops verfeinerte. Doch schon dabei zeigte sich, dass Comedy seine Berufung ist. Nach ersten Kurzauftritten bei diversen gemischten Shows startete er im Februar 2001
mit seinem ersten abendfüllenden Live-Programm. 2003 folgte dann der Megaseller "Männer sind Schweine, Frauen aber auch!". Seine Live-Auftritte sind preisgekrönt.
2002 erhielt Mario Barth schon seine ersten Preise, unter anderem den Berliner Kabarettpreis sowie den RTL Comedy Cup. Es folgten unzählige TV-Auftritte. So war er regelmäßig Gast in Sendungen wie
"Genial daneben", "Quatsch Comedy Club" oder "Schillerstraße". Mit "Keine Ahnung" startete er im Januar 2004 eine erste eigene TV-Sendung.


Aufgrund der großen Nachfrage wurden für 2011 weitere Zusatztermine für die Live-
Tour in den Vorverkauf gegeben.

TERMINE
Frankfurt - Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! Sa, 04.06.2011: Commerzbank Arena
Gelsenkirchen - dto.- Sa, 18.06.2011: Veltins Arena
Leipzig - dto.- Sa, 02.07.2011: Red Bull Arena
Berlin - dto.- Sa, 16.07.2011: Olympiastadion

Freitag, 14. Januar 2011

Experimentelle Musik: Nik Bärtsch's Ronin

Nik Bärtsch's Ronin: Llyria
CD und LP 180 g, ECM

"Llyria" ist das dritte ECM-Album von Nik Bärtsch's Ronin, anknüpfend an ebenfalls abhebende Klänge auf "Stoa" (2005) und etabliertem Sound auf  "Holon" (2008). Als "Holon" herauskam, verglich Komponist und Pianist Bärtsch den Geist im Zusammenspiel innerhalb seiner einzigartigen Schweizer Gruppe mit einem Schwarm Fische, der sich in blitzschnellen Richtungswechseln um ein Korallenriff bewegt. Der Titel seines neuen Albums ist eine weitere Meeres-Metapher. 

Die Llyria ist ein kürzlich entdeckter leuchtender Bewohner der Tiefe, eine Kreatur so seltsam, dass Biologen unsicher mit der Klassifikation sind. Aber tief unten am Meeresgrund, wo der Druck immens ist, leuchtet sie stetig, mit einer coolen poetischen Anmut. Einer unsrer Nachbarn auf diesem Planeten, von dem wir so wenig wissen. Kompositionen können sich ähnlich unbekannt und seltsam entwickeln. In diesem Sinne wirft Ronins Musik seine Netze in dasselbe Meer, findet Formen, die sich Erwartungen entziehen oder ihre Mutationen langsam manifestieren.

Die neue Musik von Ronin vermittelt ein Gefühl von Freiheit, nicht zuletzt durch die regelmäßige Lockerung ihrer rituellen Rhythmen. Das Wort''Llyria "scheint auch den Begriff "lyrisch" und Entwicklungen zu  offen frischen melodischen Möglichkeiten zu implizieren. In der Tat, es gibt in diesem Album mehr Raum sich zu bewegen und zu atmen. Dennoch streng und postmodern strukturiert, bleiben die festen Grenzen zeitgenössischer Musik hörbar. Ein feiner Hörgenuss aus dem Hause ECM.

"Llyria" wurde im Süden von Frankreich im März 2010 aufgenommen, mit Manfred Eicher als Produzent. Die Konzerttermine findet man auf www.nikbaertsch.com

Mittwoch, 12. Januar 2011

King of Pop: Alle Videos von Michael Jackson in einer Box


"Michael Jackon´s Vision" auf DVD

und "Hold My Hand" bei iTunes

MJ
Nicht nur mit seiner Musik schrieb Michael Jackson Pop-Geschichte! Auch mit seinen Video-Clips setzte er neue Maßstäbe und revolutionierte das Musik-Fernsehen! Nun endlich sind mit "Michael Jackson‘s Vision" all seine Videos in einer hochwertigen 3 DVD Box erhältlich! So finden sich auf diesem über viereinhalb Stunden langen Limited Edition Deluxe-Set mehr als 40 Video-Clips, deren Bild- und Tonmaterial für die Veröffentlichung komplett überarbeitet wurde, um die bestmögliche audiovisuelle Qualität zu gewährleisten.

Zehn Videos waren bisher nicht auf DVD erhältlich, einer der Clips ist zum ersten Mal überhaupt zu bewundern: das Video zu "One More Chance", einem Song, den R. Kelly für den ‘King Of Pop‘komponierte! "Thriller" ist auf "Michael Jackson´s Vision" genauso zu finden wie "Black or White" oder der Klassiker "Bad", der unter der Regie des Oscar®-Preisträgers Martin Scorsese entstand. Im Box-Set geben sich außerdem Regiegrößen wie John SingletonSpike Lee und David Fincher die Ehre. Und auch "Ghosts", das Ergebnis von Jacksons Zusammenarbeit mit der Special-Effects-Legende Stan Winston, darf hier natürlich nicht fehlen. Abgerundet wird die Box durch ein 60-seitiges Hardcover-Buch mit seltenen Photos aus Michaels Privatarchiv. Bemerkenswert ist auch das Artwork der Collection, bei dem dank einer speziellen graphischen Darstellungstechnik die auf dem Cover abgebildeten Fotos lebendig werden ("Wackelbild"). "Michael Jackson´s Vision" - Pop-Kino vom Feinsten!

"Hold My Hand" bei iTunes

Zudem ist die erste Singleauskopplung aus dem Album "Michael", das am 10.12.2010 erschienen ist, auf der Website als Stream zu hören und bei iTunes erhältlich. Es handelt sich hierbei um ein Duett mit Akon, das 2007 aufgenommen wurde. Jüngst hat Akon die erneuerte und finale Version von "Hold My Hand" fertig produziert. 

_____________________________________________

Montag, 10. Januar 2011

Unabhängige Verlage in Österreich: Carl Ueberreuter, Wien

Gegründet wurde der Verlag Carl Ueberreuter 1946 als ein Unternehmen der Familie Salzer, in deren Besitz sich seit 1798 eine Papierfabrik und seit 1866 die Druckerei Ueberreuter befindet. Bis heute ist der größte Publikumsverlag Österreichs ein unabhängiges Unternehmen in Familienbesitz mit Standorten in Wien (Österreich) und Oldenburg (Deutschland). 45 Mitarbeiter bringen jährlich rund 200 Neuerscheinungen auf den Markt, derzeit sind etwa 2200 Titel lieferbar.

Das Gesamtprogramm gliedert sich in folgende Bereiche: Ueberreuter Sachbuch (mit Schwerpunkt Österreich), Ueberreuter Kinder- und Jugendbuch (mit Erfolgsautoren wie Wolfgang Hohlbein und Brigitte Melzer), Otherworld (Fantasy und Mystery für Erwachsene), Annette Betz (Bilderbuch mit Schwerpunkt Musik und Kunst), Lappan (Marktführer im Bereich Humor, Cartoon) und Lappan Bilderbuch (mit Schwerpunkt Humor).

___________________________________

Samstag, 8. Januar 2011

Neue DVD-Box: Das Duo - 800 Min. Mordfälle

 An hochkarätigen Krimiproduktionen gab es hierzulande ja noch nie Mangel. Deutsche Krimiautoren und kultige Kommissare sorgten schon für Hochspannung, als „CSI" noch eine unbrauchbare Buchstabenkombination bei Scrabble war. 
Vor einigen Wochen erschien nun ein 5er-DVD-Box-Set mit 9 Folgen eines ganz besonderen Ermittlerpaares: Kommissarin Marion Ahrens und Kommissarin Clara Hertz - besser bekannt als DAS  DUO. Der beste Beweis, dass sich die Spannung und Qualität von Krimis "Made  in Germany" hinter Serien aus dem Ausland nicht verstecken muss. 
Doppelte Frauenpower gemischt mit einer Chemie wie bei Harry und Stefan aus dem "Tatort" und einer Findigkeit wie Sherlock Holmes und Watson präsentieren uns die beiden Lübecker Kommissarinnen Ahrens (Charlotte Schwab) und Hertz (Lisa Martinek).
Charlotte Schwab ist seit der Erstausstrahlung am 16. März 2002 (Im falschen Leben) im ZDF im Einsatz. Lisa Martinek stieß am 14. Oktober 2006 (Unter Strom) dazu. Vier Jahre gemeinsames Ermitteln. Neun gemeinsame Folgen als schlagkräftige Einheit (insgesamt seit Start der Serie: 19 Folgen).

Das Betriebsjubiläum der ZDF-Krimireihe in 2010 wurde im ZDF mit der Folge Nummer 9 (Mordbier) und mit der 5er-DVD-Box begangen. Das Besondere: Auch die Folge „Mordbier" ist bereits auf der DVD-Kollektion der Duo-Fälle mit Charlotte Schwab und Lisa Martinek enthalten - schon einen Tag vor der TV-Premiere! Mit den Folgen 12 bis 19 ergibt das insgesamt über 13 Stunden Mord, Totschlag, Lügen und Intrigen, Betrug und was das deutsche Strafgesetzbuch und die Fantasie der Drehbuchautoren noch so hergibt. Ob die gefesselte Frauenleiche im Schlafzimmer oder der Mord, der mit einer Radio-Dating-Show im Zusammenhang steht, Sex, Drugs and Murder, Fremdgehen, Rache, Eigennutz, egal ob die Ermordung eines Hotelbesitzers oder der rätselhafte Tod eines Studienrats - immer geht es in allen Spielarten quer durch alle gesellschaftlichen Schichten und logischerweise darum, den Mörder zu identifizieren und zu fassen. Spannung ist dabei ebenso garantiert wie der Ermittlungserfolg.
Da hätten es die Übeltäter doch lieber beim „Tatort" versuchen sollen, dort hätten sie es nämlich jeweils höchstens mit der Hartnäckigkeit einer Kommissarin zu tun... Zwei weibliche Spürnasen gibt es dagegen nur bei „Das Duo". In Lübeck hat die Damenwelt den Vorsprung, Frauenquote sozusagen übererfüllt - und immer den richtigen Riecher.

 Die einzelnen DVDs:
 1. Man lebt nur zweimal (88'43)    4. Verkauft und Verraten (87'33)   7. Wölfe und Lämmer (88'27)
 2. Der Sumpf (88'30)               5. Echte Kerle (87'32)             8. Bestien (88'00)
 3. Liebestod (87'10)               6. Sterben statt erben (87'26)     9. Mordbier (87'48)
 Gesamt: 791*09 Minuten, Sony           Best Price z.Zt.: 32,99 €

Über Charlotte Schwab  (Kommissarin Marion Ahrens)
Charlotte Schwab stammt aus der Schweiz. Zur Schauspielerin ausgebildet wurde sie am Staatlichen Konservatorium für Musik und Schauspiel in Bern. 24 Jahre lang spielte Charlotte Schwab Theater, unter anderem am Schauspielhaus Bochum, am Thalia Theater Hamburg  sowie an der Schaubühne Berlin, außerdem gastierte sie bei den Salzburger Festspielen. Sie arbeitete mit namhaften Regisseuren wie Claus Peymann, Jürgen Flimm, Peter Stein und Sven Eric Bechtolf. Seit 1996 ist Charlotte Schwab auch in zahlreichen Fernsehrollen zu sehen, seit 2002 in der ZDF-Krimireihe „Das Duo".


Über Lisa Martinek  (Kommissarin Clara Hertz)
Die 1972 in Stuttgart geborene Schauspielerin Lisa Martinek studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Sie bekam nach ihrem Debüt am Hamburger Thalia Theater ein festes Engagement am Schauspiel Leipzig (1997 bis 2001) und gastierte danach am Schauspielhaus in Frankfurt am Main. In Janek Riekes Film „Härtetest" (1998) spielte Lisa Martinek die Rolle der couragierten Fahrradkurierin Lena, die ihr eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis bescherte. Außerdem war sie 2003 für ihre Rolle in Uwe Jansons Film „Jagd auf den Flammenmann" für den Deutschen Fernsehpreis nominiert und brillierte in dem 2005 mit dem Fernsehpreis ausgezeichneten Film „Das Zimmermädchen und der Millionär".

________________________________

Freitag, 7. Januar 2011

Im Gedenken an Albert V., 27.5.1923-6.1.2011



"... was groß ist am Menschen, das ist, dass er eine Brücke und kein Zweck ist; was geliebt werden kann am Menschen, das ist, dass er ein Übergang und ein Untergang ist."
Friedrich Nietzsche, "Also sprach Zarathustra"

„Das Leben ist ein Prozeß, den man verliert, was man auch tut und wer man auch ist.“ Thomas Bernhard (1931-89), österreichischer. Dramatiker


_______________________________________________________

Donnerstag, 6. Januar 2011

Neuer Roman von Oksana Sabuschko bei Droschl (Unabhängige Verlage in Österreich)

Oksana Sabuschko
Museum der vergessenen Geheimnisse
Roman
Aus dem Ukrainischen von Alexander Kratochvil
Graz 2010, Deutsche Erstausgabe,
ca. 760 Seiten, Hardcover mit Lesebändchen
29 € , Droschl Verlag

Oksana Sabuschkos zweiter Roman ist eine schonungslose, mutige und manchmal schockierende Abrechnung mit den gesellschaftlichen Verhältnissen der Ukraine. In einem komplexen Panorama erzählt sie die Geschichte dreier Frauen und damit auch die schwierige und verworrene Geschichte der Ukraine im 20. Jahrhundert.
Daryna ist Fernsehproduzentin in Kiew. Eines Tages entdeckt sie ein Foto der Partisanin Helzja, Mitglied der Ukrainischen Aufstandsarmee in den 40er Jahren, und beschließt, ihre Geschichte in einer Dokumentation aufzuarbeiten, umso mehr, als sie sich im Zuge ihrer Recherchen in Helzjas Enkel verliebt. Fast zur selben Zeit kommt Darynas beste Freundin bei einem Unfall ums Leben, die Malerin Wlada, deren international hoch gehandelte Gemäldeserie »Geheimnisse« bei diesem Unfall verschwindet.
Geheimnisse – vor den Bolschewiken vergrabene Ikonen, geheimniskrämerische Mädchenspiele, von der offiziellen Geschichtsschreibung Verschwiegenes, das Unausgesprochene zwischen Männern und Frauen – dieses Motiv durchzieht den überbordend erzählten Roman, der eine erstrangige Mentalitätsgeschichte eines paradigmatischen osteuropäischen Landes darstellt. Oksana Sabuschkos neues Buch ist noch offensiver als ihr Erfolgsroman Feldstudien über ukrainischen Sex, sie verschont weder die Helden der ukrainischen Geschichte noch deren Opfer, weder die Jahrzehnte unter der russischen Sowjetherrschaft noch die ersten beiden Jahrzehnte der Unabhängigkeit, und – da sich der gesellschaftliche Machtkampf gerade auch im Sexuellen spiegelt – weder Männer noch Frauen. Ihre Fragen gehen uns alle an: Ist es vernünftig, die »stillgelegten Geheimnisse« der Geschichte auszugraben – oder sollte man sie aus Sicherheitsgründen gar nicht erst berühren? Wie gehen wir mit den Traumata der Vergangenheit um, von denen wir gar nicht wissen, dass wir sie geerbt haben?
»Das Buch fesselt den Leser von der ersten Seite an, was für alle Bücher von Sabuschko zutrifft – ihr fieberhafter, aufgewühlter und äußerst verwickelter Diskurs strahlt eine solche Energie aus, dass der Leser sich dem Willen der Autorin fügen muss, sich am Schopf packen und in den Strudel hineinziehen lässt.
Dieses Buch, seit seinem Erscheinen die Nr. 1 aller ukrainischen Bestsellerlisten, ist von so großer Bedeutung, dass Oksana Sabuschko von den Kritikern bereits als zweiter Dostojewski bezeichnet wird … Hier wird die ganze bittere und harte Wahrheit über unsere heutige Realität erzählt.« UNIAN (Ukrainische staatliche Nachrichtenagentur) Oksana Sabuschko, die wichtigste Schriftstellerin der heutigen Ukraine, wurde 1960 geboren und lebt in Kiew. Sie hat ein Philosophie-Studium abge-schlossen, an der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften gearbeitet, war als Fulbright-Stipendiatin in Harvard und Pittsburgh und als writerin-residence 1992 an der Penn State University. Gegenwärtig unterrichtet sie kreatives Schreiben an der Universität Kiew und schreibt regelmäßig für Zeitschriften und Magazine. Ihr Werk ist in mehrere
Sprachen übersetzt und wurde u.a. mit dem Global Commitment Foundation Poetry Prize 1997 ausgezeichnet.
Sabuschko publizierte seit Mitte der 80er Jahre mehrere Lyrikbände (ein Auswahlband in englischer Übersetzung erschien 1996 in Toronto), mehrere Bände mit Erzählungen und politisch-philosophische Studien, sowie 1996 den Roman Feldstudien über ukrainischen Sex (Droschl 2006).



Dienstag, 4. Januar 2011

Jimi Hendrix: Box-Set zum 40. Todestag




Zum 40. Todestag der Gitarren-Legende Jimi Hendrix erscheint nun “West Coast Seattle Boy - The Jimi Hendrix Anthology” bei Sony. Die Deluxe Box beinhaltet auf vier CDs und einer DVD über vier Stunden bisher unveröffentlichter und rarer Hendrix-Tracks.

Das mit Spannung erwartete Box-Set zeichnet die bemerkenswerte Karriere vom unbekannten Begleitmusiker zum Ausnahmekünstlers nach und präsentiert eine großartige Sammlung bisher unveröffentlichten Songmaterials: 45 Tracks – Live- und Studioaufnahmen -  sind hier versammelt, darunter Demos und Alternate Takes von Songs der Alben “
Are You Experienced”, “Axis: Bold As Love” und “Electric Ladyland”.

Zum ersten Mal kommt der Fan in den Genuss von Songs "
Hear My Freedom", "Hound Dog Blues", "Lonely Avenue", akustischer Solo-Versionen von "Long Hot Summer Night" und "1983 (A Merman I Shall Turn To Be)", Live-Mitschnitten aus Berkeley, dem legendären Auftritt der Band Of Gypsys im Fillmore East vom Dezember 1969 und Hendrix' Coverversion des Dylan-Songs "Tears Of Rage".
Abgerundet wird das Package durch eine 90minütige DVD mit der Dokumentation "
Voodoo Child". Der Film entstand unter der Regie des Grammy-Preisträgers Bob Smeaton und ist als autobiographisches Werk zu verstehen.
 

Sonntag, 2. Januar 2011

Russische Weihnachten

Weihnachten im russischen Volkslied und der klassischen bis modernen Chormusik. Das gibt es auf der CD der Chorkunstakademie Moskau (bei Sony). Die spannende Zusammenstellung weihnachtlicher Werke russischer Komponisten wie Peter Iljitsch Tschaikowsky oder Sergej Rachmaninow sowie volkstümlicher Weisen aus Russland, Weißrussland und der Ukraine zeigt die ganze Vielfalt russischer Chormusik. Rechtzeitig zur russischen Weihnachtszeit ist der Chor auch auf Tournee in Deutschland unterwegs. Russische Weihnachten sind am 7. Januar. Der 6. ist dort Heiligabend.
Frohe russische Weihnachten!

Samstag, 1. Januar 2011

Minutentraum mit Pablo Neruda

Foto: viereggtext

Sterbe ich, will ich deine Hände auf meinen Augen:
ich will das Licht und den Weizen deiner geliebten Hände,
einmal mehr sollen sie mit ihrer Kühle über mich streichen:
spüren will ich die Sanftheit, die mein Schicksal änderte.


Ich will, daß du lebst, indes ich schlafend auf dich warte,
ich will, daß deine Ohren noch immer den Wind hören,             
daß du den Geruch des Meeres riechst, das wir geliebt,
und daß dein Fuß den Sand betritt, den wir betreten.
      
Das, was ich liebe, soll am Leben bleiben,
und dich hab ich geliebt und besungen über alles,
deshalb, Blütenreiche, blühe weiter,


auf daß dir alles werde, was meine Liebe dir aufgibt,
damit mein Schatten berühre dein Haar,
damit jeder meines Liedes Grund erkennen kann.
                                    
Pablo Neruda


Neruda hat seine Frau Matilde Urratia zweimal geheiratet, 
das erste Mal auf Capri mit dem Mond als Trauzeugen ;-)
(Quelle: Poesie-Agenda 2010, orte verlag, Schweiz)

Prosit Neujahr!

Foto: Ruedi und Elisabeth Weber
Citroen Traction Avant Cabrio, 50er-Jahre 
Allen Lesern und Besuchern von viereggtext ein erfolgreiches gesundes und gutes neues Jahr! 


Ich wünsche uns vielfältige Verbesserungen im Beschäftigungs-, Sozial- und Gesundheitssystem, eine Entlastung der privaten Geldbeutel durch sinnvolle Preisregulierungen und Sicherung der Existenzen, mehr Gerechtigkeit in der Behandlung der Bürger, Sicherheit im Alter, einkommensabhängige Entlastung von Rentnern und Freiberuflern, radikale Vereinfachung der Verwaltungsabläufe und Kostenreduktion bei den Staatsinstitutionen durch eine Verkleinerung des Staatsapparates und noch einiges mehr. Mehr Lebensqualität für die einfachen Bürger! Sicherung der existenziell gefährdeten 30 Mio Deutschen!


Ansonsten viele Kulturhighlights, reichliche Erfahrung von Muse und Schönheit, Freude am Leben, an den Menschen und ihren Fähigkeiten.