SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

Montag, 25. November 2013

Neues bei Trikont: ZUASTAND 2 von Hans Söllner



SÖLLNER
Zuastand 2


Er hat es wieder getan. Wieder hat er sich für 2 Tage ins Studio gesetzt und viele Jahre alte, teilweise fast vergessene Songs neu eingespielt. Hans Söllner allein mit seiner Gitarre. Der bayrische Bob Dylan, Jim Morrison und Van Morrison und noch einige mehr setzt seine Zuastand fort - bei TRIKONT

Wieder kommt seine Band „Bayaman`Sissdem“ ins Spiel. Peter Pichler arrangierte und komponierte und spielte dann mit Stefan Hofer und Manfred Puchner die Songs neu ein. All die Gäste aufzuzählen, die vorbeischauten in Pichlers Studio, würde zu weit führen. Erwähnt werden muss allerdings, dass diesmal, im Gegensatz zu „Mei Zuastand“ von 2011, viele Instrumente auftauchen, die man durchaus als sehr bayerisch bezeichnen kann, und die teilweise nur noch selten zu hören sind: von der Maultrommel über die Zither, von der Okarina bis zur Teufelsgeige, vom Holzlöffel zur Schellentrommel und vom Schüttelrohr zu den Kuhglocken. Und obwohl dann auch noch der Dreigesang in verschiedenen Variationen auftaucht, kommt das alles nicht aus dem Hergottswinkel - „Zuastand 2“ ist ein richtiger Söllner geblieben.

„Die Zustände bleiben immer dieselben, nur der Rhythmus ändert sich“ schrieb Hans Söllner bereits bei „Mei Zuastand“. Daran hat sich nichts geändert. Grundlage ist auch hier Söllners Stimme, all die Kraft und all die Emotionen die in ihr stecken – in jedem Song ist der Respekt vor den Originalen zu spüren, eine Hommage an den großen bayerischen Volkssänger.

Keine Kommentare:

Kommentar posten