SV Verlag

SV Verlag mit Handy oder Tablet entdecken!
Die neue Generation der platzsparenden Bücher - klein, stark, leicht und fast unsichtbar! E-Books bei viereggtext! Wollen Sie Anspruchsvolles veröffentlichen oder suchen Sie Lesegenuss für zu Hause oder unterwegs? Verfolgen Sie mein Programm im SV Verlag, Sie werden immer etwas Passendes entdecken ... Weitere Informationen

.

.
Dichterhain, Bände 1 bis 4

.

.
Dichterhain, Bände 5 bis 8

Übersetze/Translate/Traduis/Tradurre/Traducir/переводить/çevirmek

In manchen Browsern kann die Werbung nicht zu sehen sein.

Mittwoch, 30. Januar 2013

Heute Abend in Saarbrücken: Casa Azul - Inspired by Frida Kahlo


Ein Stück von Marguerite Donlon, inspiriert durch Leben, Malerei und Bildwelt der legendären mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo. Wieder im Programm.
Für die zweite Ausgabe des Internationalen Tanzfestivals »n.o.w. dance saar« im Oktober 2009 hat Marguerite Donlon einen Abend geschaffen, der das bewegende Schicksal der Malerin Frida Kahlo in einen getanzten Bilderbogen zwischen schillernder  Lebensfreude und düsterer Intensität spannt.
Nie war eine Produktion so schnell und so nachhaltig ausverkauft wie »Casa Azul«, daher bietet das Saarländische Staatstheater in der Saison 2012/13 weitere Termine an.

Allgemeine Angaben

Konzept, Choreografie: Marguerite Donlon
Kostüme: Markus Maas
Bühne, Video, Licht: Ingo Bracke
Livemusik: Héctor Zamora, Leonardo Ortega
Komposition: Claas Willeke

»Dort sitzt Kahlo, sich schmückend, vor dem Spiegel, der ihr Bild aufsplittert. Donlon wiederholt geschickt dieses Doppelungs-Motiv, indem sie Kahlo von drei ausdrucksstarken Tänzerinnen (Anna Altés Trenchs, Meritxell Aumedes Molinero, Yamila Khodr) darstellen lässt, die hinter schwebenden Wand-Bahnen auf- und abtauchen. So begegnet sich Kahlo permanent selbst, ein sinnerhellender, grandioser Einfall für diese Frau in Dauer-Eigen-Erforschung. Eine Majestät auch in Saarbrücken. (...) Nahezu alles, was Donlon aus Kahlo-Werken heraus entwickelt, gerät zum großen Wurf.«
Catrin Elss-Seringhaus, Saarbrücker Zeitung
 
»Einmal mehr fügten sich Musik- und Tanzbausteine, unterschiedlichstes Tanzvokabular und die durch die Bilderwelt Frida Kahlos geprägte Ausstattung zum beeindruckenden Ganzen - zur Begeisterung des Premierenpublikums.«
Isabelle von Neumann-Cosel, Stuttgarter Nachrichten