.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Donnerstag, 30. Juli 2009

Interview mit Werner Bärmann, Skulpturen




1. Was fällt Ihnen zum Thema Kunst ein ?

Bei dem Begriff Kunst sehe ich vor meinem geistigen Auge zu allererst Bilder. Nicht unbedingt Gemälde. Aber auf jeden Fall Werke, die bei mir seit langem als außergewöhnliche Arbeiten im Gedächtnis verankert sind. In erster Linie sind es Werke der allergrößten Meister, wie z.B. Michelangelo.
Als Zweites denke ich an Vernissagen mit Umtrunk und Häppchen.

2. Was steckt hinter dem Begriff Kunst, was ist Kunst ? Wie lange beschäftigen Sie sich mit Kunst ?

Kunst ist Anstrengung und Spiel zugleich.
Hinzu kommt die Öffentlichkeit, die die Arbeiten bewertet.
Entweder durch positive oder negative Kritik, oder durch Kauf.
Hinter dem Begriff Kunst steckt auf jeden Fall KÖNNEN, das sich
immer wieder von Neuem bewähren muss und zur Perfektion strebt.
Seit 25 Jahren beschäftige ich mich mit Kunst.

3. Was reizt Sie am meisten in der künstlerischen Arbeit ?

Wie im Spiel, das Tun als ob.
Keine lebensnotwendigen Dinge produzieren, sondern Dinge des Überflusses.
Wenn es misslingt, hat niemand einen Schaden.
Wenn es aber gelingt, haben viele einen Gewinn.


Siehe auch mein Kurzfeature über Werner Bärmann
und seine Seite Eulenfreunde.
______________________________

Donnerstag, 23. Juli 2009

Kunstevent: Bei Regenguss ins Mia-Münster-Haus, St. Wendel




Wer schulpflichtige Kinder zu Hause hat, weiß wie wichtig es ist, immer wieder für Entspannung und Motivation zu sorgen. Auch wenn im Moment Ferien in RP oder im Saarland sind, ein Ausflug ins Mia-Münster-Haus in St. Wendel rentiert sich gerade jetzt für Kinder bis 14 Jahre etwa. Die dargebotene Tierkunst von Vera Kattler (Gorillas, Schimpansen, Schafe usw. mal ganz anders) und die gegenständliche Kunst von Igor Dörge (LKW, Baufahrzeuge, Landwirtschaft, Dinge) wird sie zum Betrachten und Nachmachen animieren.


Kunstevent: 23.8. Art & Barbecue im Black & White Club, Kaiserslautern

Am 23.08.2009 veranstaltet die Galerie fingerspitzundkunst im Black & White Club in Kaiserslautern ein Art & Barbecue Event.
Es wird gegrillt und die Künstler(innen) Caro Parsons, Sonja Blügel, Santiago Munoz Prado und Tony Caulfield bemalen live eine Wand im Club. Dabei wird eine Band live auf der Bühne des Biergartens spielen. Es gibt auch Spielmöglichkeiten für Kinder (Sandkasten, Trampolin...). Ein Kunstevent für die ganze Familie!
Eintritt: 5,00€
Für alle ohne Navi: Vom Hauptbahnhof aus Richtung Johanniskreuz fahren, dann aber (in KL) die erste mögliche Abfahrt (Ampel) nach rechts nehmen (= Kantstr.). Der Club liegt zur Rechten, Nr. 10. Parkplätze ein Stück weiter.


Die bemalte Wand ist auch weiterhin zu sehen, so bei einem Besuch des Clubs.

______________________________

Mittwoch, 15. Juli 2009

Rheinland-pfälzische Künstler: Alina Ivanova, Traum + Sinnlichkeit, Malerei

Alina Ivanova,  geb. 1968 in Kiew, Ukraine, pflegt einen Stil, den ich ganz besonders schätze (siehe auch hier). Die Bilder erlebt vor einem wirken so auffordernd und herausfordernd, nach Details und Botschaften zu suchen, dass der Betrachter in einen regelrechten Bann der Farben und Formen gerät. Frau Ivanova entführt in die Welt des Sinnlich-Fantastischen und der farbigen Träume. Denn was die Welt verloren hat ist die Magie der Träume.

Sie besuchte von 1980 bis 1986 die Republikanische Kunstschule Kiew, danach für weitere 7 Jahre die Ukrainische Akademie der Künste und war ab 1993 Mitglied des Malerverbandes der Ukraine. Alina Ivanova war schon in der Ukraine eine anerkannte Künstlerin und arbeitete für Privatleute, Firmen und Verlage. Sie hatte Ausstellungen in Japan, USA, Großbritannien, Tschechien usw.
"In jedem Bild wird ganz individuell eine Geschichte, eine Sage, ein ukrainisches Märchen oder ein Traum erzählt, in dem es immer um Liebe, Hoffnung und Glück geht." (Alina Ivanova)

Alina Ivanova gibt ihr Wissen in Kursen und Privatunterricht weiter, lässt die Menschen die Welt mit anderen Augen sehen, entwickelt unsere Fantasie und Kreativität.

Künstlerwebsite




_______________________________

Donnerstag, 9. Juli 2009

Kurzfeature: Luda Liebes Limbionik und Kunsthaus

per opti

Man kann einen Menschen nichts lehren,
man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

(Galileo Galilei)


Eine Frau mit einem einprägsamen Namen = Seminare mit Pfiff und Leben in einem Kunsthaus. Bei Luda Liebe und ihrem Mann Dr.-Ing. Roland Liebe, Naturwissenschaftler, erhält man ein gut sortiertes Angebot an Seminaren und Trainings.

Vorwiegend zu Einzel-Intensivtrainings, die exakt auf die Person abgestellt sind, lädt sie ihre Klienten zur Klausur ohne eMail oder Telefon in ihr Kunsthaus ein. Biographische Rückblicke, Deutungen der Vergangenheit, Aufarbeitung der Missverständnisse von früher, der Mangelerlebnisse, der Zukunftspläne und -wünsche unter Einbeziehung von Kunst tragen zur individuellen Entscheidungs- oder Zielfindung bei, zu Klarheit in einzelnen Bereichen, Spitzenleistung im Beruf und Sport. Auch Gruppen- oder Teamseminare, vor allem im Businessbereich, sind möglich. Dauerbrenner sind
  • An der Spitze Leichtigkeit© (Burn-Out-Prävention),
  • Von Kopf bis Fuß auf Erfolg eingestellt© (Spitzenleistung, emotionale Zufriedenheit und Steigerung der Lebensqualität),
  • Wer ändern will muß führen© (sich selbst führen),
  • Bestkurs für Gewinner© (Firmen-Inhouse-Seminar, gemeinsam mit ihrem Mann).
Luda Liebe aktiviert unser inneres Navigationssystem, leitet von der Bestimmung der Position über die Berechnung des optimalen Weges zum Ziel zur permanenten Optimierung des Kurses. Ihre selbst entwickelte Methode Limbionik® ist dabei ein mentales GPS-System, zeigt den "Standort“ an, zeichnet Unbewusstes und Verborgenes zu einer "Landkarte" und deckt Einbahnstrassen, offene Baustellen, Denkfallen, Quervernetzungen und Selbstbetrug auf.

Im Kunsthaus finden sich Werke verschiedener Künstler, die als Umgebungsimpulse mit in die Trainings eingebaut und später erworben werden können. Wer sich für ihre Seminare oder Ausstellungen in Monheim/Rhein
(Einzugsgebiet Düsseldorf-Köln) bewerben möchte, kann sich mit Luda Liebe direkt in Verbindung setzen.

Feiern Sie 10. Geburtstag von
per opti e.K.
am 01.09.2009


mit Luda Liebe und
einer Vernissage mit Bildern von Hildegard Krause


von 16-20 Uhr im Kunsthaus in Monheim/Rhein

______________________________

Mittwoch, 8. Juli 2009

Küsschen, Küsschen mit Tirili ...


Fest abgesteckte Bezirke sollen, wenn es nach dem Verein „Kussfreunde” geht, am Tag des Kusses, die Menschen in deutschen Innenstädten zum Küssen bringen .... Ist das jetzt wirklich Ernst? Brauchen wir eine solche Aufforderung? Haben die Leute vor lauter Finanzdebakel und Vollverarmung inklusive Verhartzung vergessen, wie es ist, sich zu küssen? Ok, wie soll es gehen?

Eine ganz besondere Kusszelle soll in München, Köln, Düsseldorf und Hamburg ein dermaßen romantisches Ambiente bieten, dass die Leute es genießen, sich in dieser Schachtel ein bisschen versteckt oder gerade vollbetont im Rampenlicht küssen zu können. Geht's noch? Kein Mensch braucht eine solche Zelle! Unsereiner küsst ungeniert unter der Laterne, auf der Bank, im Kaufhof-Eingang oder wo immer es sein soll...

Jetzt kommt es: Die Kusszelle, die einer blau gestrichenen britischen Telefonzelle ähneln soll, ist eigentlich eine Comedybox für RTL-Fans. An den Fenstern karierte Vorhänge, im Inneren ein Brett als erhöhten Sitzplatz, um Größenunterschiede auszugleichen, und aus Lautsprechern wird Vogelgezwitscher tönen. Darüber tickt die Kuckucksuhr aus China. Vor der Türe: ein Reh und eine Tanne auf grünem Plastikrasen.

Oh Gott, was für ein Schwachsinn... Kitsch as Kitsch can, der Kuss hat Besseres als diesen oberbayerischen Alpinscherz verdient.

Küsst ungeniert weiter, aber bitte ohne diesen Verein! Wer wissen will, was das Küssen auf biochemischer und archaischer Ebene bedeutet, liest hier.

Ein ganz ansprechender Versuch bei den Myspace-Dichtern siehe hier.



Dienstag, 7. Juli 2009

Rückblick Kunstevent: Das Längste Politische Gemälde der Welt

Am 27. und 28. Juni fand ein Event des Fördervereins Künstler gegen Armut e.V. statt. Unter dem Titel "Das Längste Politische Gemälde der Welt" bemalte eine Gruppe von ca. 54 Künstler(inne)n in diesen zwei Tagen eine Leinwand in der Größe von 1 m x 120 m. Dabei wurden künstlerisch anspruchsvolle Aussagen zum Thema "Armut in Deutschland" umgesetzt.

Diese Veranstaltung fand im Freien - auf dem Anwesen des Initiators, Organisators und Künstlers Frank Dengel - statt und war eingebunden in die Kulturtage Wiesbaden-Breckenheim. Viele an dem Event Interessierte besuchten an den beiden Tagen die Location, um den aktiven Künstlern beim Malen zuzuschauen.

2/3 der Einnahmen dieses künstlerischen Charity-Events gehen an "upstairs - Straßenkinder in Wiesbaden" und 1/3 an die Aktion: "Ihnen leuchtet ein Licht"; beide Projekte helfen den Armen in der Region, in welcher das Event stattfindet.

Um mehr Aufmerksamkeit auf diese künstlerische wie wohltätige Unternehmung zu lenken, bewirbt sich die Aktion auch für einen Eintrag in das "Guinness-Buch der Rekorde".

Darüberhinaus wird das Gemälde auch bald auf Wanderausstellung in ganz Deutschland gehen. Zusätzlich spendete jede(r) Künstler(in) ein eigenes Werk, das für den guten Zweck versteigert werden wird.
Eine Liste mit den aktiv teilnehmenden Künstler(innen)sowie Fotos finden sich auf der offiziellen Website des Vereins Künstler gegen Armut e.V., unter "Events".

Weitere Fotos sind bei Tony Caulfield zu sehen.

Das Event war hervorragend organisiert, brachte viele bewundernswerte Werke hervor und brachte die Künstlergruppe noch enger zusammen, woraus neue künstlerische/wohltätige Projekte entstehen werden.

Initiator und Organisator des Events ist der Künstler Frank Dengel. Teilnehmen werden unter anderem die Künstler(innen): Caroline Parsons, Liliana Szeligowska, Santiago Munoz Prado, Axel Flitsch, Franz Burger, Pierre Dassbach, Tony Caulfield,...und viele mehr.


Spendenkonto:
Förderverein Künstler gegen Armut e.V.
Nassauische Sparkasse
KTO: 188075667
BLZ: 510 500 15

Die Ausstellung ist auch für Kaiserslautern geplant. Näheres später.

Montag, 6. Juli 2009

Wenn GEMA-Gebühren die Kleinkünstler lahm legen ...


... gehen Kleinkünstler auf die Barrikaden.

Kostet jeder Auftritt ordentlich GEMA-Gebühr, und zwar nach neuen Plänen bis zu 600 % mehr, wird es für die gesamte Musikbranche und die Zuschauer sehr teuer, für die Kleinkunstbühnen sogar unrentabel, Auftritte zu organisieren, oder es werden sehr viel weniger kleine, aber feine Veranstaltungen initiert. Die (Klein-)Künstler bekommen daher natürlich eher weniger Tantiemen und ohnehin nur eine geringe Summe.

Verantwortlich für die Erhöhung ist der Einnahmenausfall bei Tonträgern, der wohl durch freie und unerlaubte Downloads dramatisch anstieg.

Wer bis 17.7.2009 noch eine Petition unterzeichnen möchte, die den Vorschlag macht, die Lage für die Kleinen im Sinne einer Kunstvielfalt erträglicher zu gestalten, der kann dies tun unter Deutscher Bundestag.



______________________________

Freitag, 3. Juli 2009

Rheinland-pfälzische Künstler: Tony Caulfield, Maler, independent/underground actor, Autor



Tony Caulfield (Kremp), 1974 in Kaiserslautern geboren, ging dort zur Schule und studierte ab 1997 einige Semester Philosophie und Anglistik an der Universität des Saarlandes, später auch Kunstgeschichte.
Er ist sehr experimentierfreudig und verwendet viele Genres, um seiner Kunst und seinen Gedanken Ausdruck zu verleihen.
Kurzgeschichten und Essays, sieben Kurzromane aus den Genres Horror/Splatterpunk und Fantasy ("Das Buch des Wahns", ISBN 3-8334-4065-1, 2005), Gemälde, die zum ersten Mal in den Ausstellungen "Nemesifications" (1997) und "Nemesifications & more" (1998) präsentiert wurden.
1999 gründete Tony seine erste Firma "Kirsticon Enterprises", welche 2006 in "Art & Design Company (ADC)" umbenannt wurde und erhielt für den Kirsticon Enterprises Business Plan einen Preis von ExTra! (Existenzgründer-Training), einer Veranstaltung der Universität Kaiserslautern.
2000 wurde Tony (als Tony Kremp) für den "Rising Movie Talent Award" von Actors And Arts und Sat.1. nominiert. Im Jahre 2001 nahm er den Künstlernamen Tony Caulfield an.
Von 2002-2005 spielte Tony Caulfield mehrere Hauptrollen in Independent Filmen wie Realmaker Production's Mystery/Action Thriller "Accept", Magicland Pictures' Horror Thriller "Slayer" und den Lee/Leroc Produktionen "Evil Knights" (Horror/Fantasy) und "Das Geheimnis der Stählernen Holztür" (Krimi/Comedy), sowie eine Erzählerrolle in Lee/Leroc's Horror/Comedy Film "Unbelievable Terror". Zudem hatte er einen Auftritt in Henning Christiansens "Blaupause".
Ab 2004 co-produzierte Tony ein Doppel-CD Album mit englischen, deutschen und französischen Songs basierend auf den Werken des Dichters Arthur Rimbaud, mit dem Titel "Art Rimbaud Project". Er sprach die Vocals einiger der Songs, ist in einem Musikvideo zu sehen und stellte Rimbaud in einer Flash-animierten Arthur-Rimbaud-Biographie dar, wobei er ihm auch die Stimme lieh. Das Album wurde 2006 veröffentlicht.
Tony Caulfield arbeitet ferner an einem Feature Film (Arbeitstitel: "Elegy For A Clown's Heart"), der Veröffentlichung verschiedener Texte und zahlreichen Projekten im Bereich Werbedesign, Corporate Design, Graphik Design und Webdesign sowie an Übersetzungen/Lokalisierungen (Englisch/Deutsch).
Tonys zweites Buch, ein Sachbuch mit dem Titel "Du mußt sühnen - Dokumentation eines psychologischen Mordversuchs" (ISBN 978-3-8370-0301-7), wurde 2007 veröffentlicht und stellt einen Mobbing-Rufmord dar, den er selbst erlebte.
Im November 2007 gründete Tony Caulfield "Floracentric Enterprises", eine Gruppe bestehend aus "Art & Design Company (ADC)", dem Kunst Label Tony Caulfield, und dem Webprojekt eskapismus.com.
Seit 2008 wiederkehrende Ausstellungen in der Galerie fingerspitzundkunst in Kaiserslautern, Aktionen, wie Lesung bei einem Lokalsender in Kaiserslautern, Film- und Textarbeiten.



_____________________________________________

Altstadtfest in Kaiserslautern 3.-5.7.2009


Das Altstadtfest in Kaiserslautern wird auch in diesem Jahr wieder mehr als 150.000
Menschen verschiedenster Nationen und Kulturen begeistern.
In den Gassen der Altstadt bieten sich auf 10 Bühnen plus Wanderartisten besondere Musik- und andere Events, leider Gottes zeitgleich mit dem Stadtfest in Saarbrücken. 180 Stände, abwechslungsreiches Programm Open Air machen die Festmeile des Altstadtfestes zu einem interessanten Event.

Im Rahmen dieses Events feiert die Galerie fingerspitzundkunst (Steinstr. 34, 67657 Kaiserslautern) auch ihr einjähriges Bestehen mit einer drei Tage laufenden Vernissage und inspirierendem wie unterhaltendem Programm.

Ca. 30 Künstler(innen) der Galerie, darunter Brigitte Herzfeldt* und Tony Caulfield (siehe auch das Kurzfeature), um nur zwei zu nennen, stellen jeweils eines ihrer Werke (Bilder und Skulpturen) aus. Am Samstag, den 4.7., wird der Sänger, Musiker und Komponist Manuel Sedo Hartel abends live selbstkomponierte Songs vorstellen.

Die an das Event anschließende Gruppenausstellung läuft bis zum 31. Juli.

_______________________________________________________________
*Brigitte Herzfeldt So kann man sie erleben: Mal schnell und hastig in Farbe festgehalten, Zusatzinfos und Geheimzeichen aufgekratzt, mal ausgereift gleichmäßig komponiert und ergiebig, bodenständig und erdfarben, mal Justitia ausbalancieren lassend. So ein Objekt aus lateinischen Maximen der nicht immer so altehrwürdigen, klassisch-idealen, ehrbaren und verfolgbaren Rechtsprechung. Eine vielseitige Künstlerin.

_______________________________________________________________

Auch Kultur.Kolletiv e.V. trägt zum Altstadtfest bei.

Offizielle Info (Auszug): "Wir konnten einen Platz auf dem Altstadtfest in der Nähe der Kleinkunstbühne ergattern. Wenn ihr Lust habt kommt vorbei, nehmt an unseren Aktionen teil, lauscht und bestaunt schöne Musik/Kunst und gestaltet/genießt mit uns ein schönes Wochenende."

Zu den Künstler(inne)n gehören die Sängerin Laura Kloos und der Singer/Songwriter Marcel Sticht zusammen mit dem Percussionisten Herrn Wiesner.



______________________________