.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Mittwoch, 31. August 2011

mare TV die nächsten Tage und Wochen

Dalmatiens Süden
Donnerstag, 1.9., 20.15 Uhr, NDR Fernsehen
Kroatiens Küste ist für ihre Schönheit berühmt: Lagunen, Deltas, Berge, zahllose Inseln und schmucke Städte machen den Reiz der Region zwischen Split und Dubrovnik aus. Im venezianisch geprägten Dubrovnik besucht mareTV einen Gemüsehändler, der im Jugoslawienkrieg die "Marine von Dubrovnik" mitbegründete.
mehr Info


Andalusien
Donnerstag, 15.9., 20.15 Uhr, NDR Fernsehen
Kilometerlange Strände, sanfte Hügel mit Kiefern- und Pinienwäldern, weiße Dörfer und stolze Menschen: Die Costa de la Luz, die Küste des Lichts in Andalusien, hat eine lange, wechselvolle Geschichte und ein ganz eigenes Lebensgefühl. mareTV trifft einen Fischer mit Flamenco-Faible, besucht begeisterte Walforscher und erfährt, warum einer der besten Schinken Spaniens nur mit Hilfe des Meeres gelingt.
mehr Info

Dienstag, 30. August 2011

CDs - Vorankündigung: Das neue Coldplay Album in den Startlöchern




Every Teardrop is a Waterfall

cp
Coldplays heißersehntes fünftes Studioalbum Mylo Xyloto (sprich: my-lo zy-letoe) wird in Deutschland am 21.10.2011 veröffentlicht.
Markus Dravs, Daniel Green, Rik Simpson produzierten den Nachfolger von Viva La Vida (2008), das in 36 Ländern auf Platz 1 der Charts einstieg, darunter in U.K, in den U.S.A. und selbstverständlich auch in Deutschland. Zusätzlich legte Brian Eno Hand an Komposition und Produktion des neuen Werkes.

Mylo Xyloto wird digital, auf CD und auf Vinyl erscheinen und auch diesmal haben sich Coldplay für ihre Fans etwas besonderes einfallen lassen: so wird der 180 Gramm Vinyl Ausgabe ein edles Poster beigelegt sein - außerdem wird es eine Special limited Pop-Up Album Version geben, die ein Deluxe Hardcover Buch (mit Graffiti-Kunst von David A. Carter), die Vinyl, die CD, exklusive Fotos, sowie Studio – und private Tagebuch-Auszüge beinhalten wird.

Die Hälfte der CD-Auflage wird im vollfarbigen Artwork verpackt sein, während die anderen 50% ein gespiegeltes CD-Booklet haben werden, mit einem gestanzten silbernen Pappschuber der die Initialen „M X“ zeigt. Wer sich ein genaueres Bild davon machen möchte, sollte die Band-Websitewww.coldplay.com besuchen, denn dort wurde soeben das Wechsel-Albumcover enthüllt.
Vorab wird es ab dem 09.09.2011 die zweite Single namens „Paradise“geben, die die Nachfolge von Coldplays aktuellem Hit „Every Teardrop Is A Waterfall“ antreten wird. Zeitgleich wird der Titel auch an die Radiostationen gehen.

Faktencheck Coldplay:
über 50.000.000 weltweit verkaufte Alben, unzählige Awards darunter 7 GRAMMY Awards, sechs Brit Awards und 4 MTV Video Music Awards, 2 Echo Awards, sowie Gold- und Platinauszeichnungen weltweit.

Sonntag, 28. August 2011

Garden of Sinners - Animé-Dramen mit düsteren Atmosphären

Garden of Sinners Film 1 - Thanatos (Japan 2007) - DVD 1/7, FSK 16Regie : Ei Aoki

2008 - Jurypreis des Media Arts Award des japanischen Kulturministeriums 
In einem leer stehenden Gebäude findet eine Reihe geheimnisvoller und unerklärlicher Selbstmorde statt. Alle betreffen gewöhnliche 08/15-Mädchen. Während die Polizei vergeblich versucht, das Rätsel zu lösen, ist die Bevölkerung davon überzeugt, dass ein Gespenst hinter den tragischen Vorfällen steckt. Aozaki betraut Shiki mit der Untersuchung dieser verwirrenden Ereignisse. 
Diese Animations-Spielfilmreihe von Type Moon („Fate/Stay Night“) und Ufotable („Tales of Symphonia“) ist Kult! Mit seiner plastischen und fast schon hypnotischen Schönheit beschert uns dieses Meisterwerk einen Thriller voller Spannung, dessen urbane Melancholie an die Virtuosität von „Ghost in the Shell“ und „Ring“ erinnert.


"Der Film endet mit einer ominösen, beängstigenden Note, die andeutet, dass (...) alles nur ein Vorspiel war für das, was noch kommen mag; und wenn die Qualität dieses Filmes ein Indikator ist, dann wird es ein wahrer Höllenritt. (...) Und sei es nur, um in Ehrfurcht zu verfallen, sollte Kara no Kyoukai seinen Weg auf jede Wunschliste finden - Filme wie dieser sind der Traum eines jeden Action-Fans.
Wertung 8,1/10" 

Anime-Planet.com 



2 CDs (48 Min. + 30 Min. Soundtrack-CD)



Garden of Sinners Film 2 - Mordverdacht (Japan 2007, Teil 1) - DVD 2/7, FSK 16

Regie : Takuya Nonaka

Schon wieder wurde eine Leiche gefunden. Jetzt sind es schon fünf Opfer, die man grausam entstellt gefunden hat. Mikiyas Cousin arbeitet bei der Polizei und warnt ihn, denn bei der letzten Leiche fand man das Emblem seiner Schule. In Mikiya steigt eine böse Vorahnung auf. Könnte seine Freundin Shiki etwas damit zu tun haben? Um das herauszufinden, versteckt er sich auf ihrem Anwesen – doch böse Vorahnungen ziehen oft grausame Wahrheiten nach sich.
2 CDs (58 Min. + 33 Min. Soundtrack-CD)

Garden of Sinners Film 3 - Verbliebener Sinn für Schmerz (Japan 2008) - DVD 3/7, FSK 16

Regie : Mitsuru Obunai

In einer verlassenen Untergrund-Bar werden die Körper junger Männer gefunden, denen man Arme und Beine abgerissen hat. Toko bekommt den Auftrag, den Mörder zu finden und wenn es sein muss zu töten. Ein Auftrag wie geschaffen für Shiki. Die ahnt bereits, dass der Täter vom gleichen Schlag ist, wie sie selbst und kann es kaum erwarten, auf die Jagd zu gehen. Doch auch ihr Freund Mikiya ist schon auf den Fersen des Mörders – und nimmt ihn in Schutz. Wer in diesem obskuren Spiel Täter und wer Opfer ist, wird immer undurchsichtiger. Doch inmitten dieses Durcheinanders bricht ein furchtbarer Taifun über die Stadt herein und fegt die Nebel hinweg – es sieht aus, als könnte in dieser Nacht Blut regnen. 
2 CDs (56 Min. + 35 Min. Soundtrack-CD)

Garden of Sinners Film 4 - Der leere Tempel (Japan 2008) - DVD 4/7, FSK 16

Regie : Teiichi Takiguchi

Mit schwersten Verletzungen wird eine junge Frau ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei Jahre später erwacht sie aus ihrem Koma. Doch seit ihrem Erwachen stimmt etwas nicht mit ihren Augen. Sie sieht furchtbare Dinge, und unter ihren Blicken zersplittert die Welt wie ein berstender Spiegel. Verwirrt und verängstigt versucht sie, sich die Augen auszustechen. Doch dann taucht eine eigenartige, junge Frau auf, die sich selbst als Logopädin vorstellt. Ein Vorwand, um sich Zugang zum Krankenhaus zu verschaffen und an das Mädchen ranzukommen, das aus dem Koma erwacht ist. Sie hat allerdings nicht das geringste Interesse daran, sich um ihr Sprachvermögen zu kümmern. 
2 CDs (50 Min. + 22 Min. Soundtrack-CD)


Garden of Sinners Film 5 - Paradoxe Helix (Japan 2008) - DVD 5/7, FSK 16 

Regie : Takayuki Hirao


Es ist ein grausamer Anblick, der sich dem geschockten Obdachlosen bietet, als er die Leichen des Ehepaars Enjo in deren Wohnung findet. Als er jedoch kurz darauf in Begleitung der Polizei zurückkehrt, öffnet Herr Enjo quicklebendig die Tür. Was um alles in der Welt geht hier vor? Irgendetwas Seltsames geschieht hier. Shiki scheint bereits zu ahnen, warum die Regeln von Leben und Tod nicht mehr gelten. Oder sollte es wirklich nur Zufall sein, dass sie den Sohn der Enjos aufgespürt und bei sich aufgenommen hat? Auch Toko Aozaki weiß offenbar mehr. Doch erst allmählich fügen sich die Teile dieses magischen Puzzles zu einem surrealistischen und tödlichen Ganzen. 
2 CDs (115 Min. + 62 Min. Soundtrack-CD)

"Wunderbar und mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt (...) ...einen dermaßen grandiosen Zeichenstil, der mit einem opulenten Soundtrack unterlegt wird, haben wir schon seit Ewigkeiten nicht erfahren." 
Gameplay Gamers
 


Garden of Sinners Film 6 - Verlorene Erinnerung (Japan 2008) - DVD 6/7, FSK 16Regie : Takahiro Miura


Azaka ist eine junge und vielversprechende Magierin. Kein Wunder, schließlich ist sie die Schülerin der legendären Toko Aozaki. Doch in letzter Zeit geschehen an ihrer Schule seltsame Dinge. Alles beginnt mit dem Selbstmord einer Schülerin. Bald darauf verschwindet eine ganze Schulklasse einfach spurlos und Gerüchte von Feen machen die Runde. Laut darüber sprechen will aber niemand, so tief sitzt die Angst in den Herzen. Deshalb schickt Toko ihre „Geheimwaffe“: Shiki Ryogi. Mit ihrer Todessicht müsste Shiki dazu in der Lage sein, die Feen zu finden, wenn es überhaupt welche gibt. Azaka passt das allerdings gar nicht … 
2 CDs (115 Min. + 62 Min. Soundtrack-CD)

Freitag, 26. August 2011

Buchbesprechung: Selbstbehandlung mit der Stimmgabel?

Thomas Künne / Dr. med. Patricia Nischwitz
STIMMGABEL-SET
Die Kosmische Hausapotheke für Alltagsbeschwerden von A bis Z
Akupunkturpunkte sanft und wirkungsvoll einschwingen
Mit Venus-Stimmgabel made in Germany
Mit einem Vorwort von Dr. Ruediger Dahlke
Murnau, 1. Aufl. Jan. 2011,  Hardcover mit Stimmgabel, 190 S.,
24,95 € (D), Mankau Verlag

10,3 cm im Original
Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte mal auf eine ganz neue und angenehme und vielleicht auch wirkungsvolle Weise: Durch einfaches Aufsetzen einer schwingenden Stimmgabel können Sie die seit Jahrtausenden bewährten Akupunkturpunkte zur Linderung der am weitesten verbreiteten Symptome von A (z.B. Allergien) bis Z (z.B. Zahnschmerzen) einschwingen und anregen. Die beiliegende Venus-Stimmgabel, ein hochwertiges Qualitätsprodukt „made in Germany“, soll dabei helfen. Leider ist sie zu klein ausgefallen, so dass man sich eine wirklich große und lange wie intensiv schwingende Stimmgabel mit viel "Vibrations" wünscht.
In leicht verständlichen Erklärungen sowie wegweisenden Grafiken findet auch der ungeübte Laie leicht diejenigen Wirk- und Energiepunkte, die seine Beschwerden heilen sollen. Zudem wird die Symbolik jedes Symptoms sowie dessen bewusste Bearbeitung so beleuchtet, dass ein Zugang zur tatsächlichen Ursache der entsprechenden Blockade sichtbar wird.
Diesen ganzheitlichen Ansatz fügen Thomas Künne, Schwingungsexperte und Berater der psychosomatischen Medizin, und Dr. med. Patricia Nischwitz, Schulmedizinerin mit Schwerpunkt Naturheilverfahren und Akupunktur, zu einem netten Praxisbuch der Phonophorese (Stimmgabel-Therapie) zusammen: Mit der „Kosmischen Hausapotheke“ können Sie sich selbst therapieren – jederzeit, überall und ohne Nebenwirkungen. Wem's hilft spart viele Stunden Wartezeit in den Praxen.


Thomas Künne (geb. 1958) ist Berater in psychosomatischer Medizin, beratender Astrologe und Astrosoph sowie Mitglied und Referent im Dachverband Geistiges Heilen e. V. (DGH). Nach abgeschlossenem Studium der Germanistik und Bildenden Kunst, intensiven Ausbildungen in „Archetypischer Medizin“ bei Ruediger Dahlke und dem Studium der Astrologie und Astrosophie veröffentlichte der Autor zahlreiche Bücher und Essays über komplexe Vorgänge der Innen- und Außenwelt. Thomas Künne führt eine eigene Beratungspraxis mit Seminarräumen in Limburg an der Lahn, wo er u. a. die Kunst der Phonophorese lehrt.
Dr. med. Patricia Nischwitz (geb. 1956) praktiziert als Fachärztin für Allgemeinmedizin in einer großen fachübergreifenden Gemeinschaftspraxis im Rhein-Main-Gebiet. Seit Ende der 1980-er Jahre widmet sie sich neben der Schulmedizin auch der Alternativmedizin und arbeitet heute überwiegend mit Akupunktur, Homöopathie, Kinesiologie und anderen Naturheilverfahren. Sie hat eine Ausbildung in Physioenergetik absolviert und ist Mitglied in der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA), im Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren (ZÄN) sowie beim Deutschen Zentralverband homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Beim Colleg Akupunktur und Naturheilverfahren (CAN) ist sie als Tutorin tätig.

Mittwoch, 24. August 2011

Spiele: LUNA - Im Tempel der Mondpriesterin von Hall Games




"Das Ende ihrer Regentschaft ist nahe. Es ist Zeit, Platz zu machen für eine neue Trägerin der Bürde. Sie wird die Taten der Novizen beobachten, die ihre Orden repräsentieren und sich um ihre Gunst bemühen. Dann muss sie ihre Entscheidung treffen. Welcher Orden wird sich vor ihr als würdig erweisen, ihre Nachfolgerin bestimmen zu dürfen? Danach wird es eine neue Mondpriesterin geben, die ihren Titel übernimmt: LUNA", so lautet der einführende Text in der Spielanleitung.


Im Laufe von sechs Aktions- und Wertungsrunden müssen durch geschickten Einsatz der Novizen möglichst viele Einflusspunkte und Sitzverbesserungen im Tempelrat gesammelt werden, um so die Priesterin zu überzeugen. Es gibt verschiedene Aktionsmöglichkeiten, von der einfachen Inaktivsetzung der Novizen bis zum allumfassenden Gesamtschritt. Ziel ist es, die Insel der Luna zu betreten, um Punkte zu bekommen, und die Insel des Abtrünnigen zu meiden, damit man Punkte nicht verliert. Das Errichten von Kultstätten hilft bei den Punkten, sie sind beim Abtrünnigen nicht anfällig für Minuspunkte. 
Die Novizen-Figuren der Spieler bewegen sich über sieben Inseln, die eine zentrale Tempelinsel umgeben. Die Figuren werden dabei nach dem "Worker-Movement"-Prinzip genutzt. Das bedeutet, dass sie nicht in jeder Runde neu eingesetzt werden, sondern dass sie in jeder Runde dort starten, wo sie die vorherige beendet haben - somit ist die Bewegung der Figuren ein wichtiger Teil der Aktionen. Denn nur, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort steht, kann man durch den Bau von Kultstätten, das Antreten des Tempeldienstes und durch die Teilnahme an den Gottesdiensten der Mondpriesterin die spielentscheidenden Einflusspunkte erwerben. Weitere Aktionen wie das Anwerben zusätzlicher Novizen oder das Erlangen der Gunst der Insel-Priester sind unerlässliche Hilfen, die vielfältigen Aktionsmöglichkeiten geschickt vorbereiten und kombinieren zu können.


"LUNA – Im Tempel der Mondpriesterin" von Stefan Feld ist ein sehr anspruchsvolles, taktisches, interessant gestaltetes und vielschichtiges  Spiel mit strategischen und interaktiven Elementen. Es ist spielbar für 1-4 Spieler ab 12 Jahren und dauert etwa 20-25 Minuten pro Spieler. Die variable Positionierung der Inseln und der Figuren zu Spielbeginn sorgen für Abwechslung und ermöglichen immer wieder andere Vorgehensweisen. Die Einstiegshürde ist sehr hoch und das Verstehen benötigt enorme Zeit und gemeinsame Anstrengung. 12-Jährige sind absolut überfordert, sie werden keine Freude beim Alleinspielen haben. Erwachsene grübeln allerdings auch ganz schön lange über die Zusammenhänge und Spielmöglichkeiten. Ich gestehe, dass ich zwei Anläufe genommen habe und beide Male nicht sehr weit in das Spiel mit den anderen vordringen konnte.Viele Fragezeichen. Dringend erforderlich sind klarere Zielangaben, was die Spieler ansteuern sollen und mit welchen Strategien sie dies gestalten können. Die Spieler möchten wesentlich früher die vielfältigen Möglichkeiten zu nutzen wissen.

Montag, 22. August 2011

CDs - Niveauvolles von ECM: Night Song


Ketil Bjernstad / Svante Henryson
Night Song
Ketil Bjernstad: Klavier, Svante Henryson: Cello Januar 2011
Ketil Bjørnstad kehrt zum Klavier-Cello-Duo zurück. Eine Instrumentierung, wie man sie in den Jahren 1996 und 1998 in zwei seiner beliebtesten Alben, "The River" und "Epigraphs" mit David Darling, definiert fand. Die neue Zusammenarbeit mit Svante Henryson aber erzählt eine andere Geschichte, und nicht nur, weil der schwedische Cellist ein Spieler von diversifizierter Sensibilität ist. Der konzeptionelle Rahmen von "Night Song" wurde aus einer anderen Perspektive entwickelt. Es ist eine stimmungsvolle Aufnahme, dunkel gefärbt und melancholisch. Ketil Bjørnstad Arbeit gewinnt weiter an Kontur. Jedes seiner ECM-Alben wurde gelobt in der Presse, so das jüngste "Remembrance"-Album in Deutschland von „Jazzpodium“ als "klang-und formschöne Jazz-Kammermusik" beschrieben und von der britischen „Daily Express“ als "exquisit, faszinierend und in seiner ruhigen Art und Weise, lebensbejahend." Als Romanautor sorgt Bjørnstad auch für Schlagzeilen. Sein Buch "To Music" gewann die Prix des lecteurs-Auszeichnung in Frankreich, gelang in die Bestsellerlisten in Deutschland und war für den Foreign Fiction The Independent-Preis in Großbritannien ernannt. Der überaus produktive Autor wird jetzt auch zum Rivalen der produktivsten Musiker. Und wo einst Bjørnstad die Disziplinen getrennt hielt, sind heute seine Erzählungen immer miteinander verwoben und aufeinander bezogen. In seinen Liner Notes für "Night Song" verweist er auf seinen Roman "The River" (auf Norwegisch "Elven") und seine Hauptfigur Aksel Vinding, der die musikalischen Obsessionen seines Schöpfers teilt. Je mehr Rollen ineinander verschwimmen, desto schwieriger wird es, zu sagen, ob Bjørnstad ein Autor ist, der Musik macht, oder ein Musiker, der schreibt. In "Night Song", in Oslo 2009 aufgenommen, spielt Bjørnstad mit einem musikalischen Partner, der in der Kammermusik sehr versiert ist, aber auch sonst ein künstlerisches Universalgenie. Svaente Henryson klassische Referenzen umfassen vier Jahre als Bassist mit dem Oslo Philharmonic und zwei Jahre als Solobassist mit dem Norwegian Chamber Orchestra. Als Cellist arbeitet er heute in Duos und Trios mit aufstrebenden klassischen Musikern wie den Pianisten Roland Pöntinen und Bengt Forsberg, Klarinettist Martin Frost, Mezzosopran Anne Sofie von Otter und Bariton Mikael Samuelson. Henryson ist auch Komponist von Musik für Gesangs- und Instrumental-Ensembles in allen Größen und seine umfangreiche Werkeliste umfasst Konzerte für Cello und Bass, Chor-Kompositionen, Kammermusik. Vier der Kompositionen auf „Night Song" sind aus seiner Feder. ECM Hörer hörten Henryson zum ersten Mal als Mitglied des Magnetic North Orchestra von Jon Balke auf "kyanos" (2001). Im Jazz Kontexten, hat er auch in verschiedenen Formationen mit Tord Gustavsen, Marilyn Mazur, Nils Petter Molvaer, Arild Andersen und anderen gespielt. Henryson zuvor mit Ketil Bjørnstad auf "Seafarer‘s Song" (Emarcy Records) aufgenommen. Zu seinen grenzüberschreitenden Ausflügen in die Welten von Pop und Rock gehören Kompositionen mit Elvis Costello, Auftritte auf Alben mit Stevie Wonder und Ryan Adams, und eine 3-jährige Tätigkeit als Bassist mit Yngwie Malmsteen’s Hard Rock Band. Beschrieben als „ein kulturelles Wunderkind“ von „The Guardian“ (John Fordham), studierte Ketil Bjørnstad Klavier in Oslo, London und Paris und steuerte eine Karriere in der klassischen Musik an, bis er mit Jazz Berührung bekam. 1973 kam sein Debüt-Album mit Arild Andersen und Jon Christensen aus der Rhythmus-Section. Von Anfang an war er auch als Journalist und Autor tätig. Von 1972-1998 arbeitete er als Musik- und Literaturkritiker für die norwegische Tageszeitung Aftenposten. Er veröffentlichte sein erstes Buch mit Gedichten 1972 und seinen ersten Roman im Jahr 1974. Viele Bücher sind seitdem gefolgt und Übersetzungen in Dänisch, Schwedisch, Deutsch, Niederländisch, Finnisch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Polnisch, Koreanisch, Russisch, Bengalisch, Griechisch und Türkisch erschienen. Seine ECM-Alben sind "Water Stores" (1993, mit Terje Rypdal, Bjorn Kjellemyr, Jon Christensen, Per Hillestad), "The Sea" (1994, mit Rypdal, Christensen, David Darling), "The River" (1996, mit Liebling ), "The Sea II" (1996, mit Rypdal, Darling, Christensen), "Epigraphs" (1998, mit Darling), "Life In Leipzig" (2005, mit Rypdal), "The Light" (2007, mit Randi Stene, Lars Anders Tomter) und "Erinnerung" (2009, mit Christensen, Tore Brunborg). Auch die Soundtracks zahlreicher Filme, darunter mehrere von Jean-Luc Godard, stammen von ihm: "Notre Musique", "The Old Place", "Histoire(s) du Cinema", "JLG / JLG", "Forever Mozart" und "Eloge de l'amour".

Samstag, 20. August 2011

Buchbesprechung: Wintermalerei

Harald Hartung
Wintermalerei

Gedichte
Göttingen 2010, 80 S., geb., Schutzumschlag
16 € (D), Wallstein Verlag

In seinem neuesten Gedichtband hat Harald Hartung 55 Gedichte in fünf Abschnitten angeordnet. In ihnen sind Alter und Erinnerung die zentralen Themen. Doch Hartung ist nie sentimental oder gar verbittert: Auch in diesen neuen Gedichten blitzt immer wieder der verschmitzte Humor des großen Dichters hervor.



Er und sein Schatten

Alter Mann: dein Schatten hat geringe
Mühe dir zu folgen wo du gehst
Du sprichst immer noch von Ausdruckszwang
Er verspottet deinen schiefen Gang
Du sprichst von Krawatte er von Schlinge
und von Leben nur weil du darauf bestehst


»Hartung ist ein Meister der präzisen Aussparung. Zu seinem lyrischen Realismus gehören Schärfe, Lakonie und ein trockener Humor, der das Pathos ermöglicht, indem er es zurück­nimmt ... So rätselhaft und so einfach sind die Gedichte, wunderbar, abgründig, so ratlos und klug.« (Heinrich Detering, Frankfurter Allgemeine Zeitung)


Der Autor
Harald Hartung, geb. 1932 im westfälischen Herne, Lyriker, Kritiker und Essayist in Berlin. Er erhielt zahlreiche Preise: u.a. Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis (1989), den Premio Ruffino-Attico Fattore (1998), den Preis der Frankfurter Anthologie (2004), den Würth-Preis für Europäische Literatur (2004) und den Johann-Heinrich-Merck-Preis (2009).

Freitag, 19. August 2011

Für Sie besucht: Fabriktage in Kusel und 25 Jahre Kunstbahnhof in St. Julian-Eschenau









Die Kuseler Fabriktage 2011 (14./15.08.), wohl die letzten ihrer Art, weil die Besucherzahl hinter den Erwartungen zurückbleibt, bieten an sich ein sehr beeindruckendes Ambiente und für 5 Euro ein volles Musikprogramm für den ganzen Samstagabend. Es spielten eine Kuseler Formation BIGWIXX mit ihrem teilweise deutschsprachigen Programm Ohrgasmus für die junge Zielgruppe und eine hochprofessionelle THE NEW GENERATION aus dem Saarland. Letztere boten mit einem Aufgebot von an die 30 Musikern eine Mischung aus Gesang, klassischen Streichinstrumenten, Bläsern und Drums, Saxophon, E-, Bass-Guitar und Percussion ein Potpourri aus Pop-, Musical- und Swing-/Big Band-Jazz-Evergreens. Die Rocky Horror Picture Show, John Miles "Music was my first love" und Frank Sinatras "I did it my way" markierten die Höhepunkte eines dynamischen Repertoires für die Jungsenioren ab 45 Jahren. Ganz hervorragend und überzeugend der Leadsänger Martin Herrmann aus Merzig, mit sehr guter Stimm- und Körperbeherrschung, der eine stimmgewaltige Interpretation der Titel mit viel Bühnenshow verband. Auch die beiden anderen Sänger Stefan Pardi und Bernard Smith sowie ihre Kollegin Sabine Becker eine gelungene Besetzung mit individueller Note. Insgesamt ein perfektes Bühnenarrangement und eine punktgenaue Choreograpie. Vielleicht liegt die Besucherarmut der Fabriktage auch daran, dass die Generation der Jugendlichen und jungen Erwachsenen Metal, Hip Hop, Rap, House und Dance vermissen, wovon sie bei dem ungünstig parallel verlaufenden Castle Rock auf der Burg Lichtenberg Hard Rock und Metal satt bekamen.


Am Sonntagmorgen Bücherflohmarkt der Stadtbücherei mit einem erschlagenden Angebot an alten, abgegriffenen Büchern aller Genres mit nachfolgender Jazzmatinee und der Gruppe KWASI JAZZ PROJECT, bestehend aus Christiane Owen (Gesang), Matthias Stoffel (Klavier), Peter Rothley (Schlagzeug), Sven Sommer (Bass) und Jo Seibert (Saxophon). Sie spielen alte, aber auch unbekanntere Titel der Jazz-Standards und Latin Styles, aus dem Jazzrock und Souljazz, getragen von Christiane Owen mit ihrer Altstimme und ihren gefühlvollen Interpretationen. Das Interieur der Stadtbücherei, um dem etwaigen Regen zu entkommen gewählt, kann allerdings keinesfalls mit dem schönen Innenhof und der Open-Air-Atmosphäre der Tuchfabrik Kusel mithalten.












Am Sonntagnachmittag dann die Vernissage und Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen des kleinen Kunstbahnhofs von Dietmar Hofmann-Leitmeritz, der den alten Bahnhof Eschenau bei St. Julian neu belebt, renoviert und zu einem Kunst- und Kulturzentrum entwickelte. Zwei seiner aktuellen Arbeiten zum Thema:

Gefeiert wurde mit BLUES GROUP, Grillwürstchen und Bier, etlichen geladenen Künstlern und Gästen, darunter auch der ehemalige Kuseler Bürgermeister Jochen Hartloff, der im Kabinett Kurt Becks einen Ministerposten im Justizministerium erhielt. Ein sehr interessante Ausstellung auf kleinem Raum, die immer einen Abstecher lohnt und durch günstige Preise lockt, bietet eine Vielfalt an Interpretationen zum Thema "Lust und Liebe".


So Renate Wandel aus Bad Hersfeld, die Lustthemen ebenso meisterhaft wie ihre sakralen und literarischen Themen behandelt - von ihr Radierungen und ein größeres Gemälde.


Modern-freche, provokante Installationen vom W(Qu)a(h)l-Idar-Obersteiner Raimon Ruhleder, der über dem Besucher schwebende Kontur-Phallus aus umwickeltem Draht mit dem Apfel der Verführung an entscheidender Stelle. Ferner von ihm demontiert-veränderte Gemälde mit Verlust ihrer Umrahmung, Beengung, Auflösung der Betrachtungsgewohnheit, etwa Donald Duck mit der ansehnlichen Menge von 8 Phalli als Finger.


In der Vitrine meisterhafte Bronzen vom Saarländer Werner Bärmann, der diese Kunst bei einem saarländischen Künstler vor kurzem erst erlernte, die seine gewichtige Sandsteinkunst mit der 200-Jahre-Garantie nun in (erheblich leichteren) Bronzen fortsetzen.






Und als Besonderheit erotische Schnittbilder der Krimi-Autorin Candida C. Stapf aus Stuttgart, die stark an asiatische Schnittkunst und Schattenspiele erinnern, aber einen eigenen Platz in der modernen Kunst eingenommen haben durch ihre sehr anspruchsvolle, handwerklich hochwertige Komposition und ästhetische Aussagekraft. Sie verwendet dabei alle Arten von Papieren von handgeschöpftem japanischem chiyogami-Papier über venezianisches Künstlerpapier bis zu handelsüblichen Geschenkpapieren und Tortenunterlagen, alle geschmackvoll, bunt und schön. Candida Stapf überzeugt ferner durch sehr ästhetisch mit Papier beklebte Buddhas und einer ungewöhnlichen Idee, Urnen aus geeignetem Zellulosematerial mit völlig anderen Dekors zu versehen, sodass die Traurigkeit und Depressivität einer Beerdigung durch das Gewahrwerden von  Farbenfreude, Lebensbejahung und Neuinterpretation der Beisetzung an Wirkkraft verliert.

Nicht unerwähnt bleiben sollen die ansprechenden Aktfotos von Katja Triol, die liebevoll und formschön gestalteten Holzskulpturen von Elisabeth Jung, von der auch der Torso Mater Magna aus rotem Ton stammt. Last not least zwei Radierungen des Hamburgers Horst Janssen mit seinem sehr eigenen, kaum kopierbaren Stil.





Donnerstag, 18. August 2011

Junge Schweizer Literatur: Kein Fall in Disentis?

Duri Rungger
Kein Fall in Disentis?
Oberegg 2011, 200 S., broschiert,
CHF 26.00 / EUR 15.00, orte-Verlag, Oberegg AI/Zürich

Duri Rungger, ist ein neuer Aargauer Autor. Der gebürtige Bündner, der lange an der Universität Genf als Professor für Biologie gewirkt hat, ist vor ein paar Jahren nach Aarau gezogen. Hier hat er auch seinen Krimi-Erstling geschrieben, der die Leser in seine Kindheit in den Bündner Bergen zurückführt.

Disentis im Jahr 1955: eine Gemeinde gerät in Unruhe, als der Erbe der Dorfsägerei erschlagen wird — ein atmosphärisch dichter Dorf-Krimi!
Es geht hoch zu und her an jenem Winterabend im Jahr 1955 in der „Krone" von Disentis - und am anderen Morgen liegt der Erbe der Dorfsägerei erschlagen unter einem Wegkreuz. Der Dorfpolizist, Roc Caminada, verfolgt vorsichtig, doch unbeirrbar die spärlichen Spuren und die Gerüchte, die in der Dorfgemeinschaft umlaufen. In Dr. Zinsli von der Kriminalpolizei in Chur findet er dabei Unterstützung, und nach und nach sogar einen wirklichen Freund. Dies ist umso wichtiger, als die Ermittlungen das unheimliche Geschehen dem Polizisten persönlich immer näher rücken - und dann gibt es auf einmal weitere Opfer in seiner engsten Umgebung ... In diesem atmosphärisch dichten Dorfkrimi, der auch die eindrückliche Bergwelt Graubündens lebendig werden lässt, entfaltet der Autor in subtiler Weise das Geflecht aus Abhängigkeiten und kleinen Lügen, in das die Menschen verstrickt sind. Doch immer bleiben seine Beobachtungen liebevoll, feinfühlig und getragen von einem feinen Sinn für Humor.

Duri Rungger, 1941 geboren, hat bis zur Matura die Schulen in Chur besucht. Später studierte er Biologie an der Universität Zürich, betrieb Forschung an der Stazione zoologica von Neapel und war danach viele Jahre in Genf als Professor für Biologie tätig. Dazu kamen Forschungsaufenthalte in Deutschland und den USA sowie wissenschaftliche Reisen nach Afrika. Seit seiner Pensionierung lebt er in Aarau. „Kein Fall in Disentis?", in dem er die Leserinnen und Leser in die Welt seiner Kindheit zurückführt, ist sein erster Roman.


____________________________________

Mittwoch, 17. August 2011

CDs - Vorankündigung: Peter Gabriels neues Album und Konzertfilm in UCI KINOWELT-Kinos am 7. Sept. 2011

Nach dem letztjährigen ‘Scratch My Back’, auf dem Peter Gabriel unterschiedlichste Songs anderer Künstler neu interpretierte, erscheint nun die Fortsetzung ‘NEW BLOOD’ bei EMI. Darauf sind ausschließlich neuartige Arrangements von Gabriels eigenen Werken zu hören. Zusammen mit Komponist und Arrangeur John Metcalfe hat Peter Gabriel jedem einzelnen Track ein neues Gewand gegeben. Sie wurden mit dem 46-köpfigen New Blood Orchestra, dirigiert von Ben Foster, aufgenommen.
Erscheinen wird das Album als Einzel-CD, digitaler Download und Special Edition 2-CD-Version (mit dem Standardalbum plus einer zweiten Disc mit Instrumentalversionen und Bonustrack). Zusätzlich ist ab dem 4. November eine Vinylversion erhältlich mit einer extra 7” featuring
‘A Quiet Moment' und ‘Solsbury Hill’. 

‘NEW BLOOD’ wurde inspiriert vom Konzept von ‘Scratch My Back’, als Peter und Arrangeur John Metcalfe begannen, Orchester-Arrangements von Gabriels eigenen Songs für die dazugehörige Tour zusammenzustellen, zu bewundern in dem Konzertfilm ‘New Blood – Live In London’, der im März 2011 im legendären Hammersmith Apollo gedreht wurde.

Dieses Fest der Fantasie und Kreativität gibt es am 7. September 2011 um 20 Uhr in ausgewählten UCI KINOWELTen zu sehen. Aufgenommen in brillantem High Definiton 3D – Peter Gabriel „at his best“! Karten für dieses einzigartige 3D-Konzertevent sind ab sofort für 13,- € (zzgl. Zuschläge und ggf. 3D-Brille) an der Kinokasse oder online unter www.UCI-KINOWELT.de erhältlich.
„Peter Gabriel: New Blood 3D“ findet in folgenden UCI KINOWELTen statt:
Ruhr Park (Bochum), Hürth Park (Köln), Düsseldorf, Duisburg, Paderborn, Flensburg, Wilhelmshaven, Mundsburg (Hamburg), Colosseum (Berlin), Gropius Passagen (Berlin), Friedrichshain (Berlin), Potsdam, Nova Eventis, Elbe Park (Dresden), Am Lausitz Park (Cottbus), Dessau, Gera, Millennium City (A-Wien), SCS (A-Wien), Annenhof (A-Graz)



Faktencheck Peter Gabriel:
Peter Gabriel wurde international bekannt durch seinen Erfolg mit der Progessive Rock-Band Genesis, die er noch zu Schulzeiten mitbegründete. Seit seinem Ausstieg 1975 nahm er sieben Studioalben auf, dazu gefeierte Soundtracks für ‘Birdy’, ‘The Last Temptation Of Christ’ and ‘Rabbit Proof Fence’ und diverse Live-Alben und Compilations. Gabriel ist sechsmal mit dem Grammy Award, viermal mit dem MTV Music Award sowie anderen Preisen (Rose von Montreux, Frankfurter Musikpreis etc.) ausgezeichnet worden und inszenierte das mittlerweile weltweit erfolgreiche WOMAD-Festival.

Außerdem begründete Peter Gabriel die Menschenrechts-Organisation Witness.org mit. Zusammen mit Sir Richard Branson war er auch für die Gründung von Theelders.org zuständig, die von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela lanciert wurde, bei der sich ehemalige Staatsmänner zusammengeschlossen haben. 2006 wurde Peter Gabriel mit dem renommierten Man of Peace-Titel der The Nobel Peace Laureates-Stiftung ausgezeichnet. Er engagiert sich außerdem in einem weiten Spektrum technischer Organisationen im Umfeld der Kreativwirtschaft.

Dienstag, 16. August 2011

Ankes Fundstücke: Agnes Miegels Balladen - ostpreußischer Neoromantizismus

DAS MÄRCHEN VON DER SCHÖNEN METE

Wer ist so schön wie das schöne Metelein?
Es neigen sich vor ihr Blumen am Rain.

Alle Mädchen im Land haben Haar  wie reifes Stroh,
doch der schönen Mete Haupt brennt wie Flammen lichterloh.

Es sprach des Schulzen Sohn: "Wer lacht den ganzen Tag
viel süßer  als die weißen Tauben im Schlag?

Ich hab manch Garn gelegt, heimlich im Frührotschein,
heut will ich fangen das schönste Vögelein!

Ich fang es nicht mit Schlingen und mit Ruten ein,
ich fang es mit einem goldroten Ringelein."

Und als die schöne Mete zur Bleiche ging,
auf ihren weißen Finger streift er den goldnen Ring.

Er herzte und er hielt sie in seinem Arm.
Da sprach die schöne Mete: "Das Gott erbarm!

Als euer Tor gebaut, beim letzten Hammerschlag
ein klein nackt Kind auf des Schulzen Diele lag.

Du bist sein Sohn und Erbe, ich bin ein Findelkind, -
nimm du dein goldnes Ringlein zurück geschwind!"

Ich wiegte dich und trug dich, als ich ein Junge war,
strählte mit ungefügen Fingern dein wirres Haar,

Und würde deine Mutter eine Hexe sein,
du wunderschöne Mete, dich nur will ich frein!"

Als die schöne Mete ihr Kind zur Taufe trug,
der Großknecht am Tore die Maien anschlug.

Da flogen die Späne, vom Astloch flog der Keil.
da schrie die schöne Mete, als träfe sie ein Pfeil.

Sie sank in die Knie, sie raufte ihr Haar.
Man nahm ihr das Kind, sie ward es kaum gewahr.

Sie hielt am Ohre lauschend die weiße Hand,
sie sprach: "Wie läuten die Glocken süß im Elfenland!

Und wenn ich jetzt noch eine Jungfrau wär,
so käme ein schneeweißes Roß daher.

Und trüg ich keinen Ring und hätt ich keinen Mann,
so spräng ich in den Sattel und ritte von dann.

Und hätt ich kein Kind, das nächstens nach mir weint,
dann jagt ich mit den Wolken, wenn der Vollmond scheint.

O weh mir, daß ich eines Menschen Liebste war,
o weh mir, daß ich ihm ein Kind gebar!

Der Bann ist gebrochen, nun kommen sie all,
schon hör ich der silbernen Schall.

Sie reiten und sie singen in ewiger Fröhlichkeit,
sie kennen keine Liebe, sie kennen kein Leid.

Ich arme Mete, was soll ich tun?
Nun kann ich nirgends mehr rasten und ruhn.

Es ist mein Tod, muß ich von euch gehn,
und hab doch meiner Schwestern grünfunkelnde Augen gesehn!

Sie hob sich von den Knien, sie schritt zum Tor.
Da schob ihr Mann den Riegel davor.

Er hielt sie in den Armen, sie wehrte sich und schrie,
zu einer brennenden Garbe wurde sie.

Er sprach: "Ich laß dich nimmer, wie schrecklich du auch bist.
Nun lerne, weiße Elfin, was Liebe ist!"

Er hielt das wilde Feuer, das brannte ihn heiß.
Das Feuer ward zu Wasser, das Wasser ward zu Eis.

Er hielt die Todeskalte, er ließ sie nicht los.
Da ward sie zur Schlange, bunt und riesengroß.

Und als er sie zwang, die sich um ihn wand,
die wunderschöne Mete wieder vor ihm stand.

Da huben die Glocken im  Dorf zu läuten an.
Die schöne Mete sprach: "Wo ist mein liebster Mann?

Wo ist mein kleines Kindlein? Mir träumte wirr und schwer,
daß ich ferne von euch im Elend wär."

Sie traten vor das Tor, sie schritten Hand in Hand.
Sprach Mete:

                   "Wie läuten die Glocken lieblich im Heimatland!"

Agnes Miegel (* 9. März 1879 in Königsberg; † 26. Oktober 1964 in Bad Salzuflen) war eine deutsche Schriftstellerin, Journalistin und Balladendichterin aus dem heimatlich-christlichen, national-romantischen Bereich. Sie ist eine politisch und historisch sehr umstrittene und bedenkliche Dichterin. Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki nahm 2005 dennoch drei ihrer Balladen in den fünften Teil seiner Anthologie "Der Kanon" unter der Rubrik "Die deutsche Literatur. Gedichte" auf: "Die Schwester", "Die Nibelungen" und "Die Frauen von Nidden". Letztere Ballade taucht bis dato noch vereinzelt in Schulbüchern auf. Sie beschreibt darin den Untergang des Dorfes Nidden in Ostpreußen (heute Nida in Litauen) bei einer Pestepidemie.
Die Rezeption ihrer ostpreußischen Heimatlyrik verlieh ihr den Titel „Mutter Ostpreußens“. Ihre ungebremste Begeisterung für Hitler (sie gehörte zu den 88 deutschen Schriftstellern, die das Gelöbnis treuester Gefolgschaft für Adolf Hitler unterzeichneten, NSDAP-Mitglied) und fehlende Distanznahme zum nationalsozialistischem Inferno
nach 45 machten sie nach dem Krieg zur "auszusondernden" Schriftstellerin in der sowjetischen Besatzungszone und bei uns zur umstrittenen, aber immer noch teilweise geschätzten Autorin.
Im Februar 1945 flüchtete sie vor der herannahenden Roten Armee aus Ostpreußen nach Dänemark, fand dann Aufnahme in der Britischen Besatzungszone im Schloss Apelern bei der Familie von Münchhausen. Der 1945 verstorbene Schriftsteller Börries Freiherr von Münchhausen war zu Beginn ihrer Karriere einer ihrer Förderer in einem neo-romantischen Literaturzirkel gewesen. 1948 zog sie nach Bad Nenndorf und wirkte dort bis zu ihrem Lebensende.

Sonntag, 14. August 2011

Hörbuch: „Die Sopranistin“

Jörg Thadeusz
„Die Sopranistin“
Sprecher: Jörg Thadeusz, Marika Mettke, Jan Vesper
Produktion: Martin Propp & Harm Wörner für Mundraub:
Label: Kooperation von Mundraub & tacheles!/Roof Music
6 CD Box
Gesamtlaufzeit: 437 Minuten




Jörg Thadeusz ist nicht nur als beliebter Talkshowmoderator bekannt, sondern auch als Bestsellerautor. Sein im März erschienener Erfolgsroman „Die Sopranistin“ wurde im Juni vom Mundraub-Label in Kooperation mit tacheles!/Roof Music als Hörbuch veröffentlicht.
Der Autor selbst liest zusammen mit den RadioEins-Moderatoren Marika Mettke und Jan Vesper den Kriminalroman auf sechs CDs ungekürzt ein.

Man kennt Jörg Thadeusz als charmanten Talkshowmoderator seiner Sendung „Thadeusz“ (rbb) und aus den Kultsendungen „Zimmer frei“ oder „Extra 3“. Im März dieses Jahres gab er nun mit „Die Sopranistin“ sein Debüt als Krimiautor. Dabei ist „Die Sopranistin“ weit mehr als das: Neben der Kriminalgeschichte ist es auch eine Bestandsaufnahme der Aufgeregtheit der heutigen Medienwelt.
Bei der Aftershow-Party anlässlich der Verleihung des Bruno-Fernsehpreises detoniert eine Bombe. Drei Menschen sterben, über 250 werden verletzt. Die Presse liefert schreckliche Bilder, und nicht nur die anwesenden Promis, sondern die ganze Nation ist entsetzt: Ist das der Terroranschlag der Islamisten, vor dem in Deutschland so lange gewarnt wurde?
Georg, der als Friseur in Washington D.C. zwar gutes Geld verdient, aber auch auf zu großem Fuße lebt, muss in Berlin seinen Onkel beerdigen. Er fliegt in ein hysterisches Deutschland, in dem die Medien unentwegt Bilder der furchtbaren Geschehnisse liefern und Politiker und Polizisten in Interviews schnelle Aufklärung versprechen. Eigentlich wollte er darüber nachdenken, wie er die Dinge ordnen und der Sopranistin Sofia einen Gefallen tun kann, doch jetzt wird er nicht zuletzt durch die erschreckenden Bilder des Anschlags in eine Zeit seines Lebens zurückversetzt, die er für immer aus seinem Kopf verbannen wollte. Und auch Sofia treiben ganz andere Dinge um, als Georg ahnt...
Mit großer sprachlicher Ausdauer, und auf der Basis genauer Kenntnis der Dinge zeichnet Jörg Thadeusz ein Szenario, das sich genau so in Deutschland abspielen könnte. Der Anfang geriet ihm etwas zu langatmig.

Pressestimmen:
»Das Vergnügen bei der Lektüre resultiert unter anderem aus den oft spöttischen Beobachtungen und treffsicheren Formulierungen, die ganz beiläufig daherkommen.« Stuttgarter Zeitung
» [...] Dann ist Thadeusz so wie ihn alle lieben, witzig, bissig und dennoch nicht bösartig.« Berliner Morgenpost
»Thadeusz ist ein ebenso spannendes wie lustiges Buch gelungen.« Osnabrücker Zeitung

Jörg Thadeusz, geboren 1968, zunächst Liegewagenschaffner und Rettungssanitäter, heute Journalist, Moderator und Autor. Für seine Außenreportagen bei Zimmer frei erhielt er den Grimme-Preis. Er moderiert die Talksendung Thadeusz sowie mehrere Sendungen im RBB-Radio. Bei Kiepenheuer & Witsch als Buchverlag und Mundraub als Hörbuchverlag erschien ebenfalls von ihm: Rette mich ein bisschen, 2003, Alles schön, 2004, und 2008 gemeinsam mit Christine Westermann, Aufforderung zum Tanz. Eine Zweiergeschichte.

Samstag, 13. August 2011

Heute ab 20 Uhr und morgen ab 10 Uhr "Kuseler Fabriktage" + heute, 19 Uhr, Castle Rock, Burg Lichtenberg

Highlight in Kusel: FABRIKTAGE KUSEL


Samstag, ab 20 Uhr BIGWIX Ohrgasmus live, (no comment),  ab 22 Uhr THE NEW GENERATION classic & pop


Sonntag, ab 10 Uhr: KWASI JAZZ + Bücher-Flohmarkt der Stadtbücherei


WEBSITE




Parallel dazu findet am Samstag ab 19 Uhr das Castle Rock Festival 2011 auf der Burg Lichtenberg in Thallichtenberg bei Kusel statt. Einlass ist ab 18 Uhr, Karten an der Abendkasse für 29 Euro, mit den Rock-/Metalbands DORO, SUPERIOR, apetrap. 

CDs - Medina und ihr Dance Pop





Der dänische Superstar Medina veröffentlichte am 12. August 2011 mit „The One“ die fünfte Single aus dem Top 10-Album „Welcome To Medina“, zugleich die bisher erfolgreichste in ihrer skandinavischen Heimat. 

„The One“ ist für Medina (bürgerlich: Andrea Fuentealba Valbak) eine Herzensangelegenheit. Die mit 13 Awards ausgezeichnete Künstlerin offenbart dabei ihre emotionale Seite: „Der Song erzählt von einer starken Bindung. Liebe und Schmerz liegen jedoch oft nah beieinander und man verletzt sich gegenseitig. Er soll zeigen, dass Beziehungen nicht immer einfach sind, die wahre Stärke sich jedoch darin zeigt, dass man diese Hürden gemeinsam meistert. In guten wie in schlechten Zeiten, das macht die wahre Liebe wirklich aus. Dafür lohnt es sich zu kämpfen“, so die Künstlerin selbst. 

Um diese Message nach Deutschland zu tragen, drehte Medina in ihrer Heimat extra ein zusätzliches Video. Zu sehen sind verschiedenste Paare, die ihre tiefe und gleichzeitig nicht perfekte Liebe zeigen. Premiere feierte das Video bereits im Juli bei MyVideo und clipfish: 

http://www.myvideo.de/channel/medina-official 
http://www.clipfish.de/musikvideos/video/3628249/medina-the-one/ 

„The One“ ist eine perfekte Kombination aus klassischem Dance Pop mit emotionalen Texten und einer Stimme, die unter die Haut geht. Hochwertige Remixe von Svenstrup & Vendelboe, dem Get No Sleep Collective und den Five Star Deejays liefern dazu den perfekten Club-Hit. Neben der Akustik-Version finden sich zudem zwei dänische Songs auf der Single wieder: „Vi To“, die dänische Version von „The One“, und „For Altid“, die erste Singleauskopplung des brandneuen Medina-Albums, das bei unsAnfang 2012 in die Läden kommt. „For Altid“ wird in Deutschland exklusiv auf der „The One“-Single veröffentlicht. 

Faktencheck: 
„Welcome to Medina“ stieg direkt auf Platz #9 der Media Control Charts ein; die Singles „You And I“ und „Lonely“ charteten ebenfalls TOP 10; Album und „You And I“ stehen kurz vor der Vergoldung; Medina ist Dauergast in deutschen TV-Shows: ‚The Dome‘, ‚Popstars‘, ‚Anna und die Liebe‘, Boxkämpfe uvm.; You And I” hat über 16 Millionen Views auf YouTube; auf MyVideo gehören Medinas Musikvideos zu den erfolgreichsten neben Robbie Williams, David Guetta und Katy Perry: bei 3 Videos knapp 1.500.000 Views; über 270 000 Fans auf Facebook; über 7700 Follower auf Twitter; die „Welcome To Medina Tour 2011“ in Deutschland war eingrandioser Erfolg und nahezu jedes Konzert in kürzester Zeit ausverkauft; Medina hat die Dansk Fashion Awards 2011 moderiert und ist das Gesicht der dänischen Reebok-Kampagne.

Weitere aktuelle Infos rund um Medina sind wie immer auch unterwww.emimusic.de/medina 
http://www.getnosleep.de/site/#/Medina
und 
www.medina-music.de zu finden.