SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Freitag, 29. Dezember 2017

Neues bei ECM im Januar

Kurz vor Jahresschluss ein Blick voraus auf die ersten ECM-Veröffentlichungen 2018. Am 19. Januar erscheinen vier Jazz-Neuheiten:

Der Saxophonist und Klarinettist John Surman wird oft als durch und durch englischer Improvisator und Komponist charakterisiert: Anklänge an Volksmusik und eine geradezu idyllische Atmosphäre haben sich zu Charakteristiken seiner Musik entwickelt. Doch auch mit Musikern aus anderen Ländern und Kulturkreisen arbeitet Surman seit langem zusammen, Musiker, die durch ihr Gefühl für Klänge jenseits aller Idiome verbunden sind. Während einer Tournee durch Südamerika traf Surman zunächst auf den Pianisten Nelson Ayres, der Liebhabern von brasilianischem Jazz vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Airto Moreira, Milton Nascimento und Banda Pau Brasil bekannt sein dürfte. In Oslo lernte der Brite den aus den USA eingewanderten Vibraphonisten Rob Waring kennen und schätzen. Im Juli 2017 fanden sich die drei Musiker schließlich zusammen mit Produzent Manfred Eicher im Osloer Rainbow Studio ein, um Werke von John Surman – inklusive Ayres’ „Summer Song” – für das Album Invisible Threads neu einzuspielen.

Auf seinem neuen Album Contra la indecisión zeigt sich das Bob Stenson Trio alles andere als unentschlossen und stürzt sich in unterschiedlichste musikalische Stoffe: Ein Titelsong des kubanischen Singer-Songwriters Silvio Rodriguez, Bela Bartóks Bearbeitung eines slowakischen Volksliedes, ein Stück aus Mompous Sammlung Cançons I Danses, Erik Saties Elégie, dazu Originalkompositionen von Stenson und Anders Jormin sowie Gruppenimprovisationen. Contra la indecisión ist die erste Aufnahme des Trios seit sechs Jahren und wurde von Manfred Eicher in Lugano produziert.

Der norwegische Schlagzeuger und Komponist Thomas Strønen präsentiert auf dem Album Lucus eine Neuauflage seines Akustik-Kollektivs Time Is A Blind Guide, das er nun zu Quintett-Größe verdichtet und um die in Wakayama geborene Pianistin Ayumi Tanaka erweitert hat. In ihren Improvisationen knüpft Tanaka assoziative Verbindungen zwischen Japan und Norwegen – eine Richtung, in die Strønen mit seinen Kompositionen, ihrer räumlichen Wirkung in hohem Maße bewusst, ermutigend zu weisen scheint. Auch diese Aufnahme wurde in Lugano von Manfred Eicher produziert

2015 spielte Kit Downes zuletzt eine Aufnahme für ECM ein, als Pianist an der Seite von Time Is A Blind Guide auf deren gleichnamigem Debütalbum. Auch wenn der junge Brite vorrangig dem Jazz zugeordnet und in seiner Heimat als eines der vielversprechendsten jungen Talente der Szene gehandelt wird, hat sein neues Album Obsidian eher wenig mit Jazz zu tun – und konnte doch nur der Fantasie eines feinfühligen Improvisators entspringen. Downes knüpft an seine frühen musikalischen Erfahrungen als Kirchenorganist an, wenn er, wie in den vergangenen Jahren häufig, die akustischen Möglichkeiten der Orgel ertastet, ihre Besonderheiten in melodischen und harmonischen Improvisationen erkundet. Im November 2016 begleitete der Produzent Sun Chung den Musiker in drei englische Kirchen – die Snape Church of John the Baptist und die Bromeswell St Edmund Church in Suffolk, sowie die Union Chapel Church in Islington, London. Im Stück „Modern Gods” wird er dabei von einem vertrauten Partner, dem Tenor-Saxophonisten Tom Challenger, unterstützt.