.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Samstag, 29. Oktober 2016

Helle Aufregung: CHRIS TALL - Selfie von Mutti! oder Wenn Eltern Elektronik und Technik entdecken

CHRIS TALL
Selfie von Mutti!
Wenn Eltern cool sein wollen…

Tour und DVD

Wenn Eltern mit den Handys spielen, geht alles schief: Das Wetter stimmt nicht mehr, weil das Datum verstellt wurde oder das Foto vom Sohnemann ist extrem misslungen, es macht ihn dicker als er ist, aber aus Versehen vor der gesamten Facebookgemeinde enthüllt.

Chris Tall, der Gewinner zahlreicher Comedy- & Kabarettpreise (u.a. „RTL Comedy Grand Prix“ und „Hamburger Comedy Pokal“) zeigt in seinem neuen Solo „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen…“ die Tücken der modernen Technik und wie sie sich auf die Beziehung zwischen Eltern und Kindern auswirken kann. Was ansteckt ist seine Empörung, die er mit ziemlicher Lautstärke und Nachdrücklichkeit zelebriert. Dass er dabei immer wieder Randgrupen, Behinderte oder Kranke diffamiert, ist üblicher Schülerslang. Alles selbst erlebt, und manches gar nicht schön. So z.B. Papas Versuch, beim Boxen auf der Wii cool auszusehen und dabei seiner Tochter das Nasenbein brechen. Schlimm, was die geliebten Eltern alles anstellen.

Chris Tall feuert eine tragische oder nur witzige Situationskomik nach der anderen ab, vieles auch den Zuschauern bekannt, selbst gesehen oder erlebt, was seinen Reiz für viele ausmacht.

Nach ersten Auftritten in Hamburg nahm er 2012 am „Trierer Comedy Slam“ teil; diesen Wettbewerb hat er aus dem Stand gewonnen und seinem Ruf als Klassenclown im wörtlichen Sinne alle Ehre gemacht. Schnell folgten Auftritte bei „Nightwash“ und im „Quatsch Comedy Club“.
Mittlerweile lebt Chris in Köln und kann neben den oben Genannten bereits auf weitere gewonnene Preise blicken: So entschied er u.a. auch den „NDR Comedy Contest“, den „Stuttgarter Comedy Clash“ oder auch den „Thüringer Comedy Slam“ für sich.