.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Freitag, 29. August 2008

Kunst MIT Lebensmitteln - Bild 1


Und hier ein zweiter Versuch, Lebensmittel spielerisch in Kunstdarstellungen zu integrieren. Eine ebenfalls sehr gelungene Kunstform. Leider ist der Name unbekannt.

Bild 1: Orange loves Zitronenpresse

Fotografie: Kunst aus Lebensmitteln - Foodscapes 1



Der englische Fotograf Carl Warner hat eine Fotoreihe geschaffen, in der er Lebensmittel für seine Kreationen benutzt. Ganz ungewöhnlich, für uns vielleicht erst mal gewöhnungsbedürftig, aber ein voller Erfolg, wie ich finde. Der Gag: Kunst aus Lebensmitteln ist bei uns anscheinend rechtlich nicht anerkannt. Eine Galerie darf das nicht als Kunst verkaufen, vielleicht als Deko? Konserviert mit Kunstharz? Siehe dazu meinen Kommentar im Beitrag "Kunst MIT Lebensmitteln"

Die Bilder zeigen unterseeische Höhlen, Wälder, Strände, Sonne und Wasserfälle, die aus Früchten, Gemüse und Käse gestaltet sind.

Bild 1: Die Bäume sind aus Brokkoli, Erbsen und Basilikum gemacht. Die Wege sind mit Kumina bestreut, die Felsen sind aus Brot und die Wolken aus Blumenkohl schmücken den Himmel.

Donnerstag, 28. August 2008

Arabische Kobra-Luxus-Architektur



Die Araber sind ja bekannt für ihre monumentale Baukunst, ihren Luxus, siehe Saudi-Arabien, Kuwait, Oman, Bahrain, Dubai ... Und wie verrückt sich die Bauträger da gebärden, weiß man seit den riesigen Luxusprojekten im Sand, die toll aussehen, Superluxus mit allem Komfort, integrierte Parks, Hallenbäder, Dampfbäder, Präsidentensuiten, goldene Wasserhähne, sündteure Innenausstattungen, Teppiche, Möbel ... Nur einen Haken haben die Luxusklötze, z. B. in Dubai: Sie sind nicht bewohnbar... Ja, kein Strom, kein Wasser... gebaut wird für die Zukunft, wenn das alles mal da sein sollte - oder nicht. So auch das Kobra-Projekt, gebaut in der Gestalt einer aufgerichteten Kobra, mit Verkehrsinfrastruktur und allen Raffinessen, aber ohne Anbindung an das wirkliche Leben. Diese Komplettverschwendung ist ein solcher Luxus, wie ihn nur Ölmagnaten entwickeln können. Der gemeine Ölverbaucher weiß manchmal nicht mehr, wie er die hohen Rechnungen begleichen soll, die Energiekosten explodieren und Ali Arab baut in den Himmel, was das Zeug hält...

Freitag, 15. August 2008

Geschichte: Boudica - die keltische Königin mit Herz und eiserner Faust









Als ob es bei einer Reinkarnation oder Rückführung gewesen wäre, Boudica hat sich gezeigt, die keltische Königin und Kriegerin mit dem großen Herz. Nichts lässt sie so ohne weiteres an sich ran, sie ist streng und abweisend, ein kalte Kriegerin, dabei ein einfühlsame und sehr gefühlvolle Frau. Eine Kopf- und eine Herzdame. Eine Königin, die ihr Königreich rettete. Schon was gehört von ihr?
Nach allem, was sie erlebt hat, den barbarischen Einfall der Römer, die Ignoranz der Fremden, die Ermordung ihres Mannes und die Schandtaten an ihren Kindern, ein Wunder, dass sie noch so voller Wärme und Ausstrahlung ist. Und kein Wunder, dass sie so standhaft blieb, fast männlich ihren Weg ebnete, herrschend, gerecht und strafend. In einer ganz einmaligen und unvergleichlichen Aktion, voller Tatendrang und getrieben von dem Wunsch, ihren Mann und die Kinder zu rächen sowie ihr Königreich zu schützen, trommelte die keltische Königin Boudica 60/61 nach Chr.120.000 der besten Krieger aus den Provinzen Icenis, dem heutigen Norfolk, zusammen und warf die 90.000 Römer in hohem Bogen aus Norfolk hinaus! Schluss mit der Besetzung und allen Greueltaten, die die Engländer erleiden mussten. Eine Frau wie eine Schatztruhe... Irland, wo ihr Name herkam, wurde übrigens nie von den Römern eingenommen.
Eine keltisch-englische Jeanne d'Arc, die die Geschichte mit einem Schlag verändert hat. Sie reihte sich ein in die Reihe der Herrscherinnen, die durch massives Durchgreifen einen lang währenden Frieden für ihr Land brachten.