.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Donnerstag, 31. März 2011

Event in Trier

Trierer Oldiefestival 2011

  • Datum: 01.04.2011 - 20:00 Uhr
  • Location: Tuchfabrik
  • Ort: Trier


Mittwoch, 30. März 2011

Ankes Fundstücke - Altes Land




(Das Alte Land nördlich von Hamburg, umfasst die Gemeinde Jork, die Samtgemeinde Lühe und den Neu-Wulmstorfer Ortsteil Rübke in Niedersachsen am Westufer der Elbe in der Elbmarsch sowie die Hamburger Stadtteile Neuenfelde, Cranz und Francop. Das Alte Land steht ganz im Zeichen des Apfels: Mit einer Fläche von rund 14.300 Hektar Baumobst ist das Alte Land das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas. 
Alt hat nun gar nichts mit veraltet oder dergleichen zu tun, die Bezeichnung kommt aus dem Plattdeutschen. Darin hieß die Gegend Olland („Altland“). Die Besiedlungsgeschichte bzw. Kolonisierung durch holländische Kolonisten stand hier wohl auch Pate. Als Begründer des Alten Landes gilt Priester Hendrik aus Jacobswoude, dessen Wirken urkundlich belegt ist.)
*************************************

Dienstag, 29. März 2011

Neue CD von Westlife, den smarten irischen Jungs...


Unglaublich! 14-mal standen Westlife bereits an der Spitze der britischen Single-Charts! Acht ihrer bis dato zehn Alben schafften ebenfalls den Sprung auf Platz eins in Großbritannien, die beiden anderen erreichten Position zwei. Anfang Dezember veröffentlichten Shane FilanKian EgenNicky Byrne und Mark Feehily ihr elftes Album "Gravity". Tipp: Die Deluxe-Version des Albums inklusive dem Video der ersten Single "Safe" gibt es bei iTunes!
Mit der traumhaften Ballade "Safe" singen sich die vier smarten Iren sicher in die Herzen weiterer Fans. Im November standen Westlife mit "Safe" auf der Bühne der britischen Castingshow "X Factor" und haben wieder einmal bewiesen, dass sie auch live fantastisch sind. Ein Video von der Show findet ihr HIER


________________________________________________

Montag, 28. März 2011

Dienstagabend im Kino: The King's Speech: Die Rede des Königs




Dieser Tage sah ich mir den Film "The King's Speech: Die Rede des Königs“ (Großbritannien, Australien, USA 2010) an. Regie führte Tom Hooper. Der Film handelt von dem zweiten Sohn von George V. von England. Eine fast unglaubliche Geschichte. 

Bertie (Albert) stottert seit seiner Kindheit. Der zurückgezogene, oft skeptische Prinz Albert versuchte bislang vergeblich in einer zähen Aktion sein Stottern loszuwerden. Zahlreiche qualifizierte Ärzte konnten ihm nicht helfen. Doch Berties Frau Elizabeth macht einen Sprachtherapeuten ausfindig, der völlig ohne klassische Ausbildung als Quereinsteiger 

ohne Diplom agiert. 
Zu Beginn kommt der Königssohn mit dem forschen Auftreten und den unkonventionellen Behandlungsmethoden nicht klar. Die Unterrichtsstunden beim Therapeuten Lionel Logue, der den Prinzen eine absurd erscheinende Sprechübung nach der anderen durchleiden lässt, wirken sehr witzig, man möchte laut lachen. Als Naturgenie mit einer fantastischen komödiantischen Fähigkeit ausgestattet, passt er überhaupt nicht zu den steifen Aristokraten und Klerikern, die ihn deshalb auch kaum in ihrer Mitte dulden. Zwischen King George V. und Queen Mum wirkt dieser lustige Kauz völlig deplatziert, aber er weiß, was er macht.


Und siehe da, nach einer gewissen Zeit stellen sich ordentliche Erfolge ein. Als dann Alberts Vater stirbt und sein Bruder Edward VIII. auf den Thron „verzichtet“, er kneift sozusagen, besteigt Prinz Albert den Thron und ist nach der Therapie in der Lage, die Ansprache zur Kriegserklärung an Deutschland tadellos ohne Stotterpassagen zu halten. Der neue König hat  zu sich und seinem Sprachfrieden gefunden.
Was mir besonders an diesem Film gefällt ist die Tatsache, dass er zeigt, wie man als Quereinsteiger genau so viel oder mehr Erfolg haben kann als Leute mit aufwändiger Ausbildung oder etlichen Zertifikaten. Ganz toll haben mir Colin Firth als Prinz Albert und Geoffrey Rush als Lionel Logue gefallen. Die spätere Queen Elizabeth, gespielt von Helena Bonham Carter, ist auch eine sehr überzeugende Figur. Der ganze Film bietet gute Schauspieler, einen interessanten Einblick in die Geschichte der Royals vor dem Ersten Weltkrieg und wirkt wie ein großer Hollywood-Film.

Im Kino gesehen von Anke



Sonntag, 27. März 2011

Böses zur Wahl - Aphorismen von Ambrose Bierce

Die Politik
— Vom verkommenen Teil unserer kriminellen Schichten bevorzugter Lebensunterhalt.
— Interessenkonflikt, maskiert als Prinzipienstreit. Die Leitung öffentlicher Angelegenheiten zu privatem Vorteil.

Der Politiker
— Aal in dem Grundschlamm, der den Überbau der organisierten Gesellschaft trägt. Wenn er sich windet, hält er die Bewegung seines Schwanzes irrtümlich für ein Beben des Gesamtgebäudes. Im Vergleich mit dem Staatsmann leidet er unter dem Nachteil, noch zu leben.

Ambrose Gwinnett Bierce (* 24. Juni 1842 im Meigs County, Ohio; † 1914 in Chihuahua, Mexiko) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist.

Musiknews: Ke$ha als Wilde

Ke$ha

ganz animalisch-kannibalisch



Ke$ha bedankt sich bei ihren grandiosen Fans! Sie haben mit zahlreichen Votings dafür gesorgt, dass Ke$ha im November 2010 mit dem MTV Europe Music Award in der Kategorie "Best New Act" ausgezeichnet wurde. Also gibt es als Dankeschön neue Musik!
Acht brandneue Songs vereint die EP "Cannibal" (RCA Record Labels), die ihr euch ab sofort in allen Downloadstores besorgen könnt. Mit dabei sind u.a. die Single "We R Who We R" und die Songs "Sleazy" und "Cannibal". Und es wird sogar noch besser: Ke$ha hat ein Deluxe-Paket für ihr Publikum geschnürt. Nun gibt es ihr Hit-Album "Animal" in Kombination mit der EP "Cannibal". Es wird also tierisch bissig und verdammt cool!




_______________________________

Samstag, 26. März 2011

Buchbesprechung: Kochbuch der Deutschen Herzstiftung

 Wie lässt sich das Risiko für Herzerkrankungen mit der
Ernährung verringern?


Viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen lassen sich erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindern. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, beweist allen voran die mediterrane Küche mit ihren vielen leckeren Gerichten.
Um diese besondere Kochkunst möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, gibt die Deutsche Herzstiftung das Koch- und Ernährungsbuch „Mediterrane Küche – eine Chance für die Zukunft” heraus (Preis: 20 Euro zzgl. 3,80 Euro Versand, Deutsche Herzstiftung e.V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt am Main oder online unter www.herzstiftung.de).
Das Buch ist mit seiner Bebilderung sowohl für Kochprofis geeignet, die ihrer Gesundheit Gutes tun wollen, als auch für Menschen, die bislang nur selten den Kochlöffel geschwungen haben.

Das Kochbuch im Überblick
. Über 100 Rezepte aus der traditionellen Mittelmeerküche
. Alle Gerichte jetzt mit genauen Angaben zur Zubereitungszeit als einfache Entscheidungshilfe bei der täglichen Rezeptauswahl
. Ausführliche Erläuterungen zu den medizinischen Hintergründen der gesundheitsfördernden Mittelmeerküche
. Optisch ansprechende Aufmachung (Kochbuch als ideale Geschenkidee)
. Viele praktische Tipps (worauf beim Kauf von Olivenöl achten, richtiger Umgang mit frischen Kräutern, korrekte Zubereitung von Gemüse u. v. m.)

Der Autor
Verfasst wurde das Buch von Gerald Wüchner, der lange Zeit im In- und Ausland in der Spitzengastronomie tätig war.
Seit über 17 Jahren beschäftigt sich der renommierte Koch, der u. a. mit dem Innovationspreis des bayerischen Gesundheitsministeriums ausgezeichnet wurde, mit den Auswirkungen des Essens auf die Gesundheit des Menschen.

Donnerstag, 24. März 2011

Filmtipp: Der letzte Tempelritter



mit: Nicolas Cage,
Ron Perlman, Claire Foy, Ulrich Thomsen
und Christopher Lee
Regie: Dominic Sena

Kinostart: 24. März 2011
im Verleih von Universum Film



„Zur größten Ketzerei gehört es, wenn man nicht ans Hexenwesen glaubt.“
( „Der Hexenhammer“, 1486 )

video

Das geheimnisvolle Abenteuer mit Nicolas Cage und Ron Perlman in den Hauptrollen entführt den Zuschauer in das finstere Mittelalter, das geprägt ist von Kreuzzügen, Hexenverfolgungen und der Ausbreitung des Schwarzen Todes.

Europa im 14. Jahrhundert: Die Pest wütet und die gnadenlose Jagd auf Hexen hat begonnen. Nach jahrelangen Kreuzzügen kehren die Tempelritter Behmen (Nicolas Cage) und Felson (Ron Perlman) entkräftet, desillusioniert und des Kämpfens müde zurück. Nur widerwillig übernehmen sie einen letzten Auftrag des todkranken Kardinal D’Ambroise (Christopher Lee): Sie sollen ein Mädchen (Claire Foy), das als Hexe für die Ausbreitung der tödlichen Seuche verantwortlich gemacht wird, in ein entlegenes Kloster überführen. Dort wartet ein geheimnisvolles Ritual auf sie, das ihre Macht brechen und somit der vernichtenden Pest Einhalt gebieten soll. Angeführt vom Gauner Hagamar (Stephen Graham), der als Einziger den Weg zum Kloster kennt, machen sich Behmen und Felson auf die Reise. Der Ritter Eckhart (Ulrich Thomsen), der Mönch Debelzaq (Stephen Campbell Moore) und der angehende Ritter Kay (Robert Sheehan) schließen sich den ungleichen Gefährten an. Doch der Auftrag erweist sich schnell als weit gefährlicher als angenommen, denn bei ihrer Ankunft im Kloster offenbart sich ihnen der wahre Grund ihrer Reise…

Vor der beeindruckenden Bergkulisse der österreichischen Alpen und in Teilen Ungarns gedreht, inszenierte Regisseur Dominic Sena („Passwort: Swordfish“), der mit Nicolas Cage („Ghost Rider“, „Das Duell der Magier“) bereits bei „Nur noch 60 Sekunden” zusammen gearbeitet hatte, den packende Mystery-Abenteuerfilm. Unterstützt wird Cage im Kampf gegen die bösen Mächte von Ron Perlman („Hellboy“), Stephen Campbell Moore („Bank Job“), Ulrich Thomsen („The International“), Stephen Graham („Gangs of New York“) und Robert Sheehan („Cherrybomb“). In der Rolle des Kardinal D’Ambroise kommt Kinolegende Christopher Lee („Der Herr der Ringe“) seinem Faible für dunkle und zwielichtige Charaktere nach. Abgerundet wird der Cast von der britischen Newcomerin Claire Foy, die hier ihr Kinodebüt feiert.

Mittwoch, 23. März 2011

ZAZ - Je veux ganz oben und live in Köln

Die Französin Zaz verzaubert von Tag zu Tag mehr. Mit ihrer frischen, flippigen Art und ihrer unnachahmlichen Stimme hat sich Zaz, alias Isabelle Geffroy, in die Herzen ihrer deutschen Fans gesungen! Ihr Debütalbum "Zaz" rauschte in den letzten Tagen auf Platz 1 der iTunes-Charts und schob sich in den deutschen Albumcharts von Position 36 auf Platz 7!

Der Song "Je Veux" vermag wirklich gute Laune zu verbreiten. Er zaubert einem ein Lächeln auf die Lippen – überzeugen Sie sich selbst! Klicken Sie sich auf die offizielle Website und lauschen Sie den französischen Klängen. Wundervoll!

VIDEO

Tipp: Im April und Mai gibt Zaz einige Konzerte in Deutschland. Aber Achtung: Wer Zaz live erlebt, verfällt ihr. Garantiert!

z.B. Fr, 29.04.11, 20:00 Uhr im Gloria-Theater, Apostelnstr. 11, 50667 KÖLN

Dienstag, 22. März 2011

Kunstevent: 26.03.2010 - ausgezogen: 'n AKT in der Tuchfabrik Trier

Sex sells haben die Amerikaner für ihre Medienindustrie vor Jahrzehnten festgestellt, dabei ist das mehr oder weniger alle bewegende Thema Sex und Erotik in fast allen Epochen der Geschichte ein Knüller gewesen. Das nackte Auftreten von Jünglingen oder Tänzerinnen in der Antike zeugt bereits davon. In der Kunstgeschichte war Erotik lange Zeit in ernste oder historische Themen eingebettet. Selbst die Opferung der Jungfrau erfolgte mit entblößtem Busen, um die Fraulichkeit zu betonen. Erotische Motive waren zu jeder Zeit heißbegehrt, wurden unter dem Ladentisch, im Geheimen oder als Kunst erworben. Bürgerliche Häuser versperrten sich dem offen gezeigten Akt lange Zeit. 

Die TUFA - Tuchfabrik Trier zeigt ab 26.03.2011 im 2. OG eine große Akt-Ausstellung mit Künstlern der Großregion. Verschiedene Kunstsparten treffen aufeinander, zeigen in aktuellen Werken, wie sie sich dem nackten Körper nähern, sich damit auseinandersetzen und ihn darstellen. Zu sehen als Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur, Video, Druckgrafik, in allen Formen von Akten: Teilakt, Halbakt, ganz nackt.

Die Teilnehmer:
Alina Ivanova: Leidenschaft

Mit dabei auch Alina Ivanova und ihre sehr gelungenen Werke. Mehr zu Alina Ivanova bei viereggtext.

Vernissage: 26. März, 19.30 Uhr, 2. OG
Finissage mit Kunstsalon: Gründonnerstag, 21.4.2011, 
19.00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo / D i / Mi / Fr 14-17 Uhr, Do 17-20 Uhr, Sa / So 11-15 Uhr,
am 21.4. während des Kunstsalons bis 21 Uhr

Das dicke Kabel oder Stromalternativen und gescheiterte Verbesserungen

Montag, 21. März 2011

Ankes Fundstücke: Frühlingsanfang mit James Krüss

Foto: viereggtext

Frühling 
       
Es krokusst und es primelt 
im Garten und am Bach. 
Ein Spatzenpaar verkrümelt 
sich selig unters Dach.
Nun wird sich alles wenden: 
Das Wetter und das Kleid. 
Es duftet allerenden 
nach Frühjahrsreinlichkeit.
Nun reimt sich westlich - östlich 
so mancherlei auf „Lieb", 
sogar - und das ist tröstlich -
Foto: viereggtext
das kleine Wort: Vergib!
Nun küsst der Wal die Walin, 
die Nerzin küsst den Nerz, 
ein Herr küsst die Gemahlin, 
Krokusse küsst der März.

                                      James Krüss

Sonntag, 20. März 2011

Weniger ist manchmal mehr – die Leipziger Buchmesse 2011 ist Geschichte. Ein Messebummel mit Ute Apel

Manchmal denke ich wehmütig an die Zeit zurück, als die Buchmesse noch in den historischen Handelshäusern der Innenstadt stattfand und man zwischen dem Seitenblättern auf dem Weg von einem Ausstellungsort zum anderen die Frühblüher auf dem Sachsenplatz betrachten konnte, den Frühlingswind um die Nase geweht bekam und begriff, was es heißt, wenn eine Messe Flair hat.

Auch das zwischenzeitliche Ausruhen in einem Café war möglich ...

Leider haben auch die Buchhändler in der Leipziger Innenstadt wenig von der Ausstellung am nördlichen Stadtrand. Ihre Umsätze steigen in dieser Zeit nicht wesentlich. Wer etwas Neues entdeckt, kauft das Werk sofort in der Messebuchhandlung „draußen“.

Foto: audiamo
Heute Abend verkündete mein Lieblingsradiosender, dass wieder 6000 Besucher mehr als im Vorjahr zur Leipziger Buchmesse 2011 auf das Neue Messegelände gekommen wären. So klettern die Zahlen von Jahr zu Jahr nach oben. Als bräuchte die Leipziger Buchmesse Rekorde und eine Legitimation ihres Daseins...  Was diese Messe sicher auch nicht braucht, ist noch ein Schoko-Diät-Ratgeber, noch ein Kochbuch mehr und noch einen Z-Prominenten mit Biografie...

Die Quantität steigt, nicht aber die Qualität. Weniger ist manchmal mehr.

Ich hatte in diesem Jahr das Glück, die Messe schon am Donnerstag, dem Eröffnungstag, mit einer Freikarte, die mir eine liebe Freundin schenkte, besuchen zu können. Mir  begegneten nicht Heerscharen nach dem Vorbild ihrer Comic-Helden kostümierten Jugendlichen auf dem Weg in Halle 2, die mich immer in Versuchung bringen, „Helau!“ oder „Alaf!“ zu rufen... Was das mit dem Lesen zu tun hat, erschließt sich mir nicht (mehr). Wahrscheinlich werde ich alt. Ich musste mich ebenfalls nicht im Schritttempo durch Menschenmassen schieben lassen.

Nein, ich hatte wirklich Glück. Mir begegnete ein Bekannter, der wahrscheinlich zu der Lesung und Vorstellung seines satirisch-kritischen  Romans über den DDR-Literaturbetrieb eilte und schon zweimal Preisträger eines mdr-Literaturwettbewerbs war.

Ich nahm mir Zeit, um dem liebenswerten Herrn Schubert mit den leuchtenden Augen an seinem Stand vom Schubert-Verlag Leipzig zu besuchen und ihm viel Erfolg zu wünschen. Ebenso konnte ich mit meinem Verleger sprechen und ihm für die ansprechende Gestaltung meines Büchleins „Unterschiedliche Arten von Mut“ danken.

Eine Stunde verweilte ich hinter der LVZ-Autorenarena, um bei einem Kaffee den Lebenserinnerungen von Otto Mellies und dann den bissig-satirischen Bemerkungen von Peter Ensikat zu lauschen. Ich ergab mich der Muße, in den künstlerischen Arbeiten der Studenten der Burg Giebichenstein zu blättern und die schönsten Bücher aus aller Welt zu betrachten. Zwei davon blieben mir im Gedächtnis. Eines kam aus Iran und faszinierte mich durch die großen aufklappbaren Fotos und Zeichnungen, obwohl mir der Inhalt leider verschlossen blieb. Ein anderes Buch, dass mir besonders gefiel, kam aus Tschechien. Die Gold-, Silber- und Bronzemedaillengewinner in der Buchgestaltung durchstöberte ich ebenfalls.

Ich besuchte wie jedes Jahr den Stand des Oberlausitzer Verlages, denn das bin ich meiner Omi schon schuldig, die aus dem Zittauer Gebirge stammt. Über den Buchtitel „Lausitzer Granitschädel“ muss ich schmunzeln.

Abends dann blätterte ich völlig kaputt vom Schlendern und Schauen in meiner „Beute“ und lauschte der Messekolumne von Clemens Meyer im Rundfunk, um festzustellen, dass ein Messebesuch in jedem Jahr gleich anstrengend ist, was ich von dem Leipziger Schriftsteller in seinem Rundfunkbeitrag auch noch bestätigt bekam.

Das Schönste ist aber sowie das Lesefest „Leipzig liest“ in der Leipziger Innenstadt und an vielen weiteren Orten in der Stadt mit einer schier unermesslichen Zahl an Veranstaltungen. Trotzdem kam ich in diesem Jahr in Schwierigkeiten das Richtige auszuwählen. Ich fand einfach wenig, was mich interessierte.

Foto: audiamo
Doch das Albertinum wollte ich als Leipzigerin endlich sehen. Da ich keine Studentin mehr bin, erlaubte mir die Buchvorstellung von Klaus Modicks „Sunset“ über die Freundschaft von Lion Feuchtwanger und Bertolt Brecht gleichzeitig die beeindruckenden Räume und des Foyer des Gebäudes kennenzulernen und etwas für meine Bildung zu tun.

Ein wunderbares, unvergleichliches Erlebnis  verschaffte mir die musikalische Lesung von Barbara Thalheim zu ihrem Buch „Vor dem Tod ist alles Leben“ in der neuen Spielstätte des Kabaretts „Pfeffermühle“. Ich lauschte den Chansons und den Geschichten der Künstlerin über ihre Kindheit, über die Insel Hiddensee sowie ihren kritischen Anmerkungen zu den aktuellen Geschehnissen in Gesellschaft und Politik.

Vor und nach der Veranstaltung konnte ich mit der Verlegerin der „Edition Zwiefach“ , Frau Linde Kauert, über eines von Eva Strittmatters letzten Büchern „Seele. Seltsames Gewächs“ sprechen. „Da ist eine ganz Große gegangen.“, äußerte die Malerin traurig, die mit dem ehemaligen künstlerischen Leiter des Aufbau Verlages einen kleinen Verlag leitet, in dem schon 12 grafisch wunderbar gestaltete Bücher erschienen sind.

Es bedeutete mir sehr viel, als Barbara Thalheim mir mein Buch signierte und mich mit den Worten verabschiedete: „Sie müssen eine sehr sympathische Frau sein.“, nachdem ich mit ihr kurz über ihr Konzert vor zwei Jahren in der Inselkirche Hiddensee sprach. Es gibt von der Insel Geliebte und Ungeliebte, erwähnte die Sängerin während ihres Auftritts. Vielleicht bin ich eine von der Insel Geliebte...


20.03.11                                                                                                                               Ute Apel


************************

Kunstevent: 29.03.2011 - Jazz und Lyrik in der Drahtseilbahn, St. Gallen


Werner Bucher: Gedichte + Malcolm Green: Vocals, Sax & Flute + Special Guest: Urs C. Eigenmann: Piano
Dienstag 29. März 2011, 19.30 – 22.00 Uhr
Platzzahl ist beschränkt. Reservierungen unter +41 (0)71 222 42 17
Eintritt frei / "Kollekte"


Spazieren mit dem gelbgrünen Puma bei viereggtext

Weitere Konzertdaten:
26. April: Hitparade Songs Night
Junge Stimmen aus Heerbrugg und Wil

24.Mai: Blues, Rock und Funkmusik Night
Gee-K: Gesang & E-Gitarre
Malcolm Green: Gesang, Saxophon & Flute
Hector Ceravolo: Piano & Bass

28.Juni: Original Music Night (Changes)
Malcolm Green: Gesang, Saxophon & Flute
Urs C. Eigenmann: Gesang & Piano
Ferdinand Rauber: Percussion

Gedichte erleben mit Virgilio Masciadri - 1

Das Lied vom knarrenden Parkett

                                Lugano, Villa Ciani

Ungespielt wirkt die Freude
des ersten Aufsehers als du
bezahlst und er dein
Billett über die Tischplatte schiebt
der zweite
öffnet dir persönlich das Garderobenkästchen erläutert
wo man das Zweifrankenstück einwirft
und weist
präzise nach dass die
Treppen zum Hochsteigen da sind
der dritte
Herr übers Obergeschoss zeigt dir
den Weg dem Pfeil nach Saal
um Saal Bild
um Bild schreitest du ab Petrinis
flammende Heilige und die
Bürgerstöchter Rinaldis und von
Rossi die Bauernmädchen und
hin und wieder
begegnest du auch dem
Aufseher (lächelnd
kreist er im Gegensinn)
immer
vorsichtiger setzt du die Sohlen
auf das Parkett das
schöngeschliffne mit den Intarsien
von alter Kastanie die so
schauerlich quietschen bei jedem Tritt und
allmählich begreifst du: in diesem
Museum sind Besucher
ebenso
kostbar wie die
Gemälde.

                     Virgilio Masciadri (parkett, orte verlag, 2011)

Freitag, 18. März 2011

Reinhören: The Strokes - Rockmusik

The Strokes

Buchbesprechung: Der Freiheit geopfert (Friedensnobelpreis an Liu Xiaobo)

Bei Ling
Der Freiheit geopfert
Die Biografie des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo von Bei Ling. 
München 2010, 364 S., Hardcover mit Schutzumschlag,
19,95 Euro, riva Verlag 

„Gerade weil dieses Buch viel erklärt, aber auch immer wieder zu Fragen anregt, ist es Pflichtlektüre“, schreibt Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek über die am 10. Dezember im riva Verlag erschienene Biografie.

Der chinesische Dissident und Kämpfer für Menschenrechte, Liu Xiaobo, erhielt 2010 den Friedensnobelpreis. Er wurde geehrt für seinen "langen und gewaltlosen Kampf für fundamentale Menschenrechte in China", wo "die Freiheitsrechte weiter eindeutig eingeschränkt seien", erklärte das Komitee. Nur ein Foto von Liu Xiaobo und ein leerer Stuhl waren am 10. Dezember 2010 bei der Friedensnobelpreisverleihung in Oslo zu sehen. Er sitzt in einem Gefängnis 500 Kilometer von seinem Zuhause in Peking entfernt. Der chinesische Dissident und Präsident des PEN-Clubs unabhängiger Schriftsteller in China wurde zu elf Jahren Haft verurteilt. Der Vorwurf: Untergrabung der Staatsgewalt. Am 28. Dezember 2010 wurde der chinesische Menschenrechtler und Mitinitiator der „Charta 08“ 55 Jahre alt. Über das literarische Werk und das Leben Liu Xiaobos findet man bislang nur wenige Informationen.
Sein langjähriger Freund, der Schriftsteller und Dissident Bei Ling, hat die ganz persönliche Biografie seines Freundes und Wegbegleiters geschrieben. Es ist die Geschichte zweier couragierter Menschen und deren gemeinsamer Kampf für mehr Menschenrechte in der übermächtigen Volksrepublik China.
Das Buch erzählt von seinen Jugendjahren bis zu seiner heutigen Situation im Gefängnis. Bei Ling zeichnet ein persönliches Bild mit vielen Facetten, wie es nur ein Freund kann. Es geht um Manifeste, Unterschriftenaktionen, politische Handlungen, aber auch um Selbstzweifel und Schuldgefühle, Sturheit und Ehrgeiz.
Der Schriftsteller Liu Xiaobo steht seit mehr als zwei Jahrzehnten für den gewaltfreien Kampf chinesischer Intellektueller gegen die Unterdrückung des Volkes und für mehr Menschenrechte in China. Seinen Einsatz für mehr geistige und gesellschaftliche Unabhängigkeit in der Volksrepublik hat Liu Xiaobo mit seiner Freiheit bezahlt.

Der Autor
Bei Ling, 1959 in Peking geboten, ist ein chinesischer Schriftsteller, Poet, Essayist und Dissident. Er wurde 2000 von chinesischen Sicherheitsbehörden verhaftet, nachdem er zuvor regimekritische Literatur veröffentlicht hatte. Bei Ling wurde jedoch relativ schnell wieder freigelassen, da sich sowohl namhafte Schriftstellerkollegen wie Susan Sontag und Günter Grass als auch die amerikanische Regierung für seine Freilassung stark machten. Im Jahr 2009 rückte Bei Ling im Rahmen der Frankfurter Buchmesse in das Interesse der deutschen Medien. Dort war es zu einem Konflikt bezüglich seiner Teilnahme an einem Symposium gekommen, zu dessen Teilnehmerkreis auch chinesische Regierungsvertreter gehört hatten. Zusammen mit Liu Xiaobo gründete er den PEN-Club in China. Er lebt in den USA und in Taiwan.

CD-Tipp: Herbert Grönemeyers "Schiffsverkehr" ab heute auf dem Markt

Auf „Schiffsverkehr“ hat Herbert Grönemeyer einmal mehr eine wunderbare Balance zwischen artifizieller Popkunst und energiegeladener Rockmusik gefunden. Musikalisch und poetisch auf höchstem Niveau und doch stets eingängig und mitreißend präsentiert, zeichnet sich das Album durch eine fein austarierte Dramaturgie und eine ungeheure Dynamik aus. Entstanden ist es in unterschiedlichen Etappen im Stockholmer Mono Music Studio, in den Londoner Abbey Road Studios, den Hansa Ton und Hansaplatz Studios in Berlin sowie den Electric Lady Studios in New York.

Donnerstag, 17. März 2011

Saint Patrick's Day 2011 - grün, grün, grün ist alles, was ich hab...



Heute beginnen die St. Patrick's Day Festivitäten in Dublin und dauern bis 20.3.2011. Gefeiert wird in der Familie und auf der Straße aufwändig mit Musik, Straßentheater und einem Karneval, bei dem 4000 Darsteller zum größten irischen Spaß beitragen. Als Teil des diesjährigen Festivals wird Wexford Gastgeber des SkyFestes - ein gigantisches Feuerwerk über dem Shannon. Limerick trägt ein SpringFest bei. In Galway dann die fabelhafte Walking Parade. In Nordirland zahlen Armagh und Downpatrick Tribut an St. Patrick mit den größten Festen zu Ehren des Schutzheiligen, plus für Liebhaber der Landschaft ein geführter Spaziergang rund um Downpatrick, seinem Grab in der Grafschaft Down. In der Grafschaft Mayo wird der heilige Berg Croagh Patrick besucht, wo St. Patrick wie Jesus 40 Tage ohne Essen und Trinken verbracht haben soll. Dort steht auch
Croagh Patrick, County Mayo (wikipedia)
eine Statue des Schutzheiligen. Cork wartet mit einem Fest der Farben und Höhenflüge auf, während Belfast einen fesselnden Karneval für die Dauer des Festivals auf die Beine stellt. So feiern die meisten Städte und Dörfer auf der Insel von Irland - ob groß oder klein - eines ihrer wichtigsten Feste und laden alle Besucher ein, die irische Tradition mitzufeiern.
Thomas D
"Million Voices (7 Seconds)"


Cover
Tausende Menschen beteiligten sich am größten Online-Chor aller Zeiten
Thomas D rief – und Tausende von Menschen sangen mit. Über 11.200 Beiträge aus ganz Deutschland gingen nach dem Aufruf des Rappers ein, der in den vergangenen Wochen via Telekom-Spot auf allen TV-Kanälen zu sehen gewesen war. Aus diesem "größten Online-Chor aller Zeiten" stellte das Mitglied der Fantastischen Vier eine neue Version des Neneh-Cherry-Hits "7 Seconds" zusammen, die nun unter dem Titel "Million Voices (7 Seconds)" (Sony) überall erhältlich ist.
Der fertige Remix und das Musikvideo "Million Voices (7 Seconds)" sind auch auf www.telekom.de/voices zu sehen. Zudem steht die Single ebenfalls ab sofort exklusiv auf den beiden Musikportalen der Deutschen Telekom (Musicload und Telekom Music Shop) zum Download bereit. Sämtliche Erlöse aus den Verkäufen werden gespendet.

Mittwoch, 16. März 2011

Sportevent: Der andere FCK - 1. FCK Rolling Devils (Basketball)

Sonntag, 20.03.2011, 15.30 Uhr
Unisporthalle, Kaiserslautern, Paul-Ehrlich-Straße, Geb. 28


Rolling Devils vs. Lux Rollers
Eintritt frei!

Mit Dr. Winfried Hirschberger (Landrat Kreis Kusel), DJ Turm, den Cheerleadern der Kaiserslautern Pikes, der Stimme der Rolling Devils: Udo Schuff und weiteren Überraschungen.....

Im Rahmen einer Verlosung können Sie unter anderem einen Hubschrauberrundflug oder einen Autogrammball der Rolling Devils gewinnen! Gibt es Grund für eine Aufstiegsparty sind die Besucher im Anschluss herzlich zu Freibier eingeladen.

Kontakt: info@rollingdevils.de

Dienstag, 15. März 2011

Kunstevent: Noch bis 27.03.2011 - PIA FRIES in Karlsruhe

Tonstich LO, Bernard Jacobson Gallery

PIA FRIES: Krapprhizom Luisenkupfer
18.12.2010 - 27.3.2011

Link zur Ausstellung


Die Kunsthalle zeigt im Winter 2010/11 eine Schau mit Werken der Schweizer Malerin Pia Fries (geb. 1955). Die in Düsseldorf lebende und in Berlin lehrende Künstlerin hat in den vergangenen zwanzig Jahren eine neue Bildform geschaffen, in der sie die Grenzen der abstrakten Kunst in verschiedene Richtungen ausdehnt. Höhepunkt der Karlsruher Ausstellung ist ein neuer Werkzyklus, den Pia Fries speziell für die Kunsthalle und mit direktem Bezug zu Werken des dortigen Kupferstichkabinetts erarbeitet hat.

Wolfgang Niedecken wird am 30. März 60 Jahre alt: Single, Album, Buch und Bühne

Die bereits als CD und Download erschienene Single „Halv su wild“ ist auch Titelsong des am 25. März 2011 erscheinenden neuen Studioalbums von BAP bei Emi. Beide bilden den Auftakt eines ganz besonderen Jahres für Wolfgang Niedecken und seine Band. Während die Kölner Rockband in diesem Jahr ihr 35-jähriges Jubiläum begeht, feiert Bandleader Wolfgang Niedecken am 30. März seinen 60. Geburtstag. Fünf Tage vor dem runden Geburtstag erscheint neben dem 17. BAP-Studioalbum die Wolfgang Niedecken-Autobiographie „Für ‘ne Moment“. Hinzu kommen die Geburtstagsfeier, das BAPFEST, eine Lesereise und eine große Sommertournee. Das Mammutprogramm im Einzelnen:

Fan-Edition: Das Singlealbum „Halv su wild“ erscheint nicht nur als reguläre CD und Download, sondern auch in einer auf 4000 Exemplare limitierten und nummerierten Fan-Edition, die bei Amazon bestellt werden kann. Die exquisit aufgemachte Edition enthält neben dem 14 Songs umfassenden CD-Album eine exklusive CD mit Track-by-Track-Kommentaren von Wolfgang Niedecken sowie einer Live-Version des BAP-Klassikers „Blonde Mohikaner“, aus dessen Songtext der Albumtitel stammt. Außerdem enthält die Edition ein hochwertiges Blechbild, zwei Fotodrucke und einen BAP-Fan-Schal.

Pünktlich zur Buchmesse in Leipzig erscheint im Verlag Hoffmann und Campe die Autobiographie von Wolfgang Niedecken, die er in Zusammenarbeit mit seinem Freund Oliver Kobold geschrieben hat. „Für ‘ne Moment“ gleicht einem um wichtige Themenkreise und Lebensstationen aufgebauten Entwicklungsroman des Kölner Musikers und bildenden Künstlers, der sich in den letzten Jahren als Sonderbotschafter von „Gemeinsam für Afrika“ für humanitäre Projekte in verschiedenen Ländern Afrikas engagiert hat. Seine Autobiographie präsentiert Wolfgang Niedecken auf der Leipziger Buchmesse und der
„lit. cologne“ sowie auf einer anschließenden Lesereise im Frühjahr, bei der er auch einige akustische Versionen von im Buch erwähnten Songs zum Besten geben wird.

Die offizielle Album-Präsentation von „Halv su wild“ findet am 30. März im Rahmen einer großen Geburtstagsfeier auf der MS Rheinenergie statt. Neben Familien und Freunden haben auch Fans von BAP Gelegenheit, diesen besonderen Abend auf dem Rhein mitzuerleben. Tickets gibt es über www.kvs-tickets.de und über die Hotline 0221/3403210.

Das wichtigste Event anlässlich der Feierlichkeiten um Wolfgang Niedecken und BAP ist das BAPFEST, zwei höchst unterschiedliche Heimspiele auf dem Kölner Roncalliplatz vor der imposanten Kulisse des Kölner Doms: Am 27. Mai wird Wolfgang Niedecken zusammen mit der WDR Big Band eine Song-Auswahl aus „Deutschlandlieder“ und „NiedeckenKöln“ präsentieren; am 28. Mai begibt er sich mit BAP auf eine musikalische Reise durch das riesige Repertoire der Band, die nun schon auf 17 Studioalben zurückblicken kann, von denen zehn, wie zuletzt „Radio Pandora“, die deutschen Albumcharts anführten. Für den Sommer ist unter dem Motto „Die Klassiker“ eine Festivaltournee von BAP angesetzt, auf der die Band, die in der jetzigen Besetzung nunmehr zwölf Jahre zusammenspielt, neben all den Klassikern garantiert auch ein paar neue Songs von „Halv su wild“ spielen wird.

Montag, 14. März 2011

dtv-Lesenacht in Leipzig: 6 Stunden große Literatur mit berühmten Autorinnen und Autoren

Anlässlich des Jubiläums ›50 Jahre dtv‹ lesen während der Leipziger Buchmesse neun große deutschsprachige Autorinnen und Autoren des Deutschen Taschenbuch Verlags aus ihren Werken: von 19.00-1.00 Uhr. Ein literarisches Ereignis!

Freitag, 18. März 2011, 19.00 Uhr bis ca. 1.00 Uhr

19.00 Uhr: Erich Loest
19.40 Uhr: Peter Härtling
20.20 Uhr: Ulla Hahn
21.00 Uhr: Wilhelm Genazino
21.40 Uhr: Arno Geiger
22.20 Uhr: Uwe Timm
23.00 Uhr: Judith Zander
23.40 Uhr: Ingo Schulze  siehe meine Besprechung
00.20 Uhr: Wolf Wondratschek

Moderation: Amelie Fried und Wolfgang Balk

academixer-Keller, Kupfergasse 2, Leipzig
Eintritt: 5 Euro / erm. 3 Euro
Einlass: 18.00 Uhr / Nur Abendkasse!

Animé auf der Leipziger Buchmesee

Sonntag, 13. März 2011

Rich Webb gegen Atomkraft - "Beautiful World" - Die neue Single des australischen Sängers (nach dem Motto "Lad es runter"))

Der australische Sänger Rich Webb engagiert sich in Deutschland gegen Atomkraftwerke und spendet 15 Cent für jeden Download seines Songs "Beautiful World" an die Anti-Atom-Organisation "ausgestrahlt"! Widerstand auf angenehme Art.
Wenn in Deutschland die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängert werden, dann könnte das einem Australier so egal sein, wie der sprichwörtliche Sack Reis in China. Dem ist aber nicht so, denn Australien plant ein riesiges Endlager für Atommüll inmitten des roten Kontinents. Inmitten von unberührtem Aborigines-Land. Und das obwohl es in ganz Australien kein Atomkraftwerk zur Stromproduktion gibt!
Die Idee dahinter kommt von der australischen Bergbauindustrie, einem der Hauptlieferanten des AKW-Brennstoffs Uran. Mehr als 25 Prozent der aktuell bekannten Uranvorkommen befinden sich in australischem Boden. Diese Bergbauindustrie wittert nun das Geschäft des Jahrhunderts darin, in Zukunft die ausgebrannten Brennstäbe wieder zurück zu nehmen. Und so soll im australischen Binnenland die weltweit größte nukleare Müllkippe entstehen.
Als der australische Sänger Rich Webb nun über seinen Manager von den Aktionen der deutschen Anti-Atomkraft-Bewegung hörte, beschloss er spontan, das Übel an seiner Wurzel zu bekämpfen und sich in Deutschland zu engagieren, das für ihn so etwas wie eine zweite Heimat geworden ist. Dazu soll den Gewinn des Downloads seiner aktuellen Single "Beautiful World", der 15 Euro-Cent pro herunter geladenen Song beträgt, der Anti-Atom-Organisation ".ausgestrahlt" gespendet werden. Die Single "Beautiful World" passt thematisch sehr gut, da sie beschreibt, wie Rich Webbs perfekte Welt aussehen würde. Und dazu gehören weder ein Atomkraftwerk in der Nachbarschaft, noch eine nukleare Müllkippe mit gigantischen Ausmaßen.
Das Lied beinhaltet den Satz "It's a beautiful world - if you want it to be!" = Es ist eine wunderschöne Welt, wenn DU es nur möchtest!
Rich Webb, dessen Single schon auf vielen deutschen Radiosendern läuft, übernimmt Verantwortung in Deutschland. Und wenn Sie sich eine zukünftige Welt für unsere Kinder nur ohne Atomkraft und den dazugehörigen Müll vorstellen können, sollten Sie den Song bei ITunes oder Amazon herunterladen und somit die Aktion unterstützen. Sie erhalten im Gegenzug einen Song, der perfekt in die Jahreszeit passt. Eine melodische Ballade mit Ohrwurmcharakter, wie ein warmer Mantel, den man umlegt und sich sofort wohl fühlt. Eine sanfte Art Widerstand zu leisten.


Mehr Informationen

Samstag, 12. März 2011

Konzertplaner: Nik Bärtsch's Ronin auf Tour in 2011

Nik Bärtsch\'s Ronin bei viereggtext

2011 Mar 30        Mittelburg        Schuttershof Theater        Netherlands
2011 Mar 31        Eindhoven        Festival        Netherlands
2011 Apr 01        Rotterdam        Lantaren/Venster        Netherlands
2011 Apr 02        Amsterdam        Festival        Netherlands
2011 Apr 27        Dudelange        Op der schmelz        Luxembourg
2011 May 06        Fribourg        La Spirale        Switzerland
2011 May 20        Salzburg        Jazz´it        Austria
2011 May 27        Hamburg        Elbjazz        Germany
2011 Jul 02        Salzau        Jazz Baltica        Germany
2011 Nov 13        Bern        bee-flat. www.bee-flat.ch        Switzerland

Mittwoch, 9. März 2011

Buchvorstellung: Mann am Herd

Pete Evans
Mann am Herd
Neue Rezepte für Pfanne und Grill
München 2010, 256 Seiten, Hardcover
19,95 €, Dorling Kindersley (D)

Wer schon immer mal wissen wollte, wie Ribeye-Steak mit Chili-Salz-Kruste und Zitrone oder Chicken-Burger mit Piri-Piri-Sauce schmeckt, der sollte die Rezepte von Kultkoch Pete Evans probieren. Evans, einer der renommiertesten Köche Australiens, kombiniert Geschmortes, Gebratenes und Gegrilltes mit teils deftigen und exotischen Gewürzen und schafft so innovative Geschmackskreationen. Rund 110 neue und ungewöhnliche Rezepte für Fleisch, Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte, Beilagen, Desserts und Drinks machen Lust auf einen Abend mit Freunden, ein schönes Essen zu zweit oder eine größere Party.
Ein Kochbuch, das nicht nur Männern die rustikale Küche Australiens näherbringt.


"Mann am Herd" belegte den zweiten Platz in der Kategorie Grill Bücher (weltweit) beim Gourmand World Cookbook Award 2010!

Zum Autor:
Pete Evans ist einer der renommiertesten Köche Australiens. Er leitet mehrere vielfach preisgekrönte Restaurants und Bars sowie einen Catering-Service in Sydney und Melbourne. Evans ist Star einer Kochshow im australischen TV und Autor mehrerer englischer Kochbücher. „Mann am Herd“ ist sein erstes Kochbuch, das auf Deutsch erscheint.

Dienstag, 8. März 2011

Ankes Fundstücke - Wir und das Alter

Mutmacher für Alternde:

Bleib nicht stehen
auf deiner Lebensbahn
und denke nicht,
dass du zu alt bist,
um noch Neues
zu beginnen.

Jeder Tag ist
wie eine Schale,
die von der Umsetzung
deiner Visionen,
Ideen und Einfälle
gefüllt werden will.

Christa Spilling-Nöker

Montag, 7. März 2011

Konzertplaner: Noch zwei Zugaben von 30 Seconds To Mars

Zwei Konzerte im August in Hamburg und Mannheim - Highfield und Area 4 - Festivals bestätigt!

Seit ihrer Gründung vor gut einem Jahrzehnt produzieren Sänger und Gitarrist Jared Leto und seine Band 30 Seconds To Mars kraftvollen, melodiös getriebenen Alternative Rock. Schon immer strebte der charismatische Frontmann eine internationale Karriere als Musiker an und spätestens seit ihrem zweiten Album „A Beautiful Lie“ (2005), im Zuge dessen sie weltweit über 500 Konzerte spielten, gehören 30 Seconds To Mars zu den Speerspitzen der US-Rockszene.
Ende 2009 erschien das mit großer Spannung erwartete dritte Werk „This Is War“, das weltweit in die Charts schoss. Ähnlich erfolgreich waren die letzten beiden Singles „Closer To The Edge“ und „Hurricane 2.0“, die in allen wichtigen Musiknationen unter den Top 50 der Hitlisten notierten. Aufgrund der großen Nachfrage im Rahmen ihrer Deutschland-Tour im vergangenen Jahr kehren 30 Seconds To Mars im August für zwei Konzerte zurück. Am 23. August gastieren sie in Hamburg, am 24. in Mannheim.
Und auch die Festivalbesucher dürfen sich auf die großartige Liveperformance freuen, und zwar beim diesjährigen Highfield-Festival (19.-21. August 2011) und auf dem Area 4 (ebenfalls vom 19.- 21.08.2011 in Borkenberge). Bundesweite Ticket Hotline: 01805 – 570 000.
Seit dem Erscheinen von „A Beautiful Lie“ zählen 30 Seconds To Mars zu den bedeutendsten Protagonisten der zeitgenössischen Rockszene. Weit über 1,2 Millionen verkaufter Tonträger des Albums, Platin-Veredelungen in den USA und Italien sowie Gold-Auszeichnungen in Deutschland, Kanada, England, Australien und Südafrika belegen den internationalen Erfolg. In Europa wächst die Popularität stetig. So konnten sie in den vergangenen Jahren drei MTV Europe Music Awards und zwei Kerrang! Awards abräumen.

Mit den inzwischen fest zur Band gehörenden Musikern Tomo Milicevic (Gitarre, Keyboard) und Tim Kelleher (Bass) spielten sie 2009 unter der Produktion von Flood (U2, Depeche Mode) ihr drittes Album „This Is War“ ein. Hierfür luden sie in acht Ländern zahlreiche ihrer Anhänger ins Studio, um am neuen Werk mitzuwirken. Diese Fan-Nähe demonstriert sich auch im Artwork der letzten Platte. Sie erschien mit 2.000 verschiedenen Covern, die allesamt verschiedene Portraitfotos ihrer Fans zeigen. Nur ein weiterer der vielen sehr besonderen Aspekte an 30 Seconds To Mars. 

Samstag, 5. März 2011

Buchvorstellung: Kate Moss by Mario Testino



Kate Moss by Mario Testino
Hardcover in einer Acryl-Box
33 x 45.5 cm, 230 Seiten
€ 350.00
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch









Tribut eines Fotografen an seine größte Muse

So war Kate noch nie zu sehen: intimste Bilder der größten internationalen Mode-Ikone unserer Tage, aufgenommen vom begehrtesten Fotografen der Fashionszene. Limitierte Auflage von 1.500 Exemplaren, jedes nummeriert und von Mario Testino signiert.

Mario Testino
 ist als der Modefotograf seiner Generation anerkannt. Doch seine Aufnahmen von Kate Moss gehen über die Welt der Mode hinaus. Sie sind die Frucht einer Freundschaft, die seit mehr als zwei Jahrzehnten währt, von gemeinsam erlebtem Vergnügen und phänomenalem Glamour. Die in Zusammenarbeit dieser beiden Kultfiguren entstandenen Bilder bieten intime Einblicke in das Leben und die Gedankenwelt zweier unbestritten stilprägender Persönlichkeiten.

"Ich lernte Kate schon sehr früh kennen. Kurz nach ihrer ersten Galliano-Show ging ich hinter die Bühne und sah sie weinen: Sie war enttäuscht, dass sie nur ein einziges Kleidungsstück präsentieren durfte. Aber ich entgegnete ihr: 'Es gibt Parfums und Kölnischwasser. Von Kölnischwasser muss man viel auftragen, weil der Wohlgeruch schnell verfliegt: bei einem Parfum reicht ein Tropfen, und der Duft hält den ganzen Abend vor. Du bist ein Parfum, du wirst noch lange dabei sein.' Ich ahnte nicht, wie sehr sich das bewahrheiten sollte! Und ich hatte eine Freundin fürs Leben gefunden." 

Kate Moss, eine der verschlossensten Persönlichkeiten der Modebranche, gewährt uns einen seltenen Einblick in ihre Gedankenwelt, in ihr Leben mit dem berühmten Fotografen und spricht über das berufliche wie auch das persönliche Verhältnis der beiden.

"Mario hat mir zu einem neuen Level von Glamour verholfen. Ich glaube, vor ihm hatte noch niemand irgendeine Art von sexy Model in mir gesehen. Er war derjenige, der mich verwandelt hat. Bevor er kam, war ich nur ein grungy girl, doch er sah mich anders. Er war der Erste, der sagte: 'Oh, sie ist ziemlich sexy. Mich täuscht sie nicht! Ich weiß, dass sie nicht bloß dieses grungy girl ist.' Er hatte mich in Highheels gesehen, wie ich glamourös wurde – und begann als Erster, mich so zu fotografieren."

Dieses Buch zeichnet den Verlauf einer der kreativsten Kooperationen in der Welt der Mode nach – von den Anfängen hinter den Kulissen der Defilees bis zur Entstehungsgeschichte der bahnbrechenden Modestrecken, die sie noch immer für die renommiertesten Zeitschriften der Welt produzieren. Viele der Aufnahmen wurden aus Testinos Privatarchiv ausgewählt und werden hier zum ersten Mal veröffentlicht.

Kate resümiert: "Die Leute sind von Mario wirklich angetan. Er ist so großzügig und wohlwollend, nie dreht sich alles nur um ihn. Immer lässt er andere Menschen an dem teilhaben, was er zu bieten hat – er bringt ihnen Sachen bei, hilft ihnen und reagiert sehr sensibel auf sie. Es ist, als ob ein Licht anginge, wenn er einen Raum betritt. Er ist leidenschaftlich, energiegeladen, hat eine unglaubliche Ausstrahlung und besitzt all die Eigenschaften, die einen wahren Superstar ausmachen."

Dieses Buch ist Marios persönliche Hommage an seine größte Muse: ein junges Mädchen, das mit ihrer Schönheit, ihrem Humor und ihrem Wesen sein Herz und seine Aufmerksamkeit eroberte und deren Bilder durch seine Fotografien die Phantasie vieler Menschen in aller Welt inspirieren.

Der Band enthält:
* Vorwort von Mario Testino
* Exklusiver Essay von Kate Moss
* mehr als 100 Fotos in Schwarz-Weiß und PAN4C-Farben, darunter zahlreiche nie gesehene private Aufnahmen
* spezielle Hardcover-Ausgabe im luxuriösen Schuber – limitierte Ausgabe von 1.500 signierten Exemplaren 

Donnerstag, 3. März 2011

Comedy-DVD: Ganz schön turbülent

Der Comedian und Kabarettist Bülent Ceylan übertrifft sich selbst. Zeichnete er seine letzte Live-DVD 2009 noch vor 10.000 Fans in Mannheim auf, lockte er 2010 gleich 20.000 Zuschauer in die SAP-Arena Mannheim. „Ganz schön turbülent“ heißt die letzte DVD. Wieder zeigte er sich in absoluter Bestform und riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Mit höchster Gag-Dichte und einem sympathischen Stil überzeugt der Comedy-Aufsteiger des Jahres auf ganzer Linie. Auf der DVD finden sich rund zwei Stunden grandioser Comedy sowie jede Menge Bonusmaterial.


Seit über 10 Jahren begeistert Bülent Ceylan nun schon die Zuschauer und es werden immer mehr. 2012 wagt er als zweiter deutscher Comedian sogar eine Stadion-Show und geht in die Commerzbank-Arena in Frankfurt.


Doch erst einmal können sich die Freunde gepflegter Comedy auf einen DVD-Abend mit Bülent und all seinen Figuren, die längst Kultstatus haben, freuen.

Mehr Infos unter:
http://www.buelent-ceylan.com/