.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Montag, 31. August 2015

Letzter Tag des Edinburgh Fringe Festivals 2015 und E N D E


What the Fringe?! After 50,459 performances of 3,314 shows, the 2015 Edinburgh Festival Fringe draws to a close
31 August 2015
After 50,459 performances of 3,314 shows in 313 venues across Edinburgh, the curtain falls and the house lights go up on the 2015 Edinburgh Festival Fringe.
The Edinburgh Festival Fringe Society has announced that by Monday afternoon, with hundreds of performances still to take place, an estimated 2,298,090 tickets had been issued for shows across Scotland’s capital. The number of tickets issued reflects a 5.24% increase in comparison to tickets issued by the same point last year.
Kath M Mainland CBE, Chief Executive of the Edinburgh Festival Fringe Society said:
“As this year’s Fringe draws to a close we can reflect on what a spectacular success it has been. Once again artists and audiences have travelled from across the globe to be a part of this unique cultural event. And with an estimated 2,298,090 tickets issued and many thousands of people attending the 800 free shows in the programme, I’ve no doubt every single person who watched a Fringe show, or experienced this wonderful festival city, will take away unforgettable memories."
“With incredible talent from 49 countries from all over the world taking part this year, the Fringe has once again demonstrated itself to be both truly international and profoundly Scottish. The 2015 season has firmly cemented Edinburgh’s reputation as the world’s leading festival city.“
Fringe Society Chair, Sir Tim O’Shea added:
“On behalf of everyone who visited and enjoyed this year’s Fringe, I would like to thank all the creative souls, both onstage and backstage, who brought their work here. Their courage, creativity and sheer hard work is unrivalled anywhere in the world, and without them, the Fringe simply wouldn’t be possible.”
Fiona Hyslop MSP, Cabinet Secretary for Culture, Europe and External Affairs added:
“This has been another incredible year for the Edinburgh Festival Fringe. The festival continues to evolve and work with the city to expand and offer more and more to audiences from across the world. The Edinburgh Festival Fringe demonstrates the innovative spirit that makes Scottish culture so vibrant.“
One new initiative this year was a scheme launched by the Edinburgh Festival Fringe Society, in collaboration with the City of Edinburgh Council and Virgin Money aimed at providing complimentary tickets to Fringe shows for children and young people who are being cared for by City of Edinburgh Council. The project called Access Fringe – Looked After Children made £173,172.00 worth of tickets from 233 shows in 38 venues available to children and young people whose circumstances would not normally allow them to participate in cultural activity. Access Fringe – Looked After Children is a part of the Fringe Society’s commitment to making the Fringe accessible to all and is one of a series of initiatives over the years to come to tackle the physical, economic, social and geographic barriers that prevent people from participating.
Other highlights in 2015 included the participation of a total of fourteen new venues across the city. These included the return of the famous St. Stephen’s Church in Stockbridge under the banner of Momentum Venues, Underbelly launching their Circus Hub on the Meadows in the city’s southside and SpaceUK debuting a new three floor venue called SpaceTriplex in The Prince Philip Building on Hill Place.
The Fringe Society unveiled two new commercial partnerships in 2015; with Airbnb and the Caledonian Sleeper. Both these relationships offered new opportunities for Fringe participants and audiences.
The Royal Mail celebrated this year’s Edinburgh Festival Fringe by issuing a special postmark, applied to stamped UK mail from 07-31 August. Royal Mail’s postmarks are reserved for special occasions and are used to recognise significant events, historical anniversaries or support of charity. It was the first time in the Royal Mail’s 500 year history that a festival has been featured on a postmark.
Award-winning comedian and theatre-maker Bryony Kimmings delivered the 2015 Fringe Central Welcome Address to participants, organised by the Edinburgh Festival Fringe Society. The welcome address, designed to welcome and inspire participants, was attended by a record number of people. Bryony Kimmings, an Associate Artist at Soho Theatre and a Fringe participant herself, encouraged participants to take advantage of over 85 free events hosted throughout August, to help develop performance skills, expand networks and advance careers.
A wide range of awards were on offer throughout the festival organised by a range of organisations. Euan’s Guide, the disabled access review website launched their Fringe awards, acknowledging a show and a venue for their outstanding efforts to include disabled audiences at this year’s Fringe.

Samstag, 29. August 2015

Fantasien zur Nacht (Dance): Crisalida




Crisalida

Edinburgh Festival Fringe 2015 // ENDSPURT: Abigoliah Schamaun: Post-Coital Confessions

© Edinburgh Festival Fringe Society












Abigoliah Schamaun: 
Post-Coital Confessions
Comedy (stand-up, storytelling)


Gilded Balloon (Venue 14)

Aug 28-31, 17:15, 1 hour
16+
Troll Productions, United States
Warnings: Strong Language!

Man. I thought sleeping with you would help me get over Diana. But I feel horrible. Just one of the things said to Abigoliah after sex. This NYC comic reflects on her own amorous affairs then asks: what's the weirdest thing you've been told post-coitus? Sometimes it's bizarre, other times it makes you fall in love. But it's always interesting and often a bit wrong. Winner Moth StorySLAM, NYC. 'A comedy whirl-wind!’ ***** (ThreeWeeks). 'Hilarious stories’ **** (Skinny). 'Not a run of the mill comic. Draws howls of laughter from the packed house’ **** (One4Review.co.uk).

Mousonturm: Together Forever von Jeremy Wade (US/DE)

(c) Dorothea Tuch
Jeremy Wade (US/DE)
Together Forever
Sa. 29.08., So. 30.08.2015
HAPPENING
* 20.00 Uhr, € 17,- / erm. € 11,-.


Saal in der 
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main


Essen, trinken, tanzen, einander umsorgen, sich vertrauen: Mit Together Forever entwerfen Jeremy Wade & Friends ein abendfüllendes Experiment ewigen Zusammenseins. Mit ihrem Performance-Ritual verführen sie alle Anwesenden zur fröhlichen Komplizenschaft, um so die sozialen und politischen Implikationen von Gemeinschaft, Liebe und Zuwendung neu auszuhandeln. Bitte drei Stunden Zeit und Appetit auf ein veganes Mahl mitbringen!

Kollektivität ist ein zentrales Thema in Jeremy Wades künstlerischer Forschung, die er zumeist in Kooperation mit Kunstschaffenden anderer Disziplinen betreibt. Darüber hinaus arbeitet er als Kurator und unterrichtet u.a. als Gastprofessor an der Akademie der bildenden Künste in München.

Von und mit Jeremy Wade, Liz Rosenfeld, Michiel Keuper, Igor Koruga, Jared Gradinger * Jeremy Wade & Friends Together Forever wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.







Edinburgh Festival Fringe 2015 // ENDSPURT: ZIK'R (flamenco, music)

© Edinburgh Festival Fringe Society

ZIK'R
Dance, Physical Theatre and Circus (flamenco, music)

Assembly George Square Gardens (Venue 3)
Aug 28-30, 17:40, 1 hour
United Kingdom - England, Karen Ruimy Productions in association with Neil O'Brien Entertainment

A heady mix of original, traditional and contemporary music including reinterpretations by Groove Armada, Mr Scruff and 4 Hero. Charting the mystical path of Sufi, where the Middle East, Africa and Spain collide, influencing the wild untamed flamenco.

Freitag, 28. August 2015

Fantasien zur Nacht (Video): To Catch a Dream von Jim Chuchu (*******)




Alptraum und afrikanische Mythologie


BFFF15 WINNER: To Catch a Dream - Jim Chuchu
BEST ORIGINAL MUSIC

Title: To Catch a Dream
Director(s): Jim Chuchu
Prouction Company: The NEST Collective
Client: The NEST Collective

Künstlerhaus Mousonturm: Listening to Third Grandmother's Stories (CHINA)

(c) Rick Wong
Living Dance Studio, Beijing (CN)
Listening to 
Third Grandmother's Stories
Fr. 28.08.2015

CHOREOGRAFIE/FILM/DOKUMENTATION
* 20.00 Uhr, € 12/ erm. € 6,-.
Einführung um 19.30 Uhr


Saal in der 
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Die weltweite Bewunderung und Wertschätzung verdankt das Living Dance Studio in Beijing der kompromisslosen Verknüpfung von künstlerischer Produktion, historischen Recherchen und sozialem Engagement. 1994 von der Choreografin Wen Hui und dem Dokumentarfilmemacher Wu Wenguang gegründet, beleuchtet das Studio in seinen Projekten das Verhältnis von offizieller Geschichtsschreibung und individuellem Erleben aus immer neuen Perspektiven. Listening to Third Grandmother’s Stories ist Teil einer Projektserie zur Revolutions- und Gründungsgeschichte der Volksrepublik China (im Mai war bereits „Memory“ im Mousonturm zu sehen). Tanz, Text und Film verdichten sich zu einer dokumentarisch-choreografischen Inszenierung, in deren Zentrum die persönlichen Erinnerungen von Wen Huis Großtante (ihrer „dritten Großmutter“) stehen, die älter ist als die Volksrepublik selbst, und die als Angehörige einer Landbesitzerfamilie Ende der 1940er Jahre aus dem Familiengedächtnis getilgt wurde.

Chinesisch mit englischen Übertiteln
Choreografie: Wen Hui * Mit: Li Xinmin, Wen Hui, Lao Xiujuan.

Die Inszenierung Memory II: Hunger des Living Dance Studio ist am 3.9. im LAB zu sehen, eine Lecture zum Folk Memory Project findet am 31.8. im Mousonturm statt.

Videodokumentationen zu den Projekten Memory II: Hunger und Folk Memory Project werden von 27.8.-5.9. im Foyer des Mousonturm gezeigt.

Edinburgh Festival Fringe 2015 // ENDSPURT:Worst Show on the Fringe

© Edinburgh Festival Fringe Society
Worst Show on the Fringe
Comedy (stand-up, compilation)

Movement (Venue 56) Aug 28-29, 14:30, 1 hour
18+
Nigel Lovell / Oh So Funny / PBH's Free Fringe, United Kingdom - England

Russell Howard, Miranda Hart and Tim Minchin ... what have they got in common? They all once received one-star reviews. This show presents a fresh daily line-up of one-star wonders who've proved their reviewers wrong. Last year's guests included Patrick Monahan, Kevin Day, Alfie Moore and many other excellent comedians. It was also featured on BBC2's Edinburgh Nights with Sue Perkins. This year's line-up is even more exciting. All hosted by the wonderfully funny Nigel Lovell. ‘An absolute delight’ (Kate Copstick, Scotsman). **** (TheatreExtra.blogspot.co.uk).

Edinburgh Festival Fringe 2015 // ENDSPURT: Wendy Hoose by Johnny McKnight

© Edinburgh Festival Fringe Society
Wendy Hoose by Johnny McKnight
Theatre (comedy, drama)

The Assembly Rooms (Venue 20) 
Aug 28-30, 15:30, 1 hour, 
16+ 
United Kingdom - Scotland, Birds of Paradise and Random Accomplice 

Warnings: All seating is unreserved and latecomers may not be admitted. Contains strong language and scenes of a sexual nature.


Birds of Paradise and Random Accomplice are back by popular demand with the frank and hilarious sex comedy. Laura and Jake just want sex. Late Friday night drunken sex. Nothing more. No strings attached. But getting your leg over is sometimes more difficult than you think. Containing scenes of a sexual nature, Wendy Hoose is about two 20 year olds searching for love in all the wrong places! Includes audio description, BSL and animated surtitles in the comedic style of the production. ‘Rude, ribald, hilariously off colour’ ***** (Guardian). ‘Gorgeous, cheeky, outspoken’ **** (Scotsman).

Edinburgh Festival Fringe 2015 // ENDSPURT: Abacus (Theatre)

Abacus
Theatre (international, multimedia)

Summerhall (Venue 26)
Aug 28-30, 18:10, 55 minutes
12+
Early Morning Opera, United States

'Lars Jan is changing the world – one multimedia presentation at a time' (Modern Painters). Abacus is a baroque presentation delivered by Japanese cult icon Paul Abacus, about the future of national borders, the workings of contemporary persuasion, and our evolving relationship to the screens in our public and private spaces, not to mention our pockets. Influenced by Buckminster Fuller, TED talks and megachurch media design, Abacus features kaleidoscopic data visualisations, dancing Steadicam operators, and the world’s first fully accredited giant panda. Official selection of the 2012 Sundance Film Festival and the 2014 BAM Next Wave Festival, New York.

6. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg: Urs Stahel - Kurator

Urs Stahel - Kurator
Im ersten Teil der Video-Doku zum Ausstellungsprojekt [7] Orte [7] Prekäre Felder stellt das 6. Fotofestival ihren Kurator vor. 
Urs Stahel spricht unter anderem über die Herausforderung 4.000 qm Ausstellungsfläche zu bespielen. Außerdem erläutert er die Bedeutung von Foto-Ausstellungen in einer Zeit, in der Fotografie allgegenwärtig ist. Eine Kurzbiografie Urs Stahels findet sich hier.








Urs Stahel ist Gründungsdirektor des Fotomuseums Winterthur, das sich in den 20 Jahren unter seiner Leitung zu einem der wichtigsten Häuser für Fotografie entwickelt hat. Der international tätige Fotografiespezialist ist zudem Mitgründer der Kunsthalle Zürich, Gastprofessor an der Universität Zürich, Kurator des MAST, des neuen Zentrums für Industriekultur in Bologna, Kurator und Autor zahlreicher Ausstellungen und Publikationen.

Die Ausstellung [7] Orte [7] Prekäre Felder installiert in [7] Museen und Kunstorten [7] prekäre Felder unserer heutigen Gesellschaft und diskutiert sie anhand von vornehmlich zeitgenössischen Foto- und Videoarbeiten.
In einer Mischung aus dokumentarischen und künstlerischen Arbeiten, aus Wandbildern, Projektionen, Installationen, Vitrinen-Arbeiten, Filmen und Videos soll ein optisch sichtbares diskursives Klima erzeugt werden, das der Beschäftigung mit diesen Themen gerecht wird. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Entwurzelung, Entortung, Entfremdung, mit High-Tech-Produktion und Sozialkontrolle, mit realer und virtueller Migration,mit übersteigerten Selbstbildern, überspannten Psychen, Raffgier, mit Narzissmus und dem Verlust von Selbstkontrolle, und schließlich mit Gewalt, Überwachung und Strafe. Und natürlich wird die Kommunikation und die Kontrolle durch fotografische Bilder ebenfalls ein zentraler Fokus des Projekts sein.


Donnerstag, 27. August 2015

Künstlerhaus Mousonturm: Heute Abend - What if dancing is a gift?

Heute Abend:
Susan Leigh Foster (US)
What if dancing is a gift?
Do. 27.08.2015
LECTURE
* 19.30 Uhr, Eintritt frei.

ORT
Lokal im Mousonturm
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main

Die Choreografin, Autorin und Tanzwissenschaftlerin Susan Leigh Foster hat mit ihren unkonventionellen Ansätzen und Forschungen das Denken über Tanz in den letzten zwei Jahrzehnten maßgeblich beeinflusst. In ihrem Vortrag erforscht sie was es heißen würde Tanzen als einen Akt des Schenkens zu betrachten. Doch was würde geschenkt?

Anti-Bullying-Dancevideo aus Finnland: Husky Rescue - Under friendly fire

Husky Rescue - Under friendly fire


Director & Dop & Edit & Styling: Miikka Lommi
Illustrations: Milena Huhta
Make-up & hair: Piia Hiltunen
Cast/Choreography: Pretty Bruises Squad
Coloring: Petri Falkenberg


BULLYING SUCKS, STOP IT.


Mittwoch, 26. August 2015

Lesung in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern: „Blindschuss“ von und mit Wolfgang Ohler


Krimi – Lesung mit Wolfgang Ohler 
„Blindschuss“


Mittwoch, 26. August, 19 Uhr - Freier Eintritt


Es ist bereits der vierte Kriminalfall um Richter Wolf, der die persönliche Erfahrung des Zweibrücker Autors als ehemaliger Richter in der Strafgerichtsbarkeit und im Strafvollzug widerspiegelt:
Einen Tag nach seiner offiziellen Verabschiedung in den Ruhestand wird Andreas Wehrfried, langjähriger Leiter einer Strafvollzugsanstalt, im eigenen Haus Ziel eines Anschlags. Selbst verletzt erschießt er den Täter, einen früheren Häftling. Ein klarer Fall von Notwehr wie es scheint, allerdings: Wehrfried ist blind. Ein Zufallstreffer, ein sogenannter 
„Blindschuss“? Dem pensionierten Richter Wolf offenbart das scheinbar hilflose Opfer eine ganz andere, überraschende Version des Geschehens.

Künstlerhaus Mousonturm: TOGETHER FOREVER - Internationales Tanzfestival & Sommerlabor

 Mousonturm        (c) Jörg Baumann


Interview mit Intendant Matthias Pees
Matthias Pees        (c) Armin Bardel




TOGETHER FOREVER - Dance, Performers, Politics
Do. 27.08.—So. 13.09.2015
Internationales Tanzfestival & Sommerlabor



Das Tanzfestival TOGETHER FOREVER präsentiert Künstler, Kompanien und Kollektive aus China, den USA, Brasilien und Europa mit herausragenden Bühnenwerken und Performances im öffentlichen Raum. Eng mit den Künstlern und dem Programm des
Festivals verflochten erforschen im Internationalen Sommerlabor junge Tanz- und Performancekünstler in Workshops und Vorträgen das Dreiecksverhältnis von DANCE, PERFORMERS, POLITICS und entwickeln hierzu neue Arbeitsweisen und Dramaturgien.

Für viele Künstler ist der kritische Zustand unseres gegenwärtigen gesellschaftlichen Zusammenlebens eine provozierende Herausforderung. In und mit ihren Arbeiten beziehen sie nicht nur Stellung, sondern machen es sich zur Aufgabe, die bestehenden künstlerischen Formen und Konzepte von Versammlung und Teilhabe radikal zu hinterfragen und zu erneuern. Während dabei der Glaube an die repräsentative Macht des Theaters und seines Publikums immer weiter infrage gestellt wird, erscheint im Gegenzug die Performance selbst mehr denn je als Ort der gemeinsamen körperlichen Imagination und Kommunikation.

Denn was ist es, das wir, die gemeinsam Anwesenden, grundsätzlich tun können, unbedingt tun müssen und überhaupt noch tun wollen? Statt einer Antwort präsentiert das vom Künstlerhaus Mousonturm und vom Tanzlabor 21 gemeinsam realisierte Festival TOGETHER FOREVER exemplarische Projekte und Positionen, die dazu einladen, aus den akuten Verhältnissen von künstlerischer Praxis und sozialen Kontexten neue Notwendigkeit und Möglichkeiten im Verhältnis von Kunst und Politik zu erforschen und zu verhandeln.

Das Sommerlabor ist ein Projekt von Tanzlabor 21 in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm und den Universitäten und Hochschulen der Hessischen Theaterakademie.


*********

Wer also am kommenden Freitagabend den Römerberg überquert, sollte besser stehen bleiben und mittanzen - LIGNA eröffnet das Sommerfestival  TOGETHER FOREVER des Künstlerhauses Mousonturm und geht dafür ins Ohr. TANZ ALLER verspricht an drei Tagen ein kollektives, über Funkkopfhörer zu empfangendes, emanzipatorisches Erlebnis im öffentlichen Raum: Arbeiter, Künstler, Touristen: unite! TANZ ALLER (28.-30.8.)  / Tipp im Schirn Magazin 



Gleichzeitig und am gleichen Ort beginnen MAMAZA damit, ein handbreites rotes Klebeband über Straßen hinweg, durch Häuserwände hindurch zum Mousonturm zu legen.ASINGELINE – an enacted thought (28.8.-30.8.) verbindet zwei Schauplätze des internationalen Tanzfestivals, zu dem der Mousonturm gemeinsam mit dem  Tanzlabor 21 Künstler aus China, Brasilien und den USA geladen haben. 

Wer es nicht nach Venedig zur Biennale schafft, wo im chinesischen Pavillon die Arbeiten des Living Dance Studios gezeigt werden, der komme am späteren Freitagabend in den Mousonturm zur Festivaleröffnung. Wen Hui und Wu Wenguang verknüpfen mit ihrer Kompanie Tanz, Recherche und soziales Engagement. Die Freunde Ai Wei Weis brechen wie er Tabus in China. Listening to Third Grandmother’s Stories (28.8.)Jeremy Wade und seine Freunde zelebrieren am Wochenende dann bei veganen Speisen drei ereignisreiche Stunden lang das Zusammensein jenseits der Paarbeziehung. Sie nehmen das Versprechen ewiger Liebe zum Ausgangspunkt und erforschen zukünftige Formen von Gemeinschaft: Together Forever (29.-30.8.) 

Aus der riesigen Favela Maré in Rio de Janeiro bringt uns Lia Rodrigues, eine der bekanntesten Choreografinnen Südamerikas, Pindorama (1./2.9.). Eine Plastikplane wird zum wilden Ozean, in dem sich nackte Körper verfangen, Gewalt und Zärtlichkeit wechseln sich in Sekundenschnelle ab. Wer wird hier wofür geopfert? Poetisch und politisch! Schließlich hieß Brasilien vor der portugiesischen Kolonisation Pindorama





Dienstag, 25. August 2015

Wallstein Verlag: Zwei neue Highlights halten Ausschau nach dem Deutschen Buchpreis

Der Wallstein Verlag ist mit zwei Autoren auf der Longlist des Deutschen Buchpreises (dbp) vertreten. Auf der Empfehlungsliste der siebenköpfigen Jury findet sich Ralph Dutlis jüngst erschienener Roman  »Die Liebenden von Mantua« sowie Kai Weyands absurd-komische Geschichte über einen Bestattungshelfer:  »Applaus für Bronikowski«

Ralph Dutli, der auch schon mit seinem letzten Roman »Soutines letzte Fahrt« für den Deutschen sowie den Schweizer Buchpreis nominiert war und mit dem Düsseldorfer Literaturpreis, dem Preis der LiteraTour Nord sowie dem Rheingau Literatur Preis ausgezeichnet wurde, hat nun einen großen Roman über eine neue Liebesutopie geschrieben – gedankenreich, sprachmächtig und bildgesättigt. 

Mit dem im März erschienenen Roman »Applaus für Bronikowski« zeigt  Kai Weyand auf unterhaltsame Weise, dass Bestattungshelfer ein hochabwechslungsreicher Beruf ist – was auch immer für Klischees existieren mögen... 

Der Leser darf gespannt sein, ob beide den Sprung in die Shortlist schaffen. 

Edinburgh Festival Fringe 2015: 64 Squares - Theatre (physical theatre, absurdist)

© Edinburgh Festival Fringe Society
64 Squares
Theatre (physical theatre, absurdist)

Underbelly, Cowgate (Venue 61)
19:30, Aug 19-30, 1 hour 10 min
United Kingdom - England, Rhum and Clay Theatre Company

Warnings: Flashing lights


'You might have noticed there are four of me. Don't worry. You'll get used to it. I have.' 1939. B wants to tell you about how he ended up on a cruise ship, playing chess against the current world chess champion. He wants to tell you all about his life and the choices he's made. The problem? He's been split into four and can't remember what happened. Accompanied by a live jazz percussive score, a tale of madness, memory and chess, adapted from Stefan Zweig's The Royal Game. 'Beautifully imaginative, with real emotional heft' **** (ExeuntMagazine.com).

Montag, 24. August 2015

Neunkirchen / Saar: Mini-ABO wieder erhältlich

Mini-ABO wieder erhältlich


Auch im Herbst 2015 bietet die Neunkircher Kulturgesellschaft wieder ein Mini-ABO für die Musik- und Theaterreihe an. Das Mini-ABO ist gültig für folgende Veranstaltungen:

Höchste Zeit
Revue u.a. mit Angelika Mann
Dienstag, 22.09.2015
Einzelpreise der Veranstaltung
VVK: 23 € (PK1), 20 € (PK2) + Geb.
AK: 28 € (PK1), 25 € (PK2)

Piaf - L‘Hymne à l‘Amour
Freitag, 30.10.2015
Einzelpreise der Veranstaltung
VVK: 23 € (PK1), 20 € (PK2) + Geb.
AK: 28 € (PK1), 25 € (PK2)

Die Blechtrommel
Sonntag, 13.12.2015
Einzelpreise der Veranstaltung
VVK: 18 € (PK1), 15 € (PK2) + Geb.
AK: 23 € (PK1), 20 € (PK2

Alle Veranstaltungen finden in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen statt.

Die Preise für das Mini-ABO - in der 1. Preiskategorie: 54 € und in der 2. Preiskategorie: 48 €.

Die Mini-ABOs können in der Geschäftsstelle der Neunkircher Kulturgesellschaft, Marienstr. 2, 66538 Neunkirchen, Telefon: (06821) 2 90 06 17, E-Mail: veranstaltungen@nk-kultur.de gebucht werden.



Edinburgh Festival Fringe 2015: 4x4 Ephemeral Architectures - Dance, Physical Theatre and Circus (ballet, circus)

© Edinburgh Festival Fringe Society
4x4 Ephemeral Architectures
Dance, Physical Theatre and Circus (ballet, circus)

Assembly George Square Theatre (Venue 8)
17:30, Aug 19-24, 26-30, 1 hour 10 min
United Kingdom - England, Gandini Juggling 

'A show of elegant, wistful beauty' **** (Guardian). 'A splendid blend of talents imbued with both elegance and wit' **** (Times). Tracing pathways in space, four jugglers and four ballet dancers share a stage for the first time. Both these formalised systems are ephemeral journeys through time and space, leaving an unseen trace, like an imaginary architecture. 4 x 4 is a celebration of where these paths meet. Directed by world renowned juggler Sean Gandini, choreographed by the Royal Ballet's Ludovic Ondiviela, with original composition, Suspended opus 69, by Nimrod Borenstein.

Sonntag, 23. August 2015

Edinburgh Festival Fringe 2015: Fringe Society Annual General Meeting

Fringe Society AGM

The Annual General Meeting of the Edinburgh Festival Fringe Society will take place at the Balmoral Hotel, 1 Princes St, Edinburgh, EH2 2EQ, at 12:30 on Tuesday 25 August 2015. At the AGM, accounts are presented, activity reviewed and directors elected. It includes a guest speaker and an open discussion. If you're passionate about the Fringe, come and have your say. All are welcome.
















Haben Sie schon alles, Geldbeutel prall gefüllt? Grillen Sie mal ganz modern

Auf der spoga+gafa 2015 in Köln wurde ein Holzpelletgrill mit kabellosen Fleischthermometersensoren päsentiert.

Das gradgenaue Garen von Speisen mit Kerntemperaturmessung ermöglicht präzise, reproduzierbare Grillergebnisse. Allerdings sind gebrochene oder verknotete Kabel, verbrannte Finger beim Entnehmen der Fleischthermometer oder verschmutzte Sensoren vor dem nächsten Grillen noch der Nachteil. Damit ist jetzt Schluss!

Beim Grillen mit dem Bob Grillson Premium wird nur noch der Sensor eingesteckt. Dieser überträgt die Temperatur per Funk an die Elektronik. Per Smartphone steuern Sie die Zieltemperatur und lassen sich alarmieren, wenn Ihr Grillgut den gewünschten Gargrad erreicht hat. Alles ohne lästigen Kabelsalat. Wäre ja noch unkomfortabler, wenn die Technik- und Kabelfreaks auch hier noch die Terrasse für die Familie verkabeln würden. 

Die Markteinführung mit kabellosen Fleischsensoren ist für 2016 geplant.

Der Premium vereint auf Grund seines extremen Temperaturspektrums von 80 °C bis 500 °C drei Geräte in einem: Smoker, Grill und Pizzaofen. 

Je nach gewünschter Funktion lässt sich der Grill durch die automatische Temperaturregelung mit einem Thermostat auf die perfekte Temperatur einstellen. Alle relevanten Grillfunktionen lassen sich mit der Grillson App überwachen und steuern. Push-Nachrichten sorgen immer für den vollen Überblick.

Dank der einzigartigen Brennertechnologie liegen etwa 2/3 der Grillfläche nicht direkt über der Heizquelle, werden jedoch vollständig mit 100 Prozent Leistung beheizt. Dadurch wird bei allen Temperaturen immer indirekt ohne ungesunden Fettbrand gegrillt. Und das Beste kommt zum Schluss: Bob Grillson 2014 Premium reinigt sich durch hohe Temperaturen von selbst. Einfach nach dem Grillen am Grill oder per App den Clean-Modus aktivieren, wodurch sich der Grill bis auf 500° C aufheizt. Durch die Pyrolyse verbrennen Fett und Reste zu Asche, die sich leicht abbürsten lässt.


Da das Gerät recht teuer ist, Bob Grillson wird für 2.990 € und Bob Grillson Premium für 3.690 € angeboten, gibt es auch eine kleine Ausführung. Leif Grillson wird für 1.990 € ab September 2016 erhältlich sein. 

Leif arbeitet mit dem gleichen Brennersystem wie Bob, kann genauso smoken, grillen, Pizza backen - und auch sich selbst durch Pyrolyse reinigen. Automatische Zündung und gradgenaue Temperaturregelung sind auch integriert. Verarbeitung und Materialien wurden für Leif etwas weniger massiv gewählt, so dass er insgesamt leichtfüßiger daherkommt. Er ist mit fast allen Zubehörteilen von Bob kompatibel und lässt sich über die dezent versteckten Rollen auf seiner linken Seite selbstverständlich auch bequem manövrieren. Auffallend anders ist Leifs geänderter Pelletbehälter. Mit einem Volumen für ca. 5 kg Holzpellets werden die Pellets nun ohne einen extra Container direkt im Grill aufgenommen.

Viel Spaß!

Edinburgh Festival Fringe 2015: 17 - Theatre (devised, verbatim)

© Edinburgh Festival Fringe Society
17
Theatre (devised, verbatim)

Location: C venues – C (Venue 34)
12:15, Aug 23-30, 55 minutes
12+
United Kingdom - England, Bear Pit Theatre


What does it mean to be 17? To be young with the world at your feet, or old before you’ve had a chance to live? Using the memories of people aged from 69 to 96, they recall life at that age, whenever and wherever that was. We journey through time to tell their stories and find the truths of that one elusive year. Bear Pit Theatre explores youth through the prism of age; these are tales of regret and joy, tricks of memory and nostalgia, and the transience of youth.

Samstag, 22. August 2015

Fantasien zur Nacht (Dance): Rakkautta & Anarkiaa - Sydänten kieli (Finnland)



Rakkautta & Anarkiaa - Sydänten kieli

6. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg: Die Künstler und ihre Werke stehen nun fest

Frank van der Salm, Studio, 2006, 
Digital Lambda Print, 199 x 120 x 7 cm, 
© Frank van der Salm, courtesy Frank van der Salm


6. Fotofestival 
Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg

18. September bis zum 15. November 2015




Ab sofort finden Sie auf der Homepage des 6. Fotofestivals umfangreiche Informationen zu den 50 internationalen FotografInnen und KünstlerInnen des Fotofestivals. Zudem vermittelt die Seite einen umfassenden Eindruck von der Bilderwelt des Ausstellungsprojekts [7] Orte [7] Prekäre Felder


Den biografischen Informationen, Links und Bildbeispielen sind die jeweiligen Ausstellungsorte und Themenfelder zugeordnet. Auf diese Weise ermöglicht die Website ein assoziatives Erforschen und Entdecken der beteiligten künstlerischen Positionen.


AI WEIWEI, ILIT AZOULAY, LEWIS BALTZ, TAYSIR BATNIJI, DANIEL BLAUFUKS, MELANIE BONAJO, LAURENCE BONVIN, GAËLLE BOUCAND, POLLY BRADEN, ADAM BROOMBERG & OLIVER CHANARIN, EDMUND CLARK, SYLVAIN COUZINET-JACQUES, KEREN CYTTER, HANS DANUSER, SIMONE DEMANDT, LUKAS EINSELE, THE EXPERIMENTAL VISUALIZATION LAB, G.R.A.M., MELANIE GILLIGAN, JIM GOLDBERG, MISHKA HENNER, THOMAS HIRSCHHORN, HIROKO KOMATSU, GLENDA LÉON, SHARON LOCKHART, BORIS MIKHAILOV, YANN MINGARD, SUZANNE OPTON, TREVOR PAGLEN, MARCO POLONI, MAYA ROCHAT, JULIKA RUDELIUS, RICO SCAGLIOLA & MICHAEL MEIER, ALLAN SEKULA & NOËL BURCH, DAYANITA SINGH, JULES SPINATSCH, HENRIK SPOHLER, JÜRGEN TELLER, STEFANOS TSIVOPOULOS, AD VAN DENDEREN, FRANK VAN DER SALM, NICK WAPLINGTON, HENK WILDSCHUT, PAOLO WOODS & GABRIELE GALIMBERTI





Im März 2015 wurde Weiwei der höchste Titel Botschafter des Gewissens der Menschenrechtsorganisation Amnesty International verliehen. 
Eine Foto-Installation von Ai Weiwei ist in ZEPHYR - Raum für Fotografie, Mannheim, in der Ausstellung [7.3] Urbanismus & Real Estate zu sehen. 

Edinburgh Festival Fringe 2015: 360 ALLSTARS - Dance, Physical Theatre and Circus (circus, hip hop/breakin')

© Edinburgh Festival Fringe Society
360 ALLSTARS
Dance, Physical Theatre and Circus (circus, hip hop/breakin')

Location: Assembly Hall (Venue 35)
16:15, 1 hour
Onyx Productions

A phenomenal physical performance exploring all forms of rotation, 360 ALLSTARS connects the street with the elite to deliver a radical urban circus. Boasting a stellar international cast, including the two-time World Champion BMX Flatlander, two World Champion breakdancers, an internationally acclaimed basketball freestyler, and an exceptional roue cyr artist, 360 ALLSTARS is a spectacular fusion of the extraordinary artistry that emerges from street culture. And with award-winning live musicians, 360 ALLSTARS is a revolutionary production that will leave you dizzy with excitement! ‘A supercharged show’ (TheaterMania.com, New York). ‘As slick as modern circus gets’ (StageWhispers.com.au).

Freitag, 21. August 2015

Fantasien zur Nacht: Neueste Bikinimode für die Schweizer Natur und andernorts

Kein schöner Land - 
Schweizer Haute couture für den Alpensee

Groebners Zwischentrommler: München und ORF rufen

Werte Überlebende der Hitzewelle!

Nur kurz aus dem Restschlamm des ausgetrockneten Badesees
aufgetaucht, möchte der Kabarettist an zwei Dinge erinnern:

Erstens, Dienstag 18.8. bis Samstag 22.8. in München, 
Lach&Schiessgesellschaft, 20h
"Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g'schissen hat"
Kommt! Das Theater ist sowohl gut bedacht, als auch gut klimatisiert. Und die Süddeutsche 
Zeitung fand, das Programm wäre ein "Meisterwerk".

Und morgen, also fast heute, Dienstag 18.8: ORF 1, im Rahmen des Sommerkabaretts, 22:50
"Servus Piefke"
Das mit dem "Österreichischen Kabarettpreis 2013" ausgezeichnete Programm im 
Patschenkino. Also Glotze. Vulgo TV.
Da wie dort also Severin Groebner, lebendig, in Farbe, Original ohne Untertitel.
Im September dann wieder mehr.

Bis dahin, einen schönen Restsommer wünscht
Euer Groebner

Edinburgh Festival Fringe 2015: 2 Become 1 - Musicals and Opera

© Edinburgh Festival Fringe Society
2 Become 1
Musicals and Opera (musical theatre, new writing)

C venues – C nova (Venue 145)
18:40, Aug 19-31, 50 minutes
14+
United Kingdom - England, Swipe Right Theatre

Comedy pop-musical following four 90s girls embarking on a wild night of speed dating, meeting Mr Wrongs and Mr Rights along the way. A hilarious non-stop journey through infectious pop anthems and ballads. After her recent break-up, Jess is left crying into her Häagen-Dazs, and what better way to unbreak her heart than to meet a man a minute. Relive that 90s love with all your favourite classics from Shania Twain to All Saints and witness speed dating before the takeover of Tinder.

Donnerstag, 20. August 2015

Wie viele Flüchtlinge schafft Rheinland-Pfalz?

Rheinland-Pfalz: 

Ist das Land mit Flüchtlingen überfordert? 


Meinungen und Tatsachen

Die Betreuung der momentan einreisenden 35.000 Flüchtlinge in 2015 kostet den Steuerzahler in Rheinland-Pfalz eine Menge Geld. Über 144 Mio EUR. Plus die bereits eingereisten, die weiter finanziert werden müssen. Das Asylgesetz sieht keine sofortige und automatische Arbeitserlaubnis vor, weil von dieser wieder Ansprüche auf Asyl und Anerkennung entwickelt werden können.

Wie kann man sparen, wen muss oder will man nehmen, wer zahlt das und wo sollen sie alle leben? Folgen Sie dem Link Rheinland-Pfalz.

Neunkirchen / Saar: Weitere vergünstigte Abo-Card im Angebot

 
Magic Voices Card

Außergewöhnliche Stimmen im Dreierpack

Neben der JazzCard wird es in diesem Herbst eine Magic Voices Card der Neunkircher Kulturgesellschaft geben. Drei außergewöhnliche Sängerinnen von Weltformat werden in der Stummschen Reithalle die Vielfalt der Songpoesie präsentieren.
Cristin Claas

Die Reihe startet am Freitag, 25. September mit Cristin Claas. Cristin Claas hat mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter einen unverwechselbaren und eigenen Sound erschaffen. Das Trio sprüht bei seinen Auftritten nur so vor originellen Ideen und das Publikum wird auf charmante Art immer wieder aktiv in die Konzerte eingebunden. Cristin Claas interpretiert ihre Songs in deutscher, englischer und ihrer ganz eigenen Fantasiesprache. Das Trio blickt auf sechs veröffentlichte CDs, über 800 Konzerte in ganz Europa, außergewöhnliche Großprojekte mit Chören und Orchestern (u. a. Babelsberger Filmorchester, Staatskapelle Halle) zurück. Aktuell sind Sie auf Tour zu ihrem neuen Album „67days“.

Weiter geht es am Samstag, 24. Oktober mit Susan Weinert & Torun 
Susan Weinert & Torun Eriksen
(c) Uwe Beilhaus
Eriksen. Das international erfolgreiche Künstlerehepaar Susan und Martin Weinert aus Neunkirchen stellt seine zwölfte CD mit dem Titel „Fjord“ vor. Mit Torun Eriksen wirkt beim Konzert eine der erfolgreichsten Sängerinnen Norwegens mit. Ihre wundervoll feenhafte Stimme trifft auf das spannende Klanguniversum der Gitarristin Susan Weinert, die mit meisterhafter Leichtigkeit die Stimme Eriksens in Klänge der harmonischen Moderne hüllt. Mit Florian Schneider am Schlagzeug präsentiert das Quartett wundervolle Songperlen, deren Eigenständigkeit fasziniert und herrlich entspannt.

Christina Lux
(c) Felix Groteloh
Den Abschluss macht am Freitag, 18. Dezember Christina Lux. Eine Frau, drei Gitarren und diese große, vielfarbige und sinnliche Stimme, die ebenso schmettern, wie zart schmirgeln kann, die ganz fein säuseln und tief und wuchtig werden kann und die einen nicht mehr loslässt. Es ist die innige Poesie in ihren Songs, die den Lauschenden auf die Reise schickt durch „Luxland“ mitten in die eigene Geschichte. Eine Autodidaktin, die in ihrer Musik die verschiedenen Stile, die sie liebt, wunderbar zusammenbringt. Zwischen Soul  &  Folk,  Rhythmus  &  Improvisation und  deutschen  und  englischen  Lyrics, leuchtet  Lux  Musik  auf  ganz  eigene Weise.

Die Magic Voices Card, mit der alle drei Veranstaltungen besucht werden können, kostet 30 Euro zuzüglich Gebühren (anstatt 40,- € + Geb.). Die ABO-Karte ist erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional (u.a. die Pressezentren der Saarbrücker Zeitung und des Wochenspiegels), unter  www.nk-kultur.de/halbzeit und unter der Ticket-Hotline 0651-97 90 777. In Neunkirchen sind die Karten bei NVG (Lindenallee), Wochenspiegel (Oberer Markt) und Tabak Ettelbrück (Oberer Markt) erhältlich.