SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

Donnerstag, 14. Januar 2016

Petition für Versorgung aus der Luft in Madaya und anderen Orten

Es gibt immer mehr Berichte über die Situation in der syrischen Stadt Madaya. Sie deuten darauf hin, dass die Stadt am Rande einer humanitären Katastrophe steht. Menschen drohen zu verhungern. Viele Menschen fordern humanitäre Soforthilfe.

Fangt an, Lebensmittel statt Bomben über denen abzuwerfen, die in #Syrien verhungern! #Madaya

Ein Aufruf der Organisation Syrisches Haus, Socio-cultural institution concerned the Syrian diaspora in Germany, syrischeshaus.de , zielt darauf ab, Bundeswehrflieger zu humanitären Zwecken einzusetzen.

In den syrischen Städten Douma, Idlib, Madaya und vielen anderen Orten verhungern die Menschen. Sie sind von Rebellen aller Art erobert und teilweise von Assads Truppen oder Rebellen eingeschlossen. Russische oder Assad-Bomben bekämpfen Rebellen in der Stadt. 

Die Eingeschlossenen müssen mit Nahrung versorgt werden. Sie leiden unter einem brutalen Bürgerkrieg, brutalen Armeen und Luftangriffen, die keine Moral kennen und Unschuldige zu Tode hungern lassen. Hilfe ist bereits vorgedrungen, aber noch zu wenig.







_________________________________________



Start aid drops to the starving people of Syria

Whilst the civil war in Syria continues and every effort is made militarily to bring it to an end as soon as possible the Germany has an armed forces very capable in humanitarian missions.
People are starving to death in Douma, Idlib, Madaya and many other places. Let us be the ones to feed them.
The documentary evidence of these cities suffering these humanitarian crises are frequently removed from the likes of Facebook and YouTube in the intrests of taste and decency to the viewing public.
But they're there and they're a real eye opener and something we should make ourselves aware of.
We must feed these people. They are suffering from a brutal civil war and from brutal armies, air forces and regimes that that have no morals and are starving the innocents of war.



Keine Kommentare:

Kommentar posten