SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

Donnerstag, 24. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 24

 

 

 Adventskalender | Türchen #24 | Kelsey Lauritano, Ensemble und Orchestervorstand Museumsorchester


»From A Distance« von Julie Gold, Arrangement von Rainer Hoffmann
Kelsey Lauritano (Mezzosopran)
Marvic Monreal (Mezzosopran)
Peter Marsh (Tenor)
Matthew Swensen (Tenor)
Regine Schmitt (Violine)
Božidar Smiljanić (Bassbariton)
Matthias Kowalczyk (Trompete)
Bogdan Kisch (Violoncello)
Matthias Höfer (Klarinette)
Steffen Uhrhan (Schlagzeug)

Frohe Feiertage und ein gesundes Jahr 2021!

YAWA SKITS: Trapped 03

 


Kalistus and Queen. The entanglement continues.



World of FPV: "Grenzenlos - Die Welt entdecken" in Luzern

 




Grenzenlos in Luzern - das Städtchen mit rund 80.000 Einwohnern zählt für viel zu den schönsten der Schweiz. Ob junge Parkour-Szene oder einsames Almleben in den umliegenden Bergen, man kann aus dem Vollen schöpfen, wenn man diese Region rund um den Vierwaldstättersee besucht. Wir schauen einem Oldtimer-Restaurateur ebenso über die Schulter wie einem Sterne-Koch hoch oben in den Bergen, wir fahren mit dem Raddampfer und mit der steilsten Zahnradbahn der Welt.

Mittwoch, 23. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 23

 

 
 Adventskalender | Türchen #23 | Kinderchor 


 »Bald ist nun Weihnachtszeit« von Wolfgang Stumme 

 
Clara Bastuck, Selma Ramonat, Liam Engel, Filip Niewiadomski (Video) 
Kinderchor der Oper Frankfurt (Gesang) 
Csaba Grünfelder (Leitung + Klavier)

TRIKONT: Weihnachtsnewsletter 2020

 

LADIES & GENTLEMEN
BABIES & BABES
TRIKONT PROUDLY PRESENTS
THE WEIHNACHTS-NEWSLETTER 2020
Liebe Freund*innen, liebe Musiker*innen, liebe Compiler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Journalist*innen, liebe Unterstützer*innen und solche, die es hoffentlich noch werden, liebe Kritiker*innen, liebe Nörgler*innen.

So, gleich hammas geschafft, gleich isses rum ums Eck, dieses ungeliebte 2020.
Lasst uns wenigstens hier und heute nicht über  C sprechen. Tut man ja eh zig mal am Tag. Ich für meinen Teil häng mein Virologen-Diplom über die Feiertage an den Christbaum.
Es ist wie es ist, es ist alles andere als schön, es macht die ungeheuerlichsten Sachen mit manchen Menschen, es ist bedrohlich, es geht an Existenzen und Substanzen, es verhindert so vieles was Spaß macht, und natürlich geht’s ihr an den Kragen, der  Kultur, Kultur, Kultur…  Ganz ehrlich, es ist zum Kotzen.
Trotzdem und grade jetzt und mit ganzer Kraft und mit heftigstem Nachdruck haben wir weitergemacht und das ist dabei rausgekommen und wie wir uns unser 2021 rein Trikont-musikalisch vorstellen, kann ich Euch dann zu guter Letzt auch noch erzählen.
TRIKONT-RÜCKSCHAU 2020
PHILIP BRADATSCH – Jesus von Haidhausen:
„Nichts ist verzagt in diesen Liedern. Philip Bradatschs neue Platte ist poetisch, prophetisch und mutig. Schön, in dieser Zeit.“ Süddeutsche Zeitung

ALBAUM – Das Album, das Bäume pflanzt:
Radio Eins Berlin, WeForest und TRKONT machen gemeinsame Sache:
EZÉ WENDTOIN / TOCOTRONIC / DOTA / DIE HÖCHSTE EISENBAHN / APPARAT / JUDITH HOLOFERNES / 2RAUMWOHNUNG / SOPHIE HUNGER / DIE ÄRZTE / BEATSTEAKS FEAT.FARIN URLAUB / BONAPARTE / BILDERBUCH / SEEED / THEES UHLMANN / WANDA / BALBINA FEAT. TRISTAN BRUSCH.

GUDRUN MITTERMEIER – Seeheim:
„..Düster. Dystopisch…Eine Unheimlichkeit und Dringlichkeit… Widerspenstige Künstlerinnen wie Kate Bush oder Soap&Skin scheinen ihre Cousinen zu sein.“ BR-Kulturjournal

INGA – Tears And Teeth:
„..Musik mit Sample-Basteleien und Pop Appeal, kleine Pophymnen wie von Jens Friebe, Songwriter-Stücke wie von Bill Callahan, Chansons wie von Serge Gainsbourg. Drei Sprachen – deutsch, französisch, englisch – und zwölf Stile. Die Unlust INGAs auf Einordnung spiegelt sich in ihrer wunderbaren Kraut-und-Rüben-Musik.“ TAZ

OMNIVERSAL EARKESTRA – Le Mali70 – feat.Salif Ketta – Sory Bamba – Cheick Tidiane Seck:
„..Die Musik auf diesem Album, sie hat eine tänzerische Eleganz wie Muhammad Ali - und einen Punch, der einen im Wimpernzucken trifft und 50 Jahre zurückkatapultiert.“ Süddeutsche Zeitung.

 

ZITRONEN PÜPPIES – The Rise And The Fall Of The Zitronen Püppies And The Lemon Orchestra from Outer Space:
 „Eine Wundertüte an verrückten Klängen, exotischen Samples und musikalischen Geistesblitzen. Intelligent, aber nicht verkopft, ungebügelt und doch eingängig… Reggae, HipHop, Kraut- und Deutsch-Rock: Mit bewundernswerter Leichtigkeit wechseln sie die Stilrichtungen.“  BR

BERNADETTE LA HENGST und BANDA INTERNATIONALE – Systemrelevant (DigitalSingle)
..macht deutlich, was von unserer Gesellschaft übrig bleibt, wenn Kunst und Musik keine Bühne mehr haben, aber gleichzeitig Solidarität in der Gesellschaft erodiert.

BERNADETTE LA HENGST und BANDA INTERNATIONALE – BANDA, BERNADETTE & BRECHT:
Widerspenstigkeit gepaart mit poetischer Systemkritik – Prinzipien, die gut passen zum Projekt Brecht und die Migration. Jetzt fehlt nur noch, dass man dieses tolle Projekt deutschlandweit live erleben kann.

DOWN & OUT – The Sad Soul Of The Black South – Vinyl-Edition
Compiled by Jonathan Fischer

George Perkins And The Silver Stars / Johnny Copeland / Ede Robin / Sam Dees / Joe Medwick / James  Duhon / Larry Coney / Ella Brown / Don Varner / Bill Brandon / Ella Washington / Betty Lavette
Legendär und großartig und bereits 1998 auf CD erschienen. In abgespeckter Variante nun endlich auf Vinyl – keine Ahnung, warum es so lange gedauert hat. Anyway, es hat sich rentiert, glaubt mir.

ANGELA AUX – Ausstellung Aussterbende Arten (DigitalSingle)
Angela Aux hat im Rahmen des Festivals „Down by the River Festival #11 - Everybody Knows This Is Online“,  2 Songs geschrieben, die wie die Faust aufs Auge in unsere Zeit passen.
ANGELA AUX & SAM IRL - Killer Kid (in Dub) (DigitalSingle)
Flockig-warme Dub-Versionen als Hommage an ihren tiefsten gemeinsamen Nenner:
die frühen Rocksteady-Hits von "The Wailers".

ANGELA AUX & SAM IRL - Rise Again Some Day (DigitalSingle):
Wie im ersten Lockdown versüßen Angela Aux & Sam Irl die Quarantäne-Zeit mit einem Dub-Track. Toto meets King Tubby in einer Unterwasser-Welt.
Und so geht’s weiter 2021:
MAXI PONGRATZ, MICHA ACHER UND VERSTÄRKUNG. Musik für Flugräder
ATTWENGER - Drum / KOLEKTIF ISTANBUL – Kismet
KARMATÜRJI / ANGELA AUX & SAM IRL / LUNSENTRIO / PHILIP BRADATSCH / BANDA INTERNATIONALE / AUGUSTIN.
Das wars also, das Trikont-2020, und a bissl stolz sind wir schon, dass wir so viel gute Musik unter diesen erschwerten Bedingungen unter die Leute bringen konnten.
Ein dickes Dankeschön geht an unsere Musiker*innen, Compiler*innen, Mutmacher-Kraftgeber-Ideenentwickler-Vertriebspartner-Unterstützer-Radio- und Fersehmacher-Zeitungsschreiber-und immer natürlich*innen, eh klar. Danke an all die Menschen da draußen, die uns mit ihrer Begeisterung für Musik immer wieder die Möglichkeit geben weiterzumachen.
Ein ruhiges Weihnachten brauch ich Euch ja nicht zu wünschen, das wird es eh. Wenn es dann noch besinnlich, zuversichtlich und positiv wird, umso besser.
Ich wünsch uns allen ein solidarisches, von Kultur und Leben erfülltes 2021 und selbst wenn alles immer noch einige Nummern kleiner ausfallen wird – lasst uns Ideen entwickeln, nach vorne schauen, viel lachen und den Kopf ganz hoch tragen.  Und nicht vergessen: Gemeinsam sind wir stark.

Herzlichste Grüße aus der Obergiesinger Trikont-Zentrale
schicken Euch Eure Eva Mair-Holmes, Brendan Erler und die tollen Trikont-Jungs

YAWA SKITS TV: Trapped 02

 

 

Queen has moved into Kalistus Apartment and she is refusing to leave. Kalistus 
must figure out a way to make a leave.

Dienstag, 22. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 22

 

 
Adventskalender | Türchen #22 | M. Bebek, M. Kowalczyk, 
C. Tremuth, M. García Casas 


»Angels We Have Heard On High« und »O, Tannenbaum«, 
Arrangement von Kate Agioritis 

 Markus Bebek (Trompete)

Deutschrock aus den 70ern: INGA RUMPF nach 44 Jahren in Neuauflage mit einem Frumpy-Hit

 

 
 Inga Rumpf - How The Gypsy Was Born 2015 

Original by Inga Rumpf / Frumpy 1971, mit den Musikern Helmut Krumminga/Gitarre, Werner Kopal/Bass, Michael Nass/Keyboards und Robin Fuhrmann/Schlagzeug 

And God saw that his work was nearly done,
a green, mighty planet circled round the sun. Silver fishes increased in the blue seas, all kinds of feathered built their nests in the trees. And God saw that everything was nice, but there had to be a creature who looked like me and you - so he realised! So he took some earth and put it in a form, but the oven wasn't hot enough - and the white man was born! Walk on, walk on, you can live in the cold zone of the world, 'cause you are used to it, since your birth. I have to build another creature who looks like me and you, but one who's not so pale - he has to get a hotter blow! So he took some earth and put it in a form, but the oven was too hot now - and the black man was born! Walk on, walk on, you can live in the hot zone of the world, 'cause you are used to it, since your birth. I have to build another creature who looks like me and you, but one who's not so dark - he has to get a special blow! So he took some earth and put it in a form, and the oven was right now - so the gipsy was born! Go to the top of mountain and look, do you see this land around? Go where you like to be 'cause you and the gipsy will be free

An so vielen Menschen wurden die Covid-19-Impfstoffe getestet

(statista/MJanson)

Die COVID-19-Impfstoffe der Unternehmen Biontech/Pfizer und Moderna wurden an 44.000 bzw. 30.000 Menschen getestet. Das zeigt der Blick auf die Anzahl der Teilnehmer der beiden Impfstoffstudien. Wie die Statista-Grafik auf Basis einer Recherche des Handelsblatts zeigt, wurden seit 2006 nur zwei andere Impfstoffe in noch größer angelegten Studien mit noch mehr StudienteilnehmerInnen getestet: das Pneumokokken-Vakzin Prevnar 13 und der Impfstoff Rotarix gegen Rotaviren-Infektionen.

Die Bundesländer und Gesundheitsminister Jens Spahn haben sich am vergangenen Mittwochabend auf den 27. Dezember 2020 als Starttermin für Impfungen geeinigt. In einem ersten Schritt könnten nach der Zulassung laut Spahn rund 400.000 Impfdosen ausgeliefert werden. Bis Ende des ersten Quartals rechnet der Gesundheitsminister mit elf bis 13 Millionen Impfdosen. Am Freitag will Spahn auf Grundlage der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) beim Robert Koch-Institut eine Verordnung zur Priorisierung bei den Impfungen vorlegen. Zunächst sollen die Bewohner in Alten- und Pflegeheimen geimpft werden, meldete dazu die Gesundheitsministerkonferenz der Länder.



Infografik: An so vielen Menschen wurden die Covid-19-Impfstoffe getestet | Statista

Yawa Skits TV: Trapped 01


 

 

 Kalistus finds himself in an entanglement with a strange girl.

Montag, 21. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 21

 

 
Adventskalender | Türchen #21 | Gabriel Rollinson und Michał Goławski 

Gabriel Rollinson (Bassbariton) 
Michał Goławski (Klavier)

World of Drones: Spry+ Waterproof Drone --- Full Review by Captain Drone

 


The Very Impressive SPRY+ Waterproof Drone - Sailing, Kayak, Canoe, Fishing - Full Review

by
CAPTAIN DRONE


You can find the drone here: https://bit.ly/3hjo2m5

SWELLPRO Official website link: https://store.swellpro.com/

Below are the topics discussed:
- 0:00 Intro
- 0:55 Overview
- 4:44 Flight Preparations
- 5:15 Controller Display
- 7:30 First Flight
- 8:10 Camera Settings
- 9:37 4K 30 FPS Image Quality
- 9:59 Follow Mode
- 11:00 Circle Mode
- 11:29 Photo Mode (photo examples)
- 11:55 Landing Speed
- 12:17 Flight Range
- 13:32 Return To Home
- 14:12 Battery Install
- 14:57 Waypoints
- 17:02 Water Landing/Water Takeoff
- 19:56 Prop Change
- 21:38 Final Thoughts
- 24:08 Unboxing

Sonntag, 20. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 20

 

Adventskalender | Türchen #20 | Chor der Oper Frankfurt



»Weihnachtsfreude« von Leonhart Schröter
                                          Chor der Oper Frankfurt
Leitung: Tilman Michael

WHO: Migranten und Flüchtlinge sagen, dass COVID-19 ihr Leben dramatisch verschlechtert hat

Flüchtlinge in Griechenland                (c)  Proasyl


Die COVID-19-Pandemie hat sich stark negativ auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Flüchtlingen und Migranten ausgewirkt, wie eine neue Studie der WHO zeigt, die heute am Internationalen Tag der Migranten veröffentlicht wurde.

Mehr als 30.000 Flüchtlinge und Migranten aus verschiedenen Regionen der Welt nahmen an der ersten Umfrage teil, um die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf ihre psychische und körperliche Gesundheit sowie ihre Fähigkeit, zu arbeiten und sich selbst zu unterstützen, zu bewerten. Sie wurden gebeten, die Auswirkungen auf einer Skala von 0 (überhaupt nicht) bis 10 (extrem) einzustufen. Die durchschnittliche Folgenabschätzung lag bei 7,5.

"Flüchtlinge und Migranten leben und arbeiten unter oft rauen Bedingungen mit unzureichendem Zugang zu Gesundheit, Wohnraum, Wasser, sanitären Einrichtungen und anderen grundlegenden Dienstleistungen", sagt Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO. "Es ist von entscheidender Bedeutung, dass alle Länder Barrieren abbauen, die Flüchtlinge und Migranten daran hindern, gesundheitsbezogene Versorgung zu erhalten, und sie in die nationale Gesundheitspolitik einbeziehen."

Mehr als die Hälfte der Befragten in verschiedenen Teilen der Welt sagen, dass COVID-19 dazu führte, dass ein höheres Maß an Depression, Angst, Angst und Einsamkeit hervorging.  Jeder Fünfte sprach auch von einer Verschlechterung der psychischen Gesundheit und einem verstärkten Konsum von Drogen und Alkohol.

Der eingeschränkte Zugang zu Informationen aufgrund von sprachlichen und kulturellen Barrieren in Verbindung mit der Marginalisierung von Flüchtlingen und Migrantengemeinschaften stellt sie zu den am schwersten zu erreichenden Bevölkerungsgruppen, wenn Informationen verbreitet werden.

Migranten ohne Papiere werden häufig von nationalen Gesundheitsprogrammen oder Sozialschutzprogrammen ausgeschlossen, die den Zugang zu Gesundheits- und Sozialdiensten erleichtern könnten. Viele suchen keine Gesundheitsversorgung, auch nicht für COVID-19, aus finanziellen Gründen oder aus Angst vor Abschiebung.

Der Bericht unterstreicht die Notwendigkeit und Bedeutung der Einbeziehung von Flüchtlingen und Migranten in die inklusive Politik an COVID-19. Ziel ist es, die Ergebnisse der Umfrage zu nutzen, um die Forschung und Sammlung von Beweisen aus der ganzen Welt zu erweitern, um besser zu verstehen, wie die Pandemie immer schwierigere Lebensbedingungen für Flüchtlinge und Migranten geschaffen hat. 

Samstag, 19. Dezember 2020

Fantasien zur Nacht (Video): Ceci n'est pas une femme nue (This is not a naked woman)

 

Ceci n'est pas une femme nue (This is not a naked woman)

Performance by Milo Moiré at Documenta 14 (2017)
from 
Milo Moiré 

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 19

 



Adventskalender | Türchen #19 | Susanna Bienroth, Mathias Bild, 
Martin Lauer und Ulla Tremuth

»Ragtime« von Martin Lauer 

Susanna Bienroth (Viola) 

Mathias Bild (Viola) 

Martin Lauer (Viola) 

Ulla Tremuth (Viola)


Experimentelle Musik: Steve Roach, Timeroom Livestream





 

Freitag, 18. Dezember 2020

Fantasien zur Nacht (Video): danse 2163

 

Une minute de danse par jour 15 12 2020
danse 2163 (One Minute of Dance a Day)
from 
Nadia Vadori-Gauthier

12h58, Place de la Bastille, Paris 11e. « Oui, la culture est essentielle » Manifestation des professionnels du secteur culturel et du spectacle vivant, contre la fermeture prolongée et injustifiée des deux culturels.

12:58 p.m., Place de la Bastille, Paris 11e.
“Yes, culture is essential” Protest of professionals from the cultural sector and performing arts against the prolonged and unjustified closure of cultural places.


Fantasien zur Nacht (Video): Meerjungfrauen

 

Mermaids 

Verònica Hernández Royo, Marc Comella

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 18

 


Adventskalender | Türchen #18 | Monika Buczkowska, 
Karolina Makuła und Michał Goławski
»Scherzo« Nr. 1 in h-Moll, op. 20 von Frédéric Chopin / Polnisches Weihnachtslied »Lulajże, Jezuniu«

Last-Minute-Weihnachtsgeschenke aus der Frankfurter Oper

 

Obwohl sie ihre Türen für das Publikum bis vorerst 31. Januar 2021 geschlossen halten muss, bietet die Oper Frankfurt – wie bereits veröffentlicht – all ihren Freund*innen Ideen für kleine „Last-Minute-Weihnachtsgeschenke“ in Form von Fan-Artikeln.

Eine Übersicht aller Produkte inklusive Preisen ist auf der Startseite der Opern-Website www.oper-frankfurt.de einzusehen (siehe auch das PDF-Dokument im Anhang). Diese Artikel können ab sofort montags bis freitags in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr im Telefonverkauf unter 069 - 212 49 49 4 bestellt werden. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, Details zur Abholung werden im Verkaufsgespräch vereinbart. Die Abholung selbst erfolgt über den Abo- und Infoservice in der Neuen Mainzer Straße 15. 

Diese Stellen sind jedoch vom 24. bis 27. Dezember 2020 und vom 31. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 wegen der Schließung des gesamten Hauses nicht erreichbar. 

 Zu den Artikeln gehört u.a. der Oper-Frankfurt-Schirm: Er ist rot, standfest gegen Wind und Sturm und wiegt weniger als eine Tafel Schokolade. Neben Postkarten, Mund-Nasen-Bedeckungen mit Logo, Tassen und Tragetaschen sind Klassiker wie Kugelschreiber, Bleistifte, Büroklammern und vieles andere mehr zu erwerben. Natürlich sind auch Geschenkgutscheine erhältlich. Fotos werden bei Bedarf gerne zugeschickt.

Kulturregion Neunkirchen (Saar): Lockdown

Auswirkungen des Lockdowns auf den Betrieb der Kulturgesellschaft, Betriebsferien bis zum 3. Januar

 

Ab Mittwoch, dem 16.12. pausieren aufgrund der neuen Corona-Entwicklungen in der VHS-Neunkirchen sämtliche Kurse und Veranstaltungen, bis mindestens einschließlich 10. Januar 2021. Dies gilt für ausnahmslos alle Kurse (u. a. auch Integrationssprachkurse / Deutschkurse).

Auch die Kurse der Musikschule werden ab diesem Mittwoch bis mindestens einschließlich 10. Januar pausieren müssen.

Wie bereits berichtet, ist auch die Städtische Galerie bis mindestens 10.01.2021 geschlossen.

Damit leistet die Neunkircher Kulturgesellschaft einen Beitrag zur notwendigen Kontaktreduzierung in dieser Zeit.

Sämtliche Abteilungen der Kulturgesellschaft gehen in Betriebsferien.

Ab Freitag, dem 18.12., 12 Uhr bis einschließlich Sonntag, 3.Januar 2021 sind die Gebäude des KULT, Marienstraße 2 (mit der Verwaltung und der VHS), Galerie und die Hallen geschlossen.

Ab Montag, dem 4. Januar sind die Abteilungen wieder vor Ort zu erreichen. Um eine Terminabsprache wird natürlich gebeten.

Leider müssen aufgrund der aktuellen Lage auch alle geplanten Veranstaltungen der Kulturgesellschaft bis zum 12. Februar 2021 verschoben bzw. abgesagt werden. Aktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sind auf der Homepage unter www.nk-kultur.de und auf der Facebook-Seite unter www.facebook.com/nkkultur.veranstaltungen erhältlich.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die Möglichkeit der Ticketrückgabe für diejenigen, die an den Ersatzterminen verhindert sind bzw. deren Veranstaltungen leider abgesagt werden müssen, wird gerade organisiert. Dies kann gegebenenfalls bei einzelnen Veranstaltungen noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um etwas Geduld.

Die Kulturgesellschaft hofft so schnell wie möglich wieder Kulturveranstaltungen unter Einhaltung der bewährten Hygienekonzepte und Corona-Schutzmaßnahmen anbieten zu können, sobald es die Fallzahlen/Rechtsverordnung zulassen. Die Sicherheit der Besucher, Künstler und der Mitarbeiter steht in der aktuellen Situation im Vordergrund.

 

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 17

 


Adventskalender | Türchen #17 | Dietrich Volle


»O Tannenbaum« von Ernst Anschütz

Taschen Verlag: The Book of Citrus Fruits

 

TASCHEN
TASCHEN

J. C. Volkamers Ode an die Zitrusfrucht

Zitronen, Limonen und Bitterorangen schweben wie Himmelskörper über italienischen Villen, Nürnberger Gärten und pittoresken Landschaften in J. C. Volkamers Ode an die Zitrusfrucht. Dieser Band basiert auf einem der wenigen erhaltenen Sets von handkolorierten Kupferstichen aus dem 18. Jahrhundert und zeigt rund 170 Zitrussorten. Im Stile surrealer Szenen beschwören sie eine Zeit, in der solche Früchte noch wirklich exotisch waren.

TASCHEN 
 
 
J. C. Volkamer.
The Book of Citrus Fruits
Famous First Edition:
Nummerierte Erstauflage
von 5.000 Exemplaren
                   
€ 125
    
Buy now

„Die Menschen sehnten sich nach
dieser mediterranen Wärme, und Volkamer
schuf genau den Stoff, aus dem solche
Träume gemacht sind.“

— Philographikon Gallery 

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 16

 


Adventskalender | Türchen #16 | Deborah Einspieler, 

Maximilian Enderle, Konrad Kuhn



Pfalzbibliothek Kaiserslautern: Renate Flesch geht, Claudia Germann rückt nach _ LOCKDOWN und Onlineangebot

Nach 36 Jahren Pfalzbibliothek gehe ich am 23.12. in den (Un-)Ruhestand. Es ist viel passiert mit der Pfalzbibliothek in diesen Jahren. Vielleicht erinnern Sie sich an die Zeit im Untergeschoss der Meisterschule am Museumsplatz, bis schließlich der Umzug in die Bismarckstraße vollzogen wurde. Meinen Berufsalltag prägte der Wandel des Bibliothekswesens hin zur Digitalisierung und zum Online-Service. Wichtig wurden mir vor allem die zwischenmenschlichen Gespräche mit Ihnen und anderen BesucherInnen zu pfälzischen Themen oder bei den zahlreichen Veranstaltungen. Hoffentlich sind auch Ihnen besonders unsere Hoffeste und der jährliche Weihnachtsbücherbasar in guter Erinnerung. Für die schöne Zeit möchte ich mich bei Ihnen und meinem Team herzlich bedanken. Meine Nachfolgerin wird im neuen Jahr Claudia Germann, die Sie sicher kennen. 

Es grüßt Sie Ihre Renate Flesch



Claudia Germann hofft, dass sich das öffentliche Leben wieder normalisiert nächstes Jahr und die Veranstaltungen wieder stattfinden können. Darüber hinaus denkt sie, dass sich die Bibliotheken die nächsten Jahre weiterhin verändern müssen, um neuen Anforderungen gerecht zu werden. Und da sie noch ein Weilchen da sein wird, möchte sie natürlich weiterhin die Entwicklung begleiten und mitgestalten. Ideen gebe es ja reichlich

"😊 Dir liebe Renate wünsche ich einen Ruhestand, der sowohl Zeit für die „Ruhe“, aber auch für das „ich wollte schon immer mal …“ beinhaltet. Genieße es."


Online-Lesungen auf Website abrufbar

Michael Landgraf


Auch die Pfalzbibliothek in Kais
erslautern musste coronabedingt ihre Türen schließen. Ausgeliehene Bücher werden bis zur Wiederöffnung verlängert, so dass keine Mahngebühren anfallen. 

Auf Lesungen muss man nun dennoch nicht verzichten, sind doch die bislang gestreamten auf der Website der Pfalzbibliothek abrufbar. 

Weihnachtlich geht es bei dem bekannten Neustadter Autor Michael Landgraf zu, der aus seinen Büchern „P(f)älzer Weihnachten“ und „Kinder feiern Weihnachten – hier und überall“ vorlas, die für die ganze Familie interessant sind. 

In „P(f)älzer Weihnachten“ wird aufgedeckt, wie es früher war und was bei uns heute noch durchschimmert. So stammt die Tradition, einen Tannenbaum aufzustellen, aus unserer Region am Oberrhein. Die Frage ist nur, warum der Baum früher an der Decke hing, was es mit Schreckgestalten wie dem „Belz(e)nickel“ auf sich hat, warum das „Chrischtkinnl“ Geschenke bringt und wieso Winzer rund um Weihnachten danach schauen, ob irgendwo „Woiblume“ blühen. 

Im Buch und CD-Projekt „Kinder feiern Weihnachten – hier und überall“, das mit dem internationalen Comenius-Award ausgezeichnet wurde, präsentiert Landgraf in kurzen Erzählungen Weihnachtstraditionen auf allen Kontinenten. 

Daneben kann, wer will, der humorigen Lesung von der Clausener Autorin Marion Bischoff aus ihrem neuen Buch „Bier mit DIR“ folgen, einem „frisch gezapften Liebesroman“, wie es im Untertitel heißt, den sie zusammen mit Tina Grashoff geschrieben hat. 

Der Vortrag von Roland Paul zur Deportation der pfälzischen Juden nach Gurs vor 80 Jahren führt noch einmal die schrecklichen Ereignisse von damals vor Augen. Die Online-Lesungen und der -Vortrag sind unter www.twitch.tv/pfalzbibliothek abrufbar.

 

 

Dienstag, 15. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 15

 


Adventskalender | Türchen #15 | Juanita Lascarro und In Sun Suh

»Por los campos verdes«, Peruanisches Weihnachtslied von Carlos Guastavino


Juanita Lascarro (Sopran)

Experimentelle Musik: Bedroom Sessions von GOLD

 

Montag, 14. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 14






Adventskalender | Türchen #14 | Bruno Suys


»Largo«
aus »Die vier Jahreszeiten – Winter« von Antonio Vivaldi

MAK Museum angewandte Kunst Frankfurt a. Main: Das Angewandte Digital


Auch wenn wir gerade temporär geschlossen haben, sind wir weiterhin online für Sie da: 

Unter Das Angewandte Digital auf unserer Website finden Sie Angebote an Kunst und Kultur für eine Nutzung auf Ihrem eigenen Bildschirm. Sie können sich einen Teil des Museum Angewandte Kunst bequem nach Hause holen und mit Videos spannende Einblicke in unsere Sammlungspräsentationen und Sonderausstellungen bekommen.

Den Film A Thousand Ways to Bake an Apple Pie (in englischer Sprache) vom Regisseur Gianluca Matarrese gibt es zum Beispiel aktuell zu entdecken, der den Entstehungsprozess von Michelle Elies Ausstellung Life doesn't frighten me zeigt. Außerdem blicken wir mit einem Video hinter die Kulissen beim Aufbau von ars viva 2021.

Auf unserem Instagram-Account haben Sie auch weiterhin die Möglichkeit, mehr über unsere Ausstellungen zu erfahren und einen Vorgeschmack auf das kommende Jahr zu erhalten.

Mehr erfahren

Sonntag, 13. Dezember 2020

Adventskalender der Oper Frankfurt: Türchen 13

 




Adventskalender | Türchen #13 | T. Lebow, M.Trąbka, D. Matviienko, A. R. Schneider


»God Rest Ye Merry Gentlemen«, Englisches Weihnachtslied

Theo Lebow (Tenor)