SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

Mittwoch, 20. Juli 2011

Rainer Hauer wieder in Weimar zu hören

An mehreren Abenden in Juli ist der stimmgewaltige Wiener Burgschauspieler Rainer Hauer mit seinen Rezitationen aus den Werken von Goethe und Schiller in Weimar präsent:

Mittwoch, 20. Juli 2011 - 21.00 Uhr
"MEPHISTO - Heiteres vom Teufel" - Moderation + Rezitation


Der FAUST-Mythos ist auch deshalb so berühmt und beliebt, weil in ihm noch ein zweites Wesen sein Unwesen treibt, ein gewitzter „Gesölle aus der Hölle“ namens Mephistopheles, über den Goethe den Herrn im Himmel sagen lässt: „Von allen Geistern, die verneien, ist mir der Schalk am wenigsten zur Last!“ Rainer Hauer verfolgt mit Lust und Freude die schelmische Spur des teuflischen Gesellen. Ein Panoptikum! Faszinierend, geistreich, besinnlich, vergnüglich, erfrischend!

Donnerstag, 21. Juli 2011 - 21.00 Uhr
"Schillers Meisterszenen" - Moderation + Rezitation


Als Europa auf arte-tv den "King of Drama" wählte, belegte Schiller gleich nach dem großen Briten Shakespeare Platz 2. Verdientermaßen, denn der Weimarer Klassiker verstand mehr vom Theater als mancher seiner Dichterkollegen, inklusive Goethe. Rainer Hauer trägt frei unter dem Motto "Schlag nach bei Schiller!" berühmte Reden, Monologe und Dialoge aus dessen Meisterdramen vor und ergänzt sie durch Anekdotisches und persönlich Erlebtes in Schillerinszenierungen. Und wer's bis jetzt nicht glaubte: Auch bei Schiller kann man lachen!

Freitag, 22. Juli 2011 - 18.00 Uhr
"FAUST - ein Mann geht durch Jahrhunderte" - Moderation + Rezitation


Fast jeder hat ihn gelesen und ein jeder meint ihn auch irgendwie zu kennen, den FAUST. Selbst Goethe hat davor gewarnt: „Faust ist ein so seltsames Individuum, dass nur wenige Menschen seine Zustände nachempfinden können.” Um dem Abhilfe zu schaffen, lädt Rainer Hauer zu einer furiosen Achterbahnfahrt durch die Höhen und Tiefen des Faust-Stoffes kreuz und quer durch fünf Jahrhunderte, wobei auch Hanswurst und manch höllischer Geselle aus dem Cockpit grüßen lassen.

Samstag, 23. Juli 2011 - 18.00 Uhr
"Schiller, heiter" - Moderation + Rezitation


Theater im Gewölbe
Cranach-Haus, Markt 11/12
99423 Weimar

Keine Kommentare:

Kommentar posten